Nintendo kündigt neues "Zelda" und "Yoshi"-Spiel für Wii U an

23. Jänner 2013, 14:49
87 Postings

Weitere neue Dienste und Spiele für die Konsole vorgestellt

Nintendo stellt in einer Pressekonferenz am Mittwoch Neuigkeiten für die im November gestartete Spielkonsole Wii U vor. Im Mittelpunkt der Präsentation von Nintendo-Präsident Satoru Iwata standen zukünftige Spiele und Services für die Konsole.

Miiverse

Zum Start der jüngsten Nintendo Direct-Konferenz strich Nintendo-Präsident Satoru Iwata die Vorzüge des sozialen Netzwerks Miiverse heraus. In den ersten zwei Monaten seit dem Marktstart der Wii U wurden "unzählige Kommentare und Bilder" geteilt. Um die Authentizität zu erhöhen, wurden Verified-Miis eingeführt. Diese verifizierten Accounts sind derzeit Unternehmen und exklusiven Nutzern wie Entwicklern vorbehalten. Unter anderem können diese Users auch Links teilen. Generelle Verbesserungen für Miiverse sehen Filtermöglichkeiten und die Generierung von kleineren Communities vor. Außerdem wird man Miiverse über das Smartphone erreichen können.

Wie Miiverse genutzt wird, hänge im Endeffekt auch von den Entwicklern selbst ab. "Picmin 3" wird es erlauben, Screenshots mit dem Gamepad zu machen und diese über Miiverse zu teilen. "WiiFit U"-Spieler werden sich untereinander über das Netzwerk anspornen können. Weitere Community-Features werden zum Veröffentlichungszeitpunkt bekanntgegeben.

Virtual Console

Neue System-Updates folgen im Frühjahr und im Sommer. Man habe auf die Rückmeldungen der Spieler gehört und wird beispielsweise die Ladezeiten sukzessive verkürzen. Die Virtual Console wird zum Frühlings-Update ausgeliefert. Zum Start werden NES- und SNES-Spiele bereitstehen. Zu den Features gehören die Möglichkeiten Speicherstände zu sichern und auf dem Gamepad zu spielen. Preise für NES-Spiele liegen bei 4,99 Euro, für SNES-Spiele bei 7,99 Euro. Hat man diese Spiele bereits für Wii erworben, werden die Preise auf 0,99 und 1,49 Euro vergünstigt. Zum Start des Angebots wird es im Zuge einer Kampagne stark verbilligte Titel geben. Künftig sollen auch GBA-Werke verfügbar gemacht werden.

Wii U Games  

Weiters stellte Iwata neue Exklusivtitel für die Wii U vor. Ab März erscheinen unter anderem "WiiFit U", "Wonderful 101", "Picmin 3" und "Monster Hunter 3". Zum Veröffentlichungszeitpunkt von "Bayonetta 2" wurden keine Neuigkeiten bekanntgegeben. Zum neuen "Smash Bros."-Titel für Wii U und 3DS wird es auf der E3 weitere News geben. Iwata kündigte erwartungsgemäß ein neues "Super Mario"-Actionspiel der "Mario Galaxy"-Schöpfer und ein neues "Mario Kart" für Wii U an. Spielbare Versionen soll es zur E3 im Juni geben. Der Dinosaurier "Yoshi" erhält ein eigenes, neues Jump'n'Run. Ein neues Party-Spiel der "Wii Party"-Erfinder erscheint im Sommer. In Zusammenarbeit mit Atlus wird ein neuer Cross-Over-Titel rund um die Serie "Fire Emblem" umgesetzt.

Bekräftigt wurde auch die Entwicklung eines komplett neuen "Zelda"-Werks für Wii U. Es soll sich auf die Wurzeln der Serie berufen und mit dem linearen Handlungsaufbau vorangegangener Teile brechen. Bis dahin soll ein Remake zum Gamecube-Titel "The Legend of Zelda: The Wind Waker" vertrösten, das im Herbst erscheinen wird. Schönere Grafiken und neue Funktionen wurden versprochen. Das neue "Zelda" werde noch längere Zeit benötigen. Monolithsoft ("Xenoblade") arbeitet unterdessen an einem neuen Rollenspiel. (zw, derStandard.at, 23.1.2013)

  • Nintendo-Präsident Satoru Iwata
    foto: reuters/yuriko nakao

    Nintendo-Präsident Satoru Iwata

  • Die HD-Neuauflage von "The Legend of Zelda: The Wind Waker"
    foto: nintendo

    Die HD-Neuauflage von "The Legend of Zelda: The Wind Waker"

  • Ein neuer "Yoshi"-Titel steht an.
    foto: nintendo

    Ein neuer "Yoshi"-Titel steht an.

Share if you care.