Löchrige Sperrfrist bei der Volksbefragung

20. Jänner 2013, 20:28
37 Postings

Trotz offizieller Sperrfrist konnte man auf Twitter und Facebook schon vor 17 Uhr erste Ergebnisse der Volksbefragung erfahren

17 Uhr war Wahlschluss bei der Bundesheer-Volksbefragung am Sonntag. Bis zum Schließen der Abstimmungslokale sind, wie üblich, alle Hochrechnungen, alle Resultate sowie alle anderen ergebnisrelevanten Meldungen gesperrt. Wie schon bei der Steiermark-Wahl 2010 hielten sich auf Twitter und Facebook allerdings nicht alle daran und so waren Ergebnisse oder Andeutungen schon Stunden vor dem offiziellen Wahlschluss zu lesen.

Sinn der Sperrfrist: Öffentliche Ergebnisse vor Schließung der letzten Wahllokale könnten das Endergebnis beeinflussen. Die ausnahmslose Beachtung dieser Sperrfristen ist in Verträgen mit der Austria Presse Agentur (APA) in Verträgen vorgeschrieben. Im Falle der Missachtung könnte die APA theoretisch Vertragsstrafen geltend machen.

(red, derStandard.at, 20.1.2013)

Share if you care.