Klaus Kinskis erste Frau hat nichts von Missbrauch bemerkt

17. Jänner 2013, 19:04
144 Postings

"Sie hat uns nie ein Wort davon erzählt, was sie bei Klaus erlebt hat"

München - Die Mutter von Pola Kinski hat nach eigenen Worten nie etwas vom sexuellen Missbrauch ihrer Tochter durch deren Vater Klaus Kinski mitbekommen. "Nie im Leben wäre ich auf die Idee gekommen, dass Klaus dem Kind so etwas antun würde. Sie hat uns nie ein Wort davon erzählt, was sie bei Klaus erlebt hat", sagte Gislint B. der Illustrierten "Bunte". Sie habe "keine Ahnung" davon gehabt, dass der Schauspieler sich an seiner Tochter verging.

Nach der Trennung von ihrem Mann habe sie Pola zudem nur deshalb zu ihrem Vater gelassen, weil dies "der innige Wunsch des Kindes" gewesen sei, sagte die 81-Jährige weiter. Pola Kinski wirft ihrem 1991 verstorbenen Vater vor, sie von ihrem fünften bis 19. Lebensjahr sexuell missbraucht zu haben. Die 60-Jährige war in der vergangenen Woche mit diesen Vorwürfen an die Öffentlichkeit gegangen; sie hat dazu ein Buch veröffentlicht. (APA, 17.1.2013)

  • Klaus Kinski soll seine Tochter Pola jahrelang sexuell missbraucht haben. Seine Frau und Kindsmutter Gislint B. hat nach eigenen Worten nichts davon bemerkt.
    foto: georges biard/wikimedia commons (CC-Lizenz)

    Klaus Kinski soll seine Tochter Pola jahrelang sexuell missbraucht haben. Seine Frau und Kindsmutter Gislint B. hat nach eigenen Worten nichts davon bemerkt.

Share if you care.