"Fallout": Weiter kein Hinweis auf TV-Serie

17. Jänner 2013, 14:21
40 Postings

Jüngster Antrag dürfte nur Verlängerung bestehender Rechte sein

Nachrichten rund um eine mögliche TV-Produktion zur Rollenspiel-Reihe "Fallout" machen derzeit im Web die Runde. Ein entsprechender Antrag von Entwickler Bethesda beim US-Patentamt, datierend vom 8. Januar, scheint auch auf eine solche Unternehmung hinzudeuten.

Sie beschreibt "Unterhaltungsservices in der Art eines fortwährenden TV-Programms im Setting einer post-nuklearen, apokalyptischen Welt". Viele Fans dürften sich jedoch zu früh gefreut haben.

Verlängerung bestehender Rechte

Der Antrag läuft zwar unter der Marke "Fallout", die das Unternehmen sich 2004 zuerst nur für einen Titel und 2007 schließlich vollständig vom angeschlagenen Publisher Interplay gesichert hatte. Aber wie in der Nukapedia allerdings ersichtlich ist, handelt es sich vermutlich um eine Verlängerung bestehender Rechte.

Im gleichen Wortlaut hatte Bethesda bereits 2009 einen Antrag eingebracht. Insgesamt fünf Mal war dieser im Laufe der Zeit bereits verlängert worden, noch frühere Einträge beinhalten sogar die Rechte zur Veröffentlichung auf heute nicht mehr genutzten Medien wie Audio- und VHS-Kassetten.

Keine TV-Show in Aussicht

Seit dem Erstansuchen von Bethesda gab es seitens der Spieleschmiede auch noch keinen Hinweis darauf, dass eine TV-Show in Arbeit sei, wenngleich eine Lizenzierung an ein Filmstudio nicht ausgeschlossen ist. Ohnehin dürfte man mit einem möglichen neuen Teil des Spieles und der Online-Umsetzung von "The Elder Scrolls" genug zu tun haben.

Freunde des Bewegtbild können sich derweilen mit Amateur-Produktionen wie "Fallout: Nuka Break" die Zeit vertreiben. (red, derStandard.at, 17.01.2013)

  • "Fallout": TV-Serie bleibt pure Spekulation.
    foto: bethesda softworks

    "Fallout": TV-Serie bleibt pure Spekulation.

Share if you care.