Sky Deutschland rutschte zum Jahresende tief in die roten Zahlen

21. Jänner 2013, 09:45

Im Gesamtjahr 2012 reduzierte sich jedoch Ebitda-Verlust deutlich - Mehr Kunden

Der Bezahlsender Sky Deutschland ist im vierten Quartal operativ wieder in die roten Zahlen gerutscht. Über das gesamte Jahr gesehen kam das vom Medienmogul Rupert Murdoch kontrollierte Unternehmen allerdings voran. Der Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei auf 48 bis 58 (2011: 155,5) Mio. Euro gesunken, teilte Sky Deutschland am Montag in München mit. Nach neun Monaten hatte beim Ebitda noch ein Plus von einer Million in den Büchern gestanden, so dass sich für das vierte Quartal rechnerisch ein Verlust von 49 bis 59 Mio. Euro ergibt.

Das Unternehmen hatte im zweiten und dritten Quartal operativ einen Gewinn erzielt, dabei aber unter anderem auch vom späten Start der Bundesligasaison 2012/2013 profitiert. Aus diesem Grund fielen die Produktionskosten geringer aus. Im vierten Quartal lief die deutsche Bundesliga und auch die Championsleague auf vollen Touren. Zudem gibt Sky zum Jahresende immer besonders viel Geld für Werbung und Marketing aus, um im Weihnachtsgeschäft möglichst viele Kunden zu gewinnen. Dies ist ihnen auch gelungen. Wie bereits bekannt, stieg die Zahl der Kunden im letzten Jahresabschnitt um 151.000 auf 3,363 Millionen.

Beteiligung der News Corporation

Murdoch hatte vergangene Woche mitgeteilt, erneut mehrere hundert Mio. Euro in das Unternehmen zu pumpen. Sein Anteil stieg damit von knapp unter 50 Prozent auf 54,5 Prozent. Zudem sollen auch die Aktionäre frisches Geld zuschießen. Über eine vergangenen Montag angekündigte Kapitalerhöhung sollen rund 91 Mio. Euro eingespielt werden. Dies soll durch die Ausgabe von 20,4 Millionen Aktien zu 4,46 Euro das Stück erfolgen. Das Bezugsverhältnis liege bei 42 zu 1, teilte Sky am Montag mit. (APA, 21.1.2013)

Zum Thema

Share if you care
19 Postings
Murdoch sollte man immer und überall boykottieren

Ich hoffe ja immer noch, das Sky ein Fass ohne Boden bleibt.

Bitte kündigen, liebe Leute.

Nach dem unfreiwilligen Pay-TV ORF

werde ich nicht freiwillig einen weiteren Sender für völlig unnötige Sendungen bezahlen. Österreichischen und deutschen Fußball gibt es live im Internet, gute Filme gibt's im Kino und mittelmäßige ein Jahr später im Free-TV. Was ein Sky-Abo bringen soll, ist mir nach wie vor unverständlich.

Filme in HD ohne Werbung, zeitnah zum DVD Start
In Originalton
dt. Bundesliga in HD
Champ.League in HD
engl. Liga in HD
amerik. Sport (O-Ton) in HD
unzählige Serien in HD und O-Ton

Soll ich weiter machen? Die EUR 35.- für Sky komplett sind um Längen besser investiert als in den ORF!

Ich habs hauptsächlich wegen Serien

HBO, Showtime & Co in HD und OV, auch on demand über Web mit Sky Go. Harald Schmidt ist für mich auch ein schöner Bonus ebenso wie US-Sport auf ESPN America.

Die Qualität des Sky-Programms finde ich wirklich sehr gut, vor allem seit Sky Atlantic HD für HBO-Serien verfügbar ist. Preislich muss man leider weiterhin um einen fairen Preis kämpfen (= jährlich kündigen).

Und diese Pleitiers

die schon x mal in Konkurs gegangen sind, lizitieren die Preise für Sportübertragungen noch immer in die Höhe.

"Denn alles was entsteht ist wert dass es zu Grunde geht"

njet..

hab genau null interesse daran, den ultrakonservativen murdoch mit meinem geld zu unterstützen.

freut mich, dass er mit sky deutschland weiterhin verluste schreibt.

Und trotzdem liefert der ultrakonservative Murdoch ...

... das ausgewogenste, intelligenteste Programm im deutschsprachigen Raum. Lieber Sky unterstützen, das anspruchsvolle HBO-Serien zeigt und auch den einen oder anderen guten Doku-Kanal hat, als Zwangsgebührensportfernsehen wie ORF oder das volksverblödende Privat-TV.

Soll Murdoch so konservativ sein wie er will, solange ich davon nichts im TV-Programm merke, ist das für mich in Ordnung.

Aber arte und 3sat können schon auch mithalten. Das genügt halt den meisten.

ORF 3 ist ebenfalls eine sehr erfreuliche alternative

mit einschränkungen allerdings....

die gestern abend begonnene 6-teilige serie über den vietnamkrieg ist eine einzige schande. was da an übelster propaganda (wir kämpfen für die freiheit) verzapft wird, ist wirklich unerträglich und eine schande für den ORF.

wo würde man den content sehen, wenn sky pleite geht, ja genau, im free tv, wo sollens den sonst hin.
bin schon gespannt wie lang die noch miese schreiben könnne, bis auch der letzte vollid**t bei den geldgebern merkt, des funzt auch in 100 jahren ned.

HBO-Serien im Free-TV mit Werbeunterbrechung, ...

... Werbeeinblendungen während der Serie, Sender-Logos und gekürzten Abspann?

Nein danke.

immer wenn sky in der werbung fragt: kannst du mich sehen? denk ich mir: will ich doch gar nicht

…bei den Preisen wundert mich das überhaupt nicht.

Ein Blick rüber in die USA und das dortige Angebot...

und Sky kann mir sowas von gestohlen bleiben.

Hab mir auch mal überlegt Sky zu bestellen! Doch wenn, dann will ich das gesamte Paket und das kostet glaub ich um die 65 Euro!! Das is mir nur fürs TV schaun einfach zu viel!! Und ich kenne sehr viele die so denken! Würden die zB 20 euro dafür verlangen würden die am Ende wahrscheinlich weit mehr verdienen als mit den alten Preisen! Aber vl soll es ja "elitär" bleiben, obwohl mir eine bekannte bei der Bank erzählt hat, dass genau die Sky haben, die es sich eigentlich gar nicht leisten können!

Naja ich zahle aktuell 19,90 für Welt+Film+HD ...

... und das ist völlig ok. Auch die 29,90 die ich im Jahr davor dafür bezahlt habe fand ich ok. Die 43,90 die es normal kosten würde, wären mir allerdings zu viel.

Um den Preis zu bekommen muss man halt jährlich kündigen.

Ich denke Sky hätte bei einer generellen Preissenkung das Problem, viele Altverträge die aktuell mehr zahlen ebenfalls umstellen zu müssen, das bei der aktuellen finanziellen Lage nicht möglich ist. Auch wenn eine starke Preissenkung langfristig sicher zu den gewünschten Kundenzahlen führt (die Qualität des Programms ist mittlerweile ja wirklich ok), hätte man kurz- bis mittelfristig vermutlich dramatische Umsatzeinbrüche die das Unternehmen nciht verkraften könnte.

Geht mir genauso

ich habe auch überlegt mir Sky zu nehmen, wegen dem Fussball wärs. Dann wurde mir erklärt das es nicht so einfach geht nur Sport zu nehmen. Abgesehen davon das beim Sport ja nur der ausländische, nicht aber der österr. Fussball dabei wäre....
Gut, würde ja noch verstehen wenn sie das gekicke in unserer Liga nicht als Sport bezeichnen wollen.....
Aber nein, im Ernst. Als mir letztlich gesagt wurde welche Pakete ich nicht alles brauche, ist mir (und meinem Konto) letztlich die Lust darauf vergangen.

PL, deutsche Bundesliga und CL würden sowas bei 50€ kosten.. Dafür das ich vielleicht für 2 Spiele in der Woche Zeit habe anzuschauen schon a bisserl viel...

Wie darf man das mit dem Verlust vor Steuern verstehen?

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.