NEC bringt Android-Phone Medias W mit zwei Displays

22. Jänner 2013, 11:15
29 Postings

4,3 Zoll große Screens können für Dual-View oder eine kombinierte Ansicht genutzt werden

Der japanische Hersteller NEC hat ein Android-Smartphone vorgestellt, das über zwei Displays verfügt. Das Media W lässt sich wie ein Notizbuch aufklappen, das zweite Display befindet sich auf der Rückseite des Geräts. Dabei handelt es sich nicht nur um ein Design-Konzept, sondern ein markreifes Gerät, das beim Mobilfunker NTT Docomo angeboten werden soll.

Zwei mal 4,3 Zoll

Beide qHD-Screens messen jeweils 4,3 Zoll in der Diagonale und ergeben in aufgeklapptem Zustand ein knapp 5,6 Zoll großes Display. Nutzer können wählen, ob der Homescreen verdoppelt wird oder am zweiten Display der Browser, die Foto-Galerie oder geöffnete Apps angezeigt werden sollen. Apps wie Google Maps können über beide Displays genutzt werde. Videos lassen sich gleichzeitig auf beiden Screens wiedergeben, damit etwa auch eine Person gegenüber mitschauen kann.

Der 1,5 GHz getaktete Dual-Core-Prozessor soll laut The Verge ausreichend sein. Nur zeitweise komme es beim Umschalten zwischen den Display-Modi zu leichten Verzögerungen. Aktuell gebe es allerdings nicht viele Apps, die eine Anzeige auf beiden Displays unterstützen. Wann und ob das Media W auch außerhalb von Japan auf den Markt kommt, ist nicht bekannt. (red, derStandard.at, 22.1.2013)

  • Das Medias W kommt in Japan auf den Markt.
    foto: ntt docomo

    Das Medias W kommt in Japan auf den Markt.

  • Die Blogger von The Verge konnten das Medias W ausprobieren.
    screenshot: the verge

    Die Blogger von The Verge konnten das Medias W ausprobieren.

Share if you care.