Alternative Schulmusik

18. Jänner 2013, 18:29
posten

The Beth Edges stellen in Salzburg, Tirol und Vorarlberg ihr neues Album vor, und die Indie-Combo Mauracher tritt in Salzburg auf

Salzburg - Laut Pisa-Studie hat ein Drittel der österreichischen Jugendlichen eine Leseschwäche. Wie es um die musikalischen Fähigkeiten bestellt ist, lässt sich aus diesen Untersuchungen nicht schließen - nur eines ist sicher: Immer wieder nutzen Jugendliche die Bildungsanstalt zum gemeinsamen Musizieren.

Eine der bekanntesten Schülerbands fand sich 2007 am Linzer BORG für Popular- und Computermusik: The Beth Edges bestanden anfangs aus Sänger Tobias Grünzweil, Schlagzeuger David Markus Führer und Gitarrist Gabriel Wöginger, ein halbes Jahr später stieß Florian Palmsteiner samt seinem Bass zur Combo, die auf den Spuren von angesagten Indie-Favoriten wie The Strokes, The Hives oder Bloc Party wandelt.

Dass die Oberösterreicher, die inzwischen nach Wien gezogen sind, an ihrer Schule die "Pop-Matura" bestanden, mag eine pädagogische Randnotiz sein. Immerhin konnte es dem Quartett aber das Gespür für eingängige Melodien und raffinierte Arrangements samt gelegentlichen nervös-fiebrigen New-Wave-Rhythmen nicht austreiben. Nach dem Debütalbum What's in It for Me? (2010) veröffentlichten The Beth Edges letztes Jahr den zweiten langen Tonträger Blank Coins, Round Dice, der heute in Salzburg sowie demnächst in Tirol und Vorarlberg live präsentiert wird.

Zeitgleich tritt heute eine weitere heimische Indie-Combo auf: Das Projekt des Tiroler Hoteliersohns Hubert Mauracher konzentrierte sich ursprünglich auf elektronische Musik. Nach einigen Radiohits und Werbelizensierungen nahm der Wahlwiener auf dem Produzentensessel von Clara Luzia Platz. Ende letzten Jahres spielte er zusammen mit dem Gitarristen Daniel Grailach (sonst Drummer in A Life, A Song, A Cigarette), der Schweizer Bassistin Elouie, dem Schlagzeuger Sasa Nikolic sowie den Vokalisten Sonia Sawoff (von Sawoff Shotgun) und David Haering (eigentlich Herr Lovecat) das vierte Album Super Seven ein, das wie alle Mauracher-Platten auf dem Wiener Label Fabrique Records erschien: Dreampop mit Electro-Grundierung. (Gerhard Dorfi, DER STANDARD, 19./20.1.2013)

The Beth Edges
19. 1., Salzburg, Rockhouse, 20.00
25. 1., Innsbruck, Weekender, 20.00
26. 1.: Lustenau, Carini-Saal, 21. 00

Mauracher
19. 1., Salzburg, ARGEkultur, 21.00, 0662/84 87 84

  • Live in Westösterreich: The Beth Edges.
    foto: ingo pertramer

    Live in Westösterreich: The Beth Edges.

Share if you care.