Das hat Hopsi nicht verdient

24. Jänner 2013, 17:25
7 Postings

Eine Dokusoap namens "Schladming - die Weltmeisterstadt"? Ja, die gibt es

Eine Dokusoap namens "Schladming - die Weltmeisterstadt"? Ja, die gibt es. Mittwochs im ORF. Das hätte sich jemand, der als Kind jeden Winter im Ennstal auf Skiurlaub war, nicht gedacht. Aber wer kannte in den 1980ern schon das Wort Dokusoap? Weltmeisterstadt war Schladming auch schon 1982.

Der Titel der Folge vom Mittwoch war vielversprechend: "Der Hase und die Mafia". Man wird doch nicht auf die beliebten russischen Gäste anspielen oder gar auf die Gerüchte über Privatisierungen, die sich rund um den vielzitierten "Skizirkus" anbahnen? Natürlich nicht. Die "Doku" hat wichtigere Themen: den abendlichen Alkoholverbrauch in der größten Disco im Ort etwa - übrigens 500 bis 600 Flaschen Wodka. Die Eltern gingen noch auf ein Weizenbier zu Charly Kahr oder in die Sonderbar. Jetzt hüpfen Tausende zu den Beats der Swedish House Mafia. Man lernt auch einen Skifahrer aus Jamaika und sein Schlafzimmer kennen. Exotisch! Und man erfährt vom Chefpolizisten, dass es manchmal zu Sachbeschädigungen kommt. Nicht wahr?! Der WM-Chefkoch kocht derweil "leicht avantgardistisch" für Promis. Pfiat di, Germknödel! Du warst ein Guter.

Und der Hase? Es ist Hopsi! 1982, als Elfjährige, besaß man den Plüschhasen. Jetzt soll er modernisiert zum "Goldesel" der WM werden. Man ist hautnah dabei, wie "Kreative" neue Hopsi-Versionen ersinnen.

Wir haben auch Vorschläge: Hopsi mit Geldkoffer, Hopsi mit Flachmann. Und: Hopsi mit Maulkorb. Damit auch jene Bürger, die zuletzt über Gemeindefusionen in der Region aufmuckten, ihr Maskottchen haben. Man könnte viele Dokus in Schladming drehen. Aber Plüsch ist eben kuscheliger als harte Fakten. (Colette M. Schmidt, DER STANDARD, 25.1.2013)

Share if you care.