Ronaldinho-Comeback in der Seleção

32-Jähriger von Teamchef Scolari für Jubiläums-Match gegen England nominiert

Rio de Janeiro - Mit der Berufung von Ronaldinho in die Seleção hat Brasiliens Teamtrainer Luiz Felipe Scolari gleich bei seiner ersten Kaderbenennung überrascht. Der 64-Jährige setzt für das Länderspiel am 6. Februar in London gegen England vor allem auf erfahrene Spieler.

Ronaldinho findet erstmals seit knapp einem Jahr wieder Aufnahme in den Kreis der Nationalmannschaft und darf sich damit Hoffnungen auf eine Teilnahme an der Heim-WM 2014 machen. Der 32-jährige ist mittlerweile für Atletico Mineiro aktiv.

Auch Tormann Júlio Cesar und Stürmer Luis Fabiano, die ihren Stammplatz im Team nach der enttäuschenden WM 2010 verloren hatten, kehren zurück. Dagegen fand Kaká, der bei Scolari-Vorgänger Mano Menezes ein Comeback im kanariengelben Trikot gefeiert hatte, aber bei Real Madrid nur die Bank drückt, ebenso keine Berücksichtigung, wie eine Reihe in Brasilien tätiger Spieler, die gerade erst in ihre Saison einsteigen.

Erstmals dabei Bayern-Abwehrspieler Dante. Er könnte beim Jubiläumsspiel zum 150-jährigen Bestehen des englischen Verbandes FA sogar in der Startelf stehen, da nach der verletzungsbedingten Absage von Thiago Silva (Paris St. Germain) in David Luiz (FC Chelsea) kaum erfahrene Innenverteidiger übrig sind. (sid/APA/red - 22.1 2013)

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.