Vergrößerung der Kristallwelt: Ein Swarovski-Riese für alle

23. Jänner 2013, 18:52
7 Postings

Die Außenanlagen der Kristallwelt werden noch größer

Innsbruck - Ein Bekenntnis zum Standort Wattens sei der weitere Ausbau der Kristallwelten, sagt Markus Langes-Swarovski, Unternehmenssprecher und Member des Executive Boards. 2013 werden die Außenanlagen des " Riesen" noch größer, ab 2015 soll die bisherige Fläche um 34 Millionen Euro von 3,4 Hektar auf 7,5 Hektar verdoppelt sein, noch familienfreundlicher sollen die Kristallwelten damit werden.

1995 schuf der Kristallclan zum 100. Gründungsjubiläum seines Werkes die Kristallwelten in Wattens, ein "Denkmal für Innovation und Faszination". André Heller schuf die Urform. Wunderkammern wie der Kristalldom oder das Kristalltheater funkelten mit Besucheraugen um die Wette. 2003 wurde der fünfmillionste Besucher gezählt, im selben Jahr wurde schon erweitert.

Etwa um das Kristalloskop und den Kristallwald, vor allem aber um die Einkaufslandschaft, vom englischen Architekten Terence Conran nach dem Vorbild eines Tag-Nacht-Zyklus gestaltet. 2007 wurde die unterirdische Erlebniswelt auf 4000 Quadratmeter vergrößert. 2005 wurde der "Riesen" -Spielplan mit einem Potpourri an Events eingeführt: Für Familien im Rahmen von "Kinder im Riesen" über Musikliebhabern beim Festival "Musik im Riesen" oder dem jugendlichen "fm Riese". (ver, DER STANDARD, 24.1.2012)

  • Die Kristallwelten in Wattens wachsen weiter.
    foto: swarovski

    Die Kristallwelten in Wattens wachsen weiter.

Share if you care.