Wikipedia-Community startet freien Reiseführer "Wikivoyage"

15. Jänner 2013, 11:43
5 Postings

Das Projekt umfasst derzeit knapp 27.000 Artikel, davon rund 12.000 in deutscher Sprache

Die Wikipedia-Community hat ein neues Projekt offiziell an den Start gebracht: Wikivoyage - dahinter steckt ein "weltweiter, freier Reiseführer, der Wissen zu Reisezielen und -themen sammelt und sich ausschließlich über Spenden finanziert". Jeder, der möchte kann sich als Autor einbringen und Informationen zu Reisezielen zusammentragen. Die Inhalte stehen unter der freien Creative Commons Lizenz CC-BY-SA und können somit kopiert, weiterverwendet und verändert werden - einzig Autor und Lizenz müssen beibehalten und angegeben werden.

Keine neue Idee

Die Idee für ein freies Reiseportal ist nicht ganz neu: Bereits im Jahr 2003 - zwei Jahre nach Gründung der Wikipedia - begannen Evan Prodromou und Michele Ann Jenkins mit dem Aufbau eines freien Reiseführers. Sie verwendeten dabei ebenfalls die Software MediaWiki, die es allen interessierten Nutzern ermöglichte selbst zum Autor zu werden. Das Projekt wurde unter dem Namen Wikitravel bekannt und erfolgreich, so dass 2006 die amerikanische Firma Internet Brands das Projekt, die Markenrechte sowie Domains kaufte und das Projekt weiter betrieb. Das Ziel war, mit Werbeeinnahmen Gewinne zu erzielen. Einige der ehrenamtlichen Wikitravel-Autoren waren über die neue Richtung besorgt und spalteten sich ab. Wikivoyage wurde gegründet, in deutscher und italienischer Sprache.

27.000 Artikel

Zum 15. Jänner geht Wikivoyage nun in neun Sprachen unter neuem Dach offiziell online. Die inhaltliche Ausgestaltung und ihre Regeln legt dabei jede Sprachgemeinschaft für sich selbst fest. Das Projekt umfasst derzeit knapp 27.000 Artikel, davon rund 12.000 in deutscher Sprache. (red, 15.01. 2013)

  • Artikelbild
    foto: wikivoyage
Share if you care.