Lexus IS neu: Die Stunde des Öko-Scharfmachers

27. Jänner 2013, 17:22

Die Neuauflage der Mittelklasse kommt im Juni - und zwar erstmals und ausschließlich als Hybridfahrzeug

Ist der scharf, Mann! Was sich in der sonst erzkonservativen Liga der Premium-Mittelklasse-Limousinen schon mit dem GS abgezeichnet hatte, bringt der kleinere IS auf einen neuen Höhepunkt. Getreu der Order von Konzernlenker Akio Toyoda, mehr Emotion ins Erscheinungsbild auch der Toyota-Nobelmarke zu bringen, haben die Designer einen echten Hingucker auf die Räder gestellt.

Technisch ist der Bruch ebenfalls radikal, denn Diesel und Benziner entfallen - die auf 4,77 m Länge gewachsene dritte IS-Generation wird bei uns ausschließlich als Hybridfahrzeug angeboten, was nach Art des Hauses Vollhybrid bedeutet.

Konkret kombiniert der IS 300h einen neu entwickelten 2,5-Liter-Otto (177 PS) mit einem Elektromotor, die Systemleistung liegt bei 220 PS, und zur Orientierung avisiert Lexus einen Verbrauch unter 4,3 l / 100 km. (Andreas Stockinger, DER STANDARD, 25.1.2013)


Link

Lexus

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 73
1 2
Lecker!

ja, er ist schon schön,

aber leider nicht aus deutschen Landen (lach)

Was, bitte, soll ein "echter Hingucker" sein?

Jemand, der wirklich (wohin auch immer) "guckt" und nicht nur so tut, als "gucke" er (wohin auch immer, jedenfalls: hin)?

Fettes Design !
Nur der zerknautschte Kofferraumdeckel erinnert mich sehr an BMW.

warum den, wo doch bmw seit 2007 mein, dass sie mit ihrem kofferraum einen fadheitswettbewerb gewinnen müssen.

ein kombi wäre interessant ...

Nein, das wird nix

Tolles Auto, gutes Styling, technisch auf dem Stand der Dinge, niedriger Verbrauch, mehr als gute Ausstattung, Hinterradantrieb...
You name, the car has got it.

Alles kein Thema, wenn da keine vier Ringe, ein blau/weisses Emblem oder wenigstens das VW Logo drauf ist.
So einen Reiskocher fahren die Teutonenliebhaber einfach nicht.
Da könnte ja jeder kommen und ein perfektes Auto bauen...

Tja, die Käufer sind halt alle viel zu dumm um Ihre bestechende Logik zu durchschauen.
Verraten Sie es bloß keinem, am Ende gehen dann die deutschen Autohersteller noch in Konkurs, wenn die dummen Käufer endlich draufkommen, dass man bloß einen "perfekten" IS kaufen braucht.

Mann-oh-Mann, es muss schon verdammt hart sein, sich jedesmal seine Autowahl vor sich selbst rechtfertigen zu müssen...

Wieder einer

der seine Probleme mit (s)einem Auto kompensiert.

Also, weiter unten schaffen Sie es ja nicht.
Wo "rechtfertige" ich denn meine Wahl?
BTW, weder habe ich den IS noch würde ich ihn mir kaufen wollen.

Hmm, Sie sollten es noch mal mit sinnerfassendem Lesen versuchen?
Kleiner Tip an Sie, weiter unten steht etwas, das es Ihnen ermöglichen sollte, eine Idee zu entwickeln, was ich meine:

"/end sarcasm"

Vielleicht muß ich Ihnen das Ausländisch übersetzen, damit Sie es verstehen?
Oder brauchen Sie einen Telephonjoker um Sarkasmus zu verstehen?

Oder haben Sie ein Problem mit Ihrer eigenen kleinen Welt?

ich tät den als nächstes fahren

Nur Limousinen mag ich nicht. Also, mögen - ja schon, aber ich möchte mit 1 Auto alles abdecken, daher macht's keinen Sinn, keinen Kombi zu haben.
Daher: Gibt's einen Kombi, werd ich Kunde, gibt's keinen, dann nicht.

Marke

/Mir/ waere ja der Name egal, aber wenn er schiarch ist, wie der da oben, dann sollte er wenigstens gehen wie Sau. Das tut er wohl auch nicht. Nein, wuerde ich nicht kaufen, wenn ich was in der Preislage suchen wuerde.

Die Optik ist Geschmackssache

Was den Preis anbelangt, den dürften nur Sie kennen, ich bin mir fast sicher, der Importeur kennt ihn noch nicht;-)
Ich nehme an, Sie haben den Wagen auch schon gefahren um sein Verhalten beurteilen zu können ;-)

Echt toll, ich verneige mich vor Ihnen.
Sie können mehr als der Importeur.

Oder ist es nur eine Aussendung der "Unsaana foat kan Japana" Fraktion?
Unhindered by progress and proud of it ;-)

Ahnung

Den Preis kann man abschaetzen, wird sich wohl nicht weit von denen der bisherigen IS entfernt haben, oder?
Gehen wie Sau wird er nicht, wenn ich die Daten aus obigem Bericht anschaue.
Mehr habe ich nicht geschrieben.
/Mir/ ist es voellig egal, ob ich ein Fahrzeug eines deutschen, italienischen oder japanischen Herstellers fahre. Aktuell liebaeugle ich mit einem Subaru, zum Beispiel. Image ist mir auch egal, im Gegenteil finde ich es witzig ein Fahrzeug mit schlechtem Image zu fahen, das wirklich gut geht ;)
Ausserdem brauchst' mich nicht zu siezen, ich empfinde das eher beleidigend.

preistechnnisch ist überhaupt nix klar, weil es bisher keinen is-h gibt und wenn ich mich recht erinnere, lässt der ls 600h den s500 im autoquartet locker stehen.

Ich bleibe

beim Sie.

siezn

Auch recht.

Die meisten Dinge stimmen, aber gerade das typisch verspielte japanische Außendesign und die "schlichte" Innenanmutung ist in Europa einfach nicht jedermann Geschmack. Wenn man überdies ein sportliches Auto sucht, ist man bei Lexus in der Regel auch falsch, obwohl die Marke im Toyota Konzern diesen Bereich zweifelsohne abdeckt.
Der europäische Markt ist eben nicht wie der amerikanische (wesentlich geringerer Anspruch an Verarbeitung und Qualität, Komfortanspruch) und Asien (hoher Anspruch an Komfort und geringen Verbrauch, reiner Benzinermarkt).

Cool, Sie sind ein Widergänger vom Oli k. zu seinem Volksschulabschluß?

Es gibt ja keinen IS-F und keinen LF-A bei Lexus.
Und wenn doch, dann sind das sicher getarnte VWs, wenn nicht überhaupt nur geklaute Testfahrzeuge aus Rüsselsheim oder München?
Schlecht verarbeitet sind die sicher auch.

Na ja, in der "Unsana foat kan Japana" Fraktion ist das halt so, da kann man nichts machen.

Sorry, auch Design ist Geschmackssache.
Wenn es Käufer gibt, denen die rollenden Schlaftabletten der deutschen Hersteller sympatischer sind, dann ist das OK.
Nur ist es nicht für alle ein Maßstab,.
"Am deutschen Wesen wird die Welt genesen" mag für Sie stimmen, aber nicht für alle.

Viel Spaß im Elfenbeinturm beim Quartettspielen.
Nehmens halt die Karten mit den nichtarischen Wagen raus.
Ihren Nerven zuliebe ;

Ich hab' von Ihnen nichts anderes erwartet.

Müssen Sie sich eigentlich dauernd Ihre eigene Fahrzeugwahl rechtfertigen, oder woher kommt diese immer gleiche Reaktion sobald im Forum Kritik an japanischen Fahrzeugen (insb. Toyota) geäußert wird?

Design ist Geschmackssache - nichts anderes habe ich behauptet.

Wenn Sie zufrieden sind mit Lexus ist's doch gut, aber deshalb braucht nicht jeder Ihrer Meinung sein.
Offenbar sind aber alle die deutsche Autos fahren in Ihren Augen Antisemiten.

Zum Thema IS-F und LF-A: Sind sicher super Autos, aber wenn ich ein wirklich sportliches Auto haben will bin in dem Leistungsbereich um das gleiche Geld bei den Deutschen (Porsche, Audi, MB, BMW) trotzdem besser aufgehoben - aber gut das ist jetzt meine rein subjektive Meinung.

welchen wirklich sportlichen benz, audi oder bmw gäbe es den im angebot, der eine konkurrenz zum is-f ist? da gibts nur tuninglimosinen und die sind, selbst wenn sie im quartett gewinnen, einfach nicht vergleichbar sportlich.

der is-f hat mit seinem bruder is nämlich nur das design und den namen gemein. der rest wurde extra neu in fuji entwickelt.

Müssen Sie sich eigentlich dauernd Ihre eigene Fahrzeugwahl rechtfertigen,

Und jetzt zeigen Sie mir mal, wo ich das mache?

Come on...

Oder wollens nicht doch lieber sinnerfassendes Lesen lernen?

um das geld eines LF-A wirst aber bei den von dir genannten nicht viel finden, außer du kaufst gleich zwei r8 oder so :)

abgesehen davon gibts den nicht mehr zu kaufen, war limitiert.

Vergleich

Na dann bietet ja Porsche eh einen guten Vergleich: Den Carrera GT gibz auch nicht mehr und er war auch nicht wirklich viel teurer, wenn auch geiler.

Ja das stimmt. Eins der schönsten und besten Autos der Welt. Obwohl mir der LFA auch sehr gut gefällt.

selten

Leider werde ich wohl keinen von beiden jemals zu sehen bekommen, die sind schon sehr exklusiv ;)

Posting 1 bis 25 von 73
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.