"Django"-Schwerpunkt auf Servus TV

15. Jänner 2013, 12:37
13 Postings

Zur Österreich-Premiere von "Django Unchained" werfen die "Lichtspiele" einen Blick auf Tarantinos Filmwerk - Im Anschluss wird das Original gezeigt

Am Mittwochabend würdigt Servus TV den österreichischen Kinostart des neuen Tarantino-Blockbusters "Django Unchained" mit einem "Django"-Schwerpunkt.

Von 22.15 bis 22.45 Uhr beleuchtet Frank Hoffman im Filmmagazin "Lichtspiele" das Schaffen von Regisseur Quentin Tarantino. Ergänzend dazu gibt es einen Nachbericht zur Verleihung der Golden Globes mit Reaktionen der österreichischen Preisträger Michael Haneke und Christoph Waltz sowie die Verlosung einer Tarantino-Filmedition.

In der anschließenden Reihe "Kino-Meilensteine" wird dann Sergio Corbuccis Italo-Western "Django" aus dem Jahr 1966 gezeigt, das Vorbild für Tarantinos Neuinterpretation. In dem Klassiker begibt sich Django, dargestellt von Franco Nero, auf einen grausamen Rachefeldzug gegen die rassistische Jackson-Bande. (red, derStandard.at, 15.1.2013)

  • Djangos Markenzeichen ist sein Maschinengewehr, das er in einem Sarg hinter sich her zieht.
    foto: kinowelt

    Djangos Markenzeichen ist sein Maschinengewehr, das er in einem Sarg hinter sich her zieht.

Share if you care.