Ronaldinho-Comeback in der Seleção

32-Jähriger von Teamchef Scolari für Jubiläums-Match gegen England nominiert

Rio de Janeiro - Mit der Berufung von Ronaldinho in die Seleção hat Brasiliens Teamtrainer Luiz Felipe Scolari gleich bei seiner ersten Kaderbenennung überrascht. Der 64-Jährige setzt für das Länderspiel am 6. Februar in London gegen England vor allem auf erfahrene Spieler.

Ronaldinho findet erstmals seit knapp einem Jahr wieder Aufnahme in den Kreis der Nationalmannschaft und darf sich damit Hoffnungen auf eine Teilnahme an der Heim-WM 2014 machen. Der 32-jährige ist mittlerweile für Atletico Mineiro aktiv.

Auch Tormann Júlio Cesar und Stürmer Luis Fabiano, die ihren Stammplatz im Team nach der enttäuschenden WM 2010 verloren hatten, kehren zurück. Dagegen fand Kaká, der bei Scolari-Vorgänger Mano Menezes ein Comeback im kanariengelben Trikot gefeiert hatte, aber bei Real Madrid nur die Bank drückt, ebenso keine Berücksichtigung, wie eine Reihe in Brasilien tätiger Spieler, die gerade erst in ihre Saison einsteigen.

Erstmals dabei Bayern-Abwehrspieler Dante. Er könnte beim Jubiläumsspiel zum 150-jährigen Bestehen des englischen Verbandes FA sogar in der Startelf stehen, da nach der verletzungsbedingten Absage von Thiago Silva (Paris St. Germain) in David Luiz (FC Chelsea) kaum erfahrene Innenverteidiger übrig sind. (sid/APA/red - 22.1 2013)

Share if you care
9 Postings

für mich der begnadetste Spieler überhaupt.
Warum spielt er eigentlich nicht mehr bei Barca?

Zu seinen Barcas Zeiten

habe ich mir jedes Spiel von Barcelona in der Champions league angeschaut. Es war immer wunderschön ihm zu zusehen.

SUPER

Super Aufstellung; leider fehlen Kaka, Marcelo und im Tor CASSIO

Ronaldinho!

Ich würde mich so freuen, sollte es Roni gelingen bei der kommenden WM im eigenen Land dabei zu sein. Vom Alter her sollte es noch möglich sein, wobei ich doch eher von Ronaldinho als Ergänzungspieler ausgehe.
Als solchem traue ich ihm aber zu, eine wichtige Rolle im Teamgefüge einnehmen zu können. Den Luxus einen Ronaldinho (in Form) auf der Bank zu haben, sollte man nicht unterschätzen.

Freut mich für ihn.
Ihm hat man im Vergleich zu den heutigen Topspielern immer die Spielfreude angesehen. Momentan scheint es immer nur um Effektivität zu gehen, nicht mehr um die große Show, die Fußball aber irgendwie sein sollte.

Messi ist z.B. ein hervorragender Fußballer, aber es macht einfach mehr Spaß einem Ronaldinho zuzuschauen.

schön zu sehen dass ronaldinho den sprung zurück wieder einigermaßen geschafft hat.

was er in der letzten zeit so unter anderem gezeigt hat:

http://www.youtube.com/watch?v=gORERkT6pcA

Einer der elegantesten Kicker aller Zeiten, so geschmeidige Bewegungen sieht man sonst bei kaum jemandem. Genial.

Danke!

Da lacht das Herz;-)

Wahnsinn was der für schlechte Mitspieler hat.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.