Liverpool an Inters Coutinho interessiert

  • Philippe Coutinho soll ins Liverpooler Rot schlüpfen
    foto: apa

    Philippe Coutinho soll ins Liverpooler Rot schlüpfen

Manchester United soll nach De Gea-Ersatz suchen und will Wilfried Zaha unter Vertrag nehmen

Nach der Verpflichtung von Daniel Sturridge könnte der FC Liverpool im Jänner-Transferfenster noch einen zweiten Einkauf abschließen. Laut englischen Medienberichten steht der Klub vor der Verpflichtung von Philippe Coutinho. Der 20-jährige Angreifer aus Brasilien steht derzeit in den Diensten von Inter Mailand, wo er in dieser Saison bisher zehn Mal zum Einsatz kam. Die Reds sollen bereit sein, etwa 10 Millionen Euro für ihn hinzulegen und hoffen, noch vor dem FA Cup-Spiel gegen Oldham am Sonntag die Verpflichtung besiegeln zu können.

Coutinho spielte bisher einmal für das brasilianische Nationalteam, gilt als vielseitiger Offensivspieler und eines der größeren Talente der Serie A. Er wurde von Vasco da Gama zu den Mailändern geholt, als Ex-Liverpool-Coach Rafael Benitez dort verantwortlich war. Vergangene Saison verbrachte er zum Teil in der Primera Division als Leihspieler bei Espanyol Barcelona. Im Oktober setzte ihn ein Schienbeinbruch im linken Bein für einen Monat außer Gefecht.

Sollte der Deal nicht durchgehen, könnte Liverpool auch nach Ajax-Kapitem Siem de Jong greifen. Laut niederländischen Medien sei ein Tausch des 23-jährigen Angreifers gegen den Marrokaner Oussama Assaidi möglich. Keine Neuigkeiten gibt es indessen zur potentiellen Verpflichtung von Blackpools Tom Ince, der englische U21-Nationalspieler soll ebenfalls auf der Wunschliste von Brendan Rodgers stehen.

Zaha für ManUnited noch zu teuer

Englands Rekordmeister Manchester United feilscht einstweilen um Wilfried Zaha. Der 20-jährige englische Neo-Teamspieler steht derzeit beim Zweitliga-Klub Crystal Palace unter Vertrag. Alex Ferguson soll 12 Millionen Euro für den Flügelstürmer geboten haben, die Londoner allerdings 18 Millionen fordern. Ein Kompromiss könnte ein 14 Millionen Euro-Deal im Jänner sein, auf den hin Zaha aber noch den Rest der Saison bei Palace ableistet.

Laut der Zeitung The Telegraph fahndet der Verein außerdem um einen Ersatz für Schlussmann David de Gea. Dessen unveränderte Anfälligkeit bei Flanken soll die Trainer daran zweifeln lassen, ob der spanische U21-Keeper der richtige Mann für die körperbetonte Premier League ist. Man soll einen erfahreneren Keeper suchen. Das Abgang von Victor Valdes bei Barcelona im Sommer interessiere die Vereinsführung ebenso, wie die etwas ungewisse Situation von Iker Casillas bei Real Madrid, heißt es im Bericht. Sowohl Real als auch Barcelona seien andererseits an De Gea interessiert. (red, 22.1.2013)

Share if you care