Kunststudent wird nach Design-Kritik von Microsoft eingestellt

22. Jänner 2013, 10:46
57 Postings

Mit "The Next Microsoft“ sorgte Andrew Kim 2012 für Aufsehen im Social Web

Es war Juli 2012, als der 21-jährige Kunststudent Andrew Kim aus Vancouver zu Ruhm gelangte. Er stellte auf seinem Blog "Minimally Minimal" ein neues, futuristisches Branding-Konzept für Microsoft vor. Unter dem erfundenen Slogan "A promise made, a promise kept" wollte er Microsofts Marke neu definieren. Das alles eigentlich aus reinem Vergnügen und völlig ohne Konventionen bisheriger Design-Studien von Microsoft.

Anstellung bei Microsoft

Wie t3n.de berichtet, hat sich der "Spaß" für Kim jetzt allerdings bezahlt gemacht. Nachdem der junge Student bereits mit Unternehmen wie Google und Frog Design zusammengearbeitet hat, hat sich Microsoft dazu entschieden, Kim einzustellen. 

Zahlreiche Jobanfragen

Auf seinem Blog verkündete er, ab Sommer als Designer für die Xbox-Sparte zu arbeiten. Kim betonte auch, dass er zahlreiche Jobanfragen nach seinem Blogpost erhalten hat. Bis zu seinem Arbeitsantritt will der 21-Jährige aber noch sein Studium beenden. (red, derStandard.at, 22.1.2013)

  • Andrew Kim versuchte im Sommer 2012 Microsoft als Marke einen neuen Charakter zu verpassen
    screenshot: minimallyminimal.com

    Andrew Kim versuchte im Sommer 2012 Microsoft als Marke einen neuen Charakter zu verpassen

Share if you care.