Lego droht Anzeige wegen Volksverhetzung

Sigrid Schamall
23. Jänner 2013, 12:09

Die Türkische Gemeinde Österreich empört sich über Lego: Der "Star Wars"-Bausatz strotze vor rassistischen Vorurteilen

Es ist ein Kampf Gut gegen Böse: Das "Star Wars"-Epos des US-Drehbuchautors, Regisseurs und Produzenten George Lucas setzte Mitte der 1970er Jahre neue Maßstäbe auf der Kinoleinwand. Und was Erfolg hat, lässt sich auch gut vermarkten. So erwirtschaftete die Space Opera laut einer Schätzung des US-Magazins "Forbes" in 28 Jahren durch Merchandising - via Videospiele, Comichefte, TV-Serien, Spielzeuge und so weiter - eine Gesamtsumme von beinahe 20 Milliarden US-Dollar. Somit ist "Star Wars", wenig überraschend, finanziell gesehen das erfolgreichste Filmprojekt aller Zeiten.

Eine Überraschung ganz anderer Art glaubte ein Familienvater in Wien am Weihnachtsabend zu erleben. Seine Schwester hatte besten Gewissens, aber offenbar nicht besten Wissens ein besonderes Geschenk für ihren Neffen unter den Christbaum gelegt: den Lego-Bausatz "Jabba's Palace" des dänischen Spielzeugherstellers Lego. Damit nahm das Schicksal seinen Lauf, denn der Bausatz habe einigen "pädagogischen Sprengstoff" enthalten, wie sich schnell herausstellte. Der Vater wandte sich umgehend an die Türkische Kulturgemeinde Österreichs. Ein weiterer Kampf Gut gegen Böse sozusagen. Denn, so der Vorwurf, die dargestellten Figuren und der Palast strotzten nur so vor Vorurteilen und Unterstellungen gegenüber Orientalen und Asiaten als hinterlistigen und kriminellen Persönlichkeiten. Nach eingehender Prüfung sah auch die Türkische Kulturgemeinde Züge der "Volksverhetzung" in dem Spielzeug.

Hässlicher Bösewicht und Terroristenanführer

Die Liste der Vorwürfe ist lang: Der Palast samt dazugehörigem Turm sei bei genauerer Betrachtung ein 1:1-Abklatsch der Hagia Sophia in Istanbul oder der Moschee Jami al-Kabir in Beirut und eines Minaretts. Kurz, das Modell ähnle Sakralbauten, egal ob Kirche, Moschee, Synagoge oder Tempel. Der dort hausende Terrorist Jabba liebe es, Wasserpfeife zu rauchen und seine Opfer töten zu lassen. Die Türkische Kulturgemeinde weiter: "Es ist offensichtlich, dass für die Figur des hässlichen Bösewichts Jabba und die ganze Szenerie rassistische Vorurteile (...) - Sklavenhalter, Anführer von Verbrecherorganisationen, Terroristen, Verbrecher, Mörder, Menschenopferung - bedient wurden." Erschreckend sei auch die rot-schwarze Teufelsfratze auf der Schachtel rechts oben, die zumindest ein augenfälliges Signal sei, dass das Spiel nicht unter dem Christbaum am Weihnachtsabend liegen sollte.

Lego konterte, der Bausatz sei dem "Star Wars"-Original "so realistisch wie möglich nachgebaut". Genau hier aber sieht Ata Sel, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit bei der Türkischen Kulturgemeinde, auf derStandard.at-Anfrage das Problem: "Hier werden zu Tempeln Assoziationen bei Kindern geweckt, die nicht stimmen. Wir sind keine Fundamentalisten. Wir wollen nur sensibilisieren, das ist unser demokratisches Recht." Das Spielzeug sei sicher nicht für Kinder zwischen neun und 14 Jahren geeignet, "vor allem in Hinblick auf ein friedliches Zusammenleben verschiedener Kulturen in Europa".

Raketen, Kanonen, Waffen wie Laserpistolen, Gewehre und Samuraischwerter und Falltüren seien pädagogisch bedenklich. Daher der Appell an Lego, pädagogisch und therapeutisch wertvolles Spielzeug nach neurowissenschaftlichen Erkenntnissen zu erzeugen und nicht weiter auf Kriegsspielzeug zu setzen. Um der Argumentation mehr Gewicht zu verleihen, behält sich die Kulturgemeinde rechtliche Schritte vor und überlegt, in Österreich, Deutschland und in der Türkei Klage bei der jeweiligen Staatsanwaltschaft in Form einer Sachverhaltsdarstellung gegen Lego wegen (Volks-)Verhetzung bei der jeweiligen Staatsanwaltschaft einzureichen. Ata Sel: "Wir wollen die Marke Lego nicht schlechtreden. Es geht darum, Probleme zu sehen und zu diagnostizieren. Von einem Unternehmen, das eigentlich für pädagogisch wertvolle Spielzeuge bekannt ist, sollte man mehr Verantwortungsbewusstsein erwarten."

Das 1932 gegründete Familienunternehmen Lego erzielte 2011 mit seinen Bauklötzen und Figuren einen Rekordgewinn von 4,1 Milliarden Kronen (427 Mio. Euro). Im ersten Halbjahr 2012 wuchs der Nettoumsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 24 Prozent auf 9,1 Milliarden Kronen (rund 1,2 Mrd. Euro). Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 10.000 Mitarbeiter.

Das um sein Weihnachtsgeschenk umgefallene Kind bekam von der der Kultur-Gemeinde ein anderes Präsent zugestellt: ein deutsch-türkisches Kinder-Wörterbuch. Wie heißt es so schön: Das Imperium schlägt zurück. (Sigrid Schamall, derStandard.at, 23.1.2013)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 1833
Wir sind keine Fundamentalisten

nennen wir sie schläfer. wenns wäre, wären die meisten auf einmal ganz ordentliche fundamentalisten.

man darf hoffen dass der streisand effekt zu schlägt und jetzt was produziert wird, an dem die wirklich was zu meckern haben :)

die argumentations der tkg, in ihrer paraderolle als beleidigte leberwurst, ist nur mehr dämlich.

Die Beweggründe d. TKG sind sehr anständig..Ich könnte sofort Unterschreiben

Die Beweggründe d. TKG sind sehr anständig..Ich könnte sofort Unterschreiben
http://www.turkischegemeinde.at/index.php?id=313

Der Kulturverein warnte vor „verantwortungslosen Spiele-Produzenten“, welche Kinder „zu potentiellen geistig abnormen Rechtsbrechern und Soziopathen, zu Terroristen und Kriminellen, zu Ausländerhassern und Rassisten“ machen. Jeder Spielzeughersteller sollte daher „mehr Sensibilität“ zeigen und sich besser der Produktion von „pädagogisch wertvollen Spielen“ widmen.
http://www.jungefreiheit.de/?id=154&p... no_cache=1

also wenn es noch keinen kulturrassismus gibt, bald gibt es ihn dank der tkg.

LEGO und der wahre Grund für das Aus des kulturrassistischen Spiels "Jabba's Palace" - BILD

Gerade gelesen: Hochachtung Türkische KULTURgemeinde in Österreich
LEGO und der wahre Grund für das Aus des kulturrassistischen Spiels "Jabba's Palace"
http://www.ots.at/presseaus... alace-bild

Ein derartiger Protest ...

... offenbart geradezu den Fundamentalismus - man kann es auch übertreiben.

Ein derartiger Protest wirkt sich meines Erachtens nur kontraproduktiv aus, mit der Folge dass notwendige mit tatsächlich reellen Hintergrund nicht mehr ernst genommen werden.

Das arme Kind wird sich über das Wörterbuch sicherlich sehr gefreut haben, ... hier fehlt wohl eine eklatante Masse an Empathie.

wenn schon denn schon

Das Spielzeug sei sicher nicht für Kinder zwischen neun und 14 Jahren geeignet, "vor allem in Hinblick auf ein friedliches Zusammenleben verschiedener Kulturen in Europa"......gut, dann aber muss der koran auch eingestampft werden und nicht schon kindern zum lesen (bzw. zum studieren) gegeben werden......"vor allem in Hinblick auf ein friedliches Zusammenleben verschiedener Kulturen in Europa!"

ebenfalls gerade gelesen

http://www.liveleak.com/view?i=b5... 1364819143

es hat begonnen! Ich geh schon mal burkas shoppen.

Gerade gelesen: Lego Jabbas Palace wird mit Ende 2013 eingestellt

Paukenschlag im Streit um kulturrassistischen Lego Bausatz Jabbas Palace
Wir bedanken uns und gratulieren Lego zur Entscheidung,
ab 2014 den Lego Star Wars-Bausatz Jabbas Palace nicht mehr zu
produzieren und aus dem Produktwerbekatalog zu nehmen.", so Birol
Kilic, Obmann der Türkischen Kulturgemeinde in Österreich.
http://www.ots.at/presseaus... alace-bild

Haben Sie auch gelesen, warum?

Was immer man sehen mag...

Was immer man sehen mag sieht man...
Ich sehe eine Nachbildung einer orthodoxen Kirche, die mit Schwert und Blut erobert wurde, und einen Turm der rein statisch kein Minarett sein kann.
Die Opferrolle steht den Türcken mit ihrem Führungsanspruch schlecht an...

Es ist an LEGO, als Spielzeug-Riese, gesellschaftspolitische Verantwortung zu übernehmen!

Interessante aussagen: TKG : "Das ist kein pazifistischer, naiver und weltfremder Ansatz, das ist die Forderung der kognitiven Pädagogik und der Neurobiologie, der Gehirn- und Verhaltensforschung an Kleinkindern, Kindern, Teenagern und Jugendlichen. Um nicht zu sagen, des primitiven Hausverstands. LEGO heißt übersetzt "spiele gut". Soll es in Zukunft "spiele böse" heißen? Verpflichtet uns nicht der Friedensnobelpreis, noch mehr auf den Frieden hinzuwirken? Oder dürfen wir uns jetzt im Ohrensessel gemütlich zurücklehnen und das Kriegsspielzeug wieder hervorholen? "...
http://www.turkischegemeinde.at/index.php?id=313

Was für ein gesegnetes Land,

wo man sich über so einen Blödsinn ärgern kann. Man sollte meinen, wir haben echt gar keine Probleme.

arum trägt Jabba kein Wikingerhelm mit zwei blonden Zöpfen sondern

LEGO heißt übersetzt "spiele gut" (dänisch: leg godt) und nicht "spiele Krieg". "Star Wars" hingegen bedeutet "Krieg der Sterne" und nicht "Friede der Sterne". Frieden stiften mit Wort und Tat ist gut, Krieg fördern, sei es mit Worten oder Taten, ist böse. Wird hier in verkehrter Weise das "gute Kriegsspiel geachtet" und das "böse Kinderspiel geächtet"? "Al Jabbar" bedeutet im Koran "der Allmächtige" und ist einer der 99 Namen Allahs. Ist dieser Name für die Firma LEGO nicht verdächtig genug? Dass Jabba, der allmächtige Oberverbrecher, Schmuggler und Sklavenherr im LEGO-Spiel in einem orientalischen Harem ähnlichen Palast wohnt, irdischer weise gern eine orientalische Wasserpfeife raucht, anstatt aus einem typischen Wikingerhorn einen Lite

unfassbar

da gehen jemandem wohl die gründe aus rumzumeckern, dann muss halt lego als ziel herhalten. echt mal. gehts noch? wie alt seid ihr denn alle? DAS IST LEGO! aspekte wie "krieg der sterne" bezüglich des wortes krieg, terrorismus, faschismus, rassismus, gewaltverherrlichung oder üble nachrede hier an den tag zu legen zeugt von eklatanten mängeln sozialer und investigativer kompetenz, des weiteren lässt sich ein hang zum sog "shitsotrming" oder auch "attention whoredom" genannt feststellen. mehr nicht.

sämtlichen vorwürfen, meine worte seien schwachsinnig oder nicht wahrheitsgemäß, widerspreche ich. mein rückhalt: die tatsache, dass ich ein mann vom fach bin (div diploma, u.a. in sozialpädagogik, soziologie, geophysik).

brain on!

Vergleiche sind sinnlos

Der Königspalast auf Nabboo ist auch rund und hat mehrere Türme.

Und der Jedi Tempel hat auch mehrere Türmchen, er ist nur eckig gehalten.

Gut dass der Todesstern kugelrund ist, sonst gäbe es auch Einige, die darin Vorurteile erkennen wollen.

Übrigens: Gut dass Jabba eine fette Schnecke ist, das ist relativ schwer realen Personen zuordenbar.
Bei Jar Jar Binks wurde zB gelästert, dass er den dummen Schwarzen verkörpere (trotz heller Haut etc.).
Watto (Schrottplatzhändler und Anakins Besitzer) wäre angeblich mit typisch jüdischen Stereotypen behaftet (Nase...).

Hier liegt möglicherweise mehr Vorurteil im Auge des Betrachters, denn in den Erfindern der Figuren.

Selbstverständlich

ist Jabba The Hut ein häßlicher Bösewicht und Terroristenführer. Nichts Anderes wird von Ihm (Es?) erwartet.

Was bedeutet "Jabbar" bitte ? Lego Jabba`s Palace

Arabisch „Al Jabbar“ (Cabbar, Gabbar – welches mit „J“ ausgesprochen wird) hat vereint mehrere Bedeutungen in Koran. Erstens kann es mit 1) „Der Allmächtige Gott“ gleichgesetzt werden ( 99 Name Allah`s. Eine davon Al Jagbar)
2) Zweitens ist es möglich das Wort mit Machtbesitzer, der Gewaltige, der Unterwerfer und Hochmut gleichsetzen. 3) Drittens bedeutet Jabbar auch (Cabbar) „Sterngruppe am Himmel“.

Quelle:

http://www.rodurago.net/index.php... 1e18224b7a

Der Terrorist Clanchef Jabba (Cabba, Al Jabba) der Hutte in Legos Jabba’s Palast liebt es, Wasserpfeife zu rauchen und seine Opfer tötet.. Sehr bedenklich

Wie auch immer man das sehen will - Bestenfalls ist es ein Lucasarts Thema. Lego hat ja definitiv aus den Star Wars Filmen übernommen, und sich das nicht selbst ausgedacht.

Was bedeutet "Lego" bitte?

LEGO heißt übersetzt „spiele gut“ (dänisch: leg godt) und nicht „spiele Krieg“. „Star Wars“ hingegen bedeutet „Krieg der Sterne “ und nicht „Friede der Sterne“. Frieden stiften mit Wort und Tat ist gut, Krieg fördern, sei es mit Worten oder Taten, ist böse. Wird hier in verkehrter Weise das „gute Kriegsspiel geachtet“ und das „böse Kinderspiel geächtet. Auf was sollen wir besonders bei diesem umstrittenen Lego JABBA`S Kinderspiel achten und welche Bedeutungen sind damit verknüpft? Ein Beispiel, ist der Charakter Jabba, dessen Name arabisch (Al Jabbar bedeutet Allmächtige Gott in Koran) klingt und welcher ausgerechnet eine typisch orientalische Wasserpfeife raucht. Er könnte auch eine englische Pfeife benutzen bzw. ein Bier trinken.-:))

Verfassungsschutz ermittelt: Anschläge auf türkische Kulturzentren

http://derstandard.at/plink/135... id29906964

Festzuhalten ist nochmals ,dass der privatverein "tuerkische kulturgemeinde" ganze 600 mitglieder hat und nicht zur "tuerkischen gemeinde" pauschalisert werden kann.

Gibt's da eigentlich ...

... schon Neuigkeiten zu dem Thema?

Ich bin schon gespannt zu sehen, wie die "Kulturgemeinde" ordentlich eine "aufs Maul" bekommt - rein rechtlich gesehen natürlich!

Posting 1 bis 25 von 1833

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.