Weimann trifft und scheidet aus

2:1 des österreichischen Stürmers für Aston Villa im Halbfinal-Rückspiel reicht nicht, Viertligist Bradford sensationell im Endspiel

Birmingham - Viertligist Bradford City hat völlig überraschend das Finale des englischen Liga-Pokals erreicht und darf vom Europapokal träumen. Dem Außenseiter genügte im Halbfinal-Rückspiel bei Aston Villa eine 1:2 (0:1)-Niederlage, um Klub aus der Premier League aus dem Bewerb zu werfen. Das Hinspiel hatte Bradford mit 3:1 gewonnen. Letzter Viertligist im Endspiel um den Ligapokal war 1962 der AFC Rochdale gewesen.

Im Villa Park in Birmingham brachte Christian Benteke den Gastgeber in der 24. Minute in Front. Nach der Führung erspielte sich das vom Schotten Paul Lambert trainierte Team zwar weitere gute Möglichkeiten, doch Bradford schlug mit einem Kopfballtreffer von James Hanson (55.) zurück.

Das 2:1 durch den in der 70. Minute eingewechselten Andreas Weimann eine Minute vor Schluss kam zu spät und hatte letztlich nur noch statistischen Wert. Der österreichische Teamstürmer, erst kürzlich von einem grippalen Infekt genesen, war der Verteidigung enteilt, hattte den Keeper überspielt und trocken verwertet. Schon im Hinspiel hatte er für Villa getroffen.  

Bradford, FA-Cup-Sieger von 1911, hatte im Viertelfinale bereits den FC Arsenal und in der Runde zuvor Wigan Athletic jeweils im Elfmeterschießen ausgeschaltet. Aston Villa hingegen kann sich nun ganz auf den Abstiegskampf in der Premier League konzentrieren. Dort liegt das Team mit nur einem Punkt mehr als der Vorletzte auf Platz 17.

Im Rückspiel des zweiten Halbfinales empfängt Swansea City am Mittwoch Champions-League-Sieger FC Chelsea. Es kündigt sich die nächste Überraschung an: Das Hinspiel ging mit 2:0 gewonnen an die Waliser. Das Finale findet am 24. Februar im Wembley-Stadion statt. Dem Gewinner des Endspiels winkt ein Platz in der Europa League. (sid/APA/red - 22.1. 2013)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 35
1 2

na das sind ja zwei gute nachrichten in einer überschrift. gratulation zum treffer und zur gesunden verdauung.

ich würde gegen wales mal so spielen:

------------Olejnik--------------
------Dragovic---Pogatetz------
Berger---------------------Fuchs
--------Alaba----Holzhauser-----
Harnik-----Junuzovic---Arnautovic
-----------Weimann-------------

olejnik aufgrund der torhüter-misere mal ins team berufen - schlechter als unsere bisherigen keeper wird er wohl nicht sein! vl nützt er ja seine chance..

berger als alternative für garics, da er eigentlich schon seit jahren starke leistungen gezeigt hat - sowohl in portugal, als auch bei odessa in der urkaine.

dragovic als alternative für prödl, da der bei bremen schon etwas überfordert gewirkt hat.

holzhauser, aufgrund seiner starken leistungen bei stuttgart! hat sich eine einberufung verdient..

weimann: no comment! er trifft regelmäßig..

die sogenannte tormann-misere ist zum großen teil eine herbeigeredete, meiner meinung nach.

einen Innenverteidiger ohne Spielpraxis aufstellen?

keine gute Idee...

Weimann spielt einfach in der falschen Mannschaft.

Schießt ein Tor nach dem anderen und verliert trotzdem immer bzw scheidet aus.

Reading, Wigan, Villa

Welcome to the Championship!

langsam reif für einen besseren verein

villa ist nicht mehr das, was es mal war.
wünsch ihm weiterhin so eine steigerung.

Ich glaube der Weimann ist schon richtig bei Villa. Über Jahre lang haben sie zum oberen Drittel der PL gehört. Jetzt läufts schon seit 2 Jahre nicht mehr, bin aber zuversichtlich, dass sie wieder hoch kommen können.

seit

rapid zweimal drüber gefahren ist, gehts abwärts mit villa.

villa, villa, who the f.ck is villa?

glg

Rapid – das Düdelingen von Aston Villa.

Weimann entwickelt sich Prächtig !

imho,...

sollte weimann unbedingt im test gegen wales im nt spielen. am besten statt und nicht mit janko.

mit arno, juno und harnik/ivan um sich, könnt da in der quali dann wirklich noch was gehen. jedenfalls hat der herr weimann momentan einen tollen run!

mag sein - aber man muss ihn jetzt nicht zum Superstar erklären

er spielt bei einem Mittelständler der PL regelmäßig aber nicht immer und kann daher nicht wirklich als Stammspieler gelten. Er zählt also noch nicht zur ersten Garnitur.

Das muss man im Zusammenhang sehen: Die Liga hat 20 Mannschaften, dh. etwa 200 wirkliche Stammspieler und 100 weitere, die von der Bank kommen.

Weinmann spielt in jeder Partie von Beginn an, wenn er fit ist. Wenn er nicht gespielt hat oder erst eingewechselt wurde, dann nur weil er nicht ganz fit ist.

Weimann wird von den Fans fast in jeder Partei zum Man of the Match gewählt. Er und Benteke sind die einzigen denen PL-Niveau zuerkannt wird.

Zur ersten Garnitur zählt er wohl seit einigen Wochen sehr wohl-wenn er fitt ist.

Und villa ist leider kein Mittelständler sondern mitten im Abstiegskampf-was seine Tore aber umso wertvoller machen-denn das Team spielt wirklich ziemlich planlos.

Würde Ihn sehr wohl als Stammspieler bezeichnen. Beim ersten Spiel im Cup hat der Trainer sogar explizit von einer Schonung gesprochen, als Weimann (anfangs) auf der Bank platz nahm.

ja, finde ich auch. den janko muss koller ja sowieso nich mehr testen...

das beste waere es, wenn koller hauptsaechlich die beabsichtigte stammformation mit nur einer oder zwei aenderungen testet. ist ja das letze testspiel vor den naechsten wm-qualifikationsspielen...

Ich vergleich Bradford vs Swansea in Wembley jetzt einfach mit Ried vs Lustenau im Happel (vor 2 Jahren?), mit dem vermutlichen Unterschied das das Wembley (ziemlich) voll sein wird :P

und dass Fussball gespielt wird...

jo "Fussball" wie aus den 70er jahren...

viele partien englischer nachzügler dürftest noch nicht gesehen haben...

jo die unteren Ligen (eigentlich schon die PL ab platz12) sind ja für echten zauberfussbal bekannt.

Kick and rush Orgien sind das!

ja, mit vielen schönen torszenen!!!!!!

ich bin so stolz darauf, dass wir in diesem Forum ein Kronen Zeitung Verbrennungsmobil haben.

Sehr gut!

Und er hat nicht mal von Anfang an gespielt und müsste erst recht spät gekommen sein. Inzwischen trifft er ja wirklich regelmäßig, denk nicht dass Aston Villa in Zukunft an Weimann vorbei kommt.

Ich finds aber schade dass sich Villa so schwer tut. Der manager soll ja kein schlechter sein und auch die Philosophie auf junge Talente, teilweise aus der eigenen Akademie, zu setzen find ich toll. Jedenfalls hoff ich dass sie nicht in der Championship spielen nächstes Jahr, auch West Ham hat mir letztes Jahr gefehlt.

Posting 1 bis 25 von 35
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.