Aufblasbare Weltraum-Wohnmodule sind nur der Anfang

Ansichtssache20. Jänner 2013, 22:33
24 Postings
Bild 1 von 19
foto: ap/michael probst

Vogelmütter schützen ihre Jungen noch im Ei vor Stress

Vogelmütter steuern die Entwicklung ihrer Küken mit Hormonen, die sie ins Ei abgeben. Bisher wurde angenommen, dass auch Stresshormone von der Mutter ins Ei übertragen werden. Eine neue Studie der Wiener Biochemikerin Sophie Rettenbacher zeigt jetzt aber, dass Stresshormone bereits vom mütterlichen Gewebe abgebaut werden und das Ei gar nicht erreichen. Die Vogelmutter schützt also den Embryo vor einem Übermaß an mütterlichem Stress, vermutlich weil der mitunter für das Vogeljunge auch schädlich sein kann, so die Forscherin der Veterinärmedizinischen Universität Wien gemeinsam mit einem internationalen Team.

Die ursprüngliche Vermutung der Forscher, dass die Stresshormone auch die Produktion von anderen, für die Entwicklung der Küken wichtigen Hormonen beeinflussen, konnte mit der Untersuchung, die im Fachblatt "General and Komparative Endocrinology" erschien, nicht bestätigt werden.

weiter ›
Share if you care.