Das Geflecht der Immofinanz

20. Jänner 2013, 17:32
8 Postings

Rainer Himmelfreundpointner: "Brennpunkt Immofinanz"

Wer bei den komplizierten, ineinander verzahnten Fällen von Constantia Privatbank, Immofinanz und Immo-east nicht mehr recht durchblickt, ist mit diesem Buch gut bedient. Kurz vor Beginn des Prozesses diese Woche, in dessen Mittelpunkt der einstmals mächtige Immobilien-Tycon Karl Petrikovics stehen wird, hat der Wiener Journalist Rainer Himmelfreundpointner dieses Buch vorgelegt.

Darin wird versucht, die vielen, über weite Strecken parallel laufenden Handlungsstränge - etwa die Buwog-Grasser-Connection - zu entwirren und damit zu ordnen. Der Leser erhält so eine ziemlich genaue chronologische Übersicht über das bekanntgewordene Geschehen. Besonders die gesellschaftsrechtlichen Strukturen samt der ständigen Um- und Neuordnung, übrigens bis ins Jahr 2010 (also lange nach dem Abgang Petrikovics') scheinen aufklärungswürdig. Bei all dem Faktenreichtum gibt der Autor leider keine Einordnung. Der Leser muss sich selbst ein Bild machen - und auf den Prozessausgang warten. (Johanna Ruzicka, DER STANDARD, 21.1.2013)

  • Erschienen bei Iberia, 2013
    foto: iberia

    Erschienen bei Iberia, 2013

Share if you care.