Honda MSX125: Ein Bock wie einst die Monkey

  • Honda MSX125: Zehn PS für den MacGyver von Meidling, zum Beispiel.
    vergrößern 645x430
    foto: honda

    Honda MSX125: Zehn PS für den MacGyver von Meidling, zum Beispiel.

  • Das neue 125er-Gerät etwas herangezoomt.
    vergrößern 645x430
    foto: honda

    Das neue 125er-Gerät etwas herangezoomt.

  • Der historische Vorfahre: Die Honda Monkey. Einst treuer Begleiter für den Pendelverkehr zwischen Heimat und Stamm-Disco-Pub.
    vergrößern 645x430
    foto: honda

    Der historische Vorfahre: Die Honda Monkey. Einst treuer Begleiter für den Pendelverkehr zwischen Heimat und Stamm-Disco-Pub.

Früher war auch nicht alles besser, die Kieberer nicht immer locker, und überhaupt darf man jetzt mit 16 eine 125er fahren

Jetzt erinnere ich mich gerade. Ich hab tatsächlich einmal eine KTM besessen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Also keine Hard-Enduro oder Cross-Reiben, auf der man entweder steht oder mit ihr liegt, sondern was zum Sitzen. Eine KTM Hobby.

Meine Oma hat sie mir zum 16. Geburtstag geschenkt und dachte, sie tut der Welt damit was Gutes. Zum einen hatte der Vorbesitzer inzwischen den dritten Schlaganfall und hätte eh nimmer fahren sollen - und sie wusste ja, wie sehnlich ich mir ein Moped wünsch. Aber es war dann alles ganz anders, und meine Oma hat wieder einmal die Welt nicht im Ansatz verstanden. Der Nachbar meiner Oma, der Schlaganfallpatient, hat sich ungern von seiner Hobby getrennt, weil er ohne sie nimmer in den Wald zum Schwammerlsuchen fahren konnte, wie er die Touren hinters Haus nannte, nach denen er öfter den Flachmann als die Hobby tanken musste.

Lahme Hobby

Seine Frau war erst recht angefressen, weil der alte Suderer jetzt dauernd daheim herumgesessen ist und dort ob der Abstinenz nicht nur seine Flatulenz, sondern auch seinen Grant ausgelebt hat. Und ich? He! Das Drecksding ist mit viel Fluchen gerade einmal einen 30er gelaufen. Schneller ist sie die letzten 25 Jahre wohl auch nie gefahren worden. Die Hobby hat sich quasi daran gewöhnt.

Also hab ich sie zerlegt und zusammengebaut und zerlegt und zusammengebaut. Und auf einmal ist sie 35 km/h gelaufen. Ja, wirklich. Was das ausmacht, wenn man den verstopften Luftfilter weglässt. Natürlich hat mich bei der Testfahrt die Gendarmerie erwischt und monierte nicht nur den fehlenden Luftfilter, sondern auch den gleichnamigen Helm. Mit dem Erfolg, dass ich den Mistkotta, der eh nicht gescheit gefahren ist, unter dem erniedrigenden Lachen der Kieberer heimgeschoben habe. "Sei froh, Burli, dass ma nix vun dein Toschngöld wulln", hat der eine noch gesagt.

Mit 16 eine 125er fahren

Und wenn mir jetzt einer sagt, früher war alles besser, dann hau ich ihm den Prospekt der neuen Honda MSX125 um die Ohren. Weil jetzt darf man mit 16 ja eine 125er fahren und muss sich nicht mehr mit den leidigen 50ern herumplagen, die entweder eh nicht gescheit, oder wenn doch, weil aufgebohrt und getuned, nur kurz gelaufen sind.

Die Honda MSX125 ist eh genau für die Rotzpipen gemacht, die jetzt 16 sind und schon den A1-Deckel machen. Erst brennen sie dich im Stadtverkehr her, weil so eine 125er rennt ja bei 45 nicht in den Begrenzer. Und zwei Jahre später haben die das Motorradlfahren so im Blut, dass es schon seine Berechtigung hat, wenn sie einen mit Opa anreden und auffordern, dass man ganz leise von dannen ziehen, sich also schleichen soll.

MacGyver von Meidling

Die jungen Wilden werden eine Hetz haben, mit dem Bock, der an die einstige Monkey erinnern soll. Weil erstens kommen sie bei der Sitzhöhe von 765 Millimeter auch dann noch mit den offenen Schuachbandln aufn Boden, wenn sie sich die Hose vorher nicht bis über die Knie rauf ziehen. Und vom Styling her... Sowas hat es früher nicht gegeben. Schaut schon scharf aus.

Mit den fetten Ballonreifen, LCD-Displays, dem argen Scheinwerfer und dem LED-Rücklicht kann man sich schon ein bisserl vorkommen wie eine Mischung aus MacGyver von Meidling und Magnum von Mödling. Keine Ahnung, wer die Vorbildwirkung der beiden heute in der Neigungsgruppe Clerasil übernommen hat.

Extravaganter Bock

Der Zwei-Ventil-Einzylinder stammt aus der Honda Innova, wurde aber komplett überarbeitet. Sogar die Kurbelwelle hat Honda versetzt, um weniger Verschleiß zu haben. Zudem ist die MSX125 kein Automatikroller, sondern hat eine Vier-Gang-Schaltung. Kat ist eh klar. Macht unterm Strich handzahme 10 PS in einem extravaganten Bock mit 12-Zoll-Ballonreifen.

Ob das gerade einmal 102 Kilogramm schwere Motorradl eher ein Schlapfen oder der kleinste gemeinsame Nenner von dem ist, was eine Maschin ausmacht, werden wir dann im Frühjahr sehen. Denn in Brüssel feiert die MSX nun einmal ihre Premiere, bevor sie dann im Mai auch in Österreich erhältlich sein wird.

Der Preis steht noch nicht fest, aber ein bisserl mehr als drei Tausender wird die Oma schon auf die Seite legen müssen, wenn sie das Enkerl liebt und sich von der Nachbarin auch künftig die Haare eindrehen lassen will. (Guido Gluschitsch, derStandard.at, 14.1.2013)

Link

Honda

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 75
1 2

ja, das wäre ein echter Traum für mich gewesen mit 16 125er fahren zu dürfen. ich hätte mir aber wahrscheinlich eine Cagiva Mito oder eine Aprilia RS 125 gekauft, auf ca. 30 PS aufgemacht. Vielleicht war es doch besser dass ich nur eine leicht getunte Vespa hatte, und, weil diese ständig kaputt war oft mit der Maxi unterwegs.
andererseits verschiebt sich so die Gefahr nur um 30 Lebensjahre, wenn die Herren, die außer einem Moped nie ein motorisiertes Zweirad hatten in die Midlifecrisis kommen, und meinen sich ein Motorrad mit mindestens 1000ccm kaufen zu müssen, das sie dann schwer überfordert.

warum nur 10 PS? wären sich ja 10kw für den A1 Führerschein ausgegangen!

Hobby vs MSX

Ein Wahnsinn - auch meine Anfänge liegen bei einer erbsenspeibgrünen Hobby3, die nach diversen leichten Modifikationen immerhin brachiale 55km/h lief... Kommentar des Gendarmen zur ersten Abstrafung: "Na, da ist die Strafe ja mehr wert als das ganze Moped..." Nach 2 leidensvollen Jahren stand sie noch 10 weitere in der Garage...
Aber nach dem Motto "Back to the roots" steht jetzt eine abgehalfterte Innova in der Garage - quasi die Hobby für Erwachsene. Umso schlimmer für den unerfahrenen ZX6R-Fahrer, den ich mal in der B17/SCS Rechtskurve aussen überholt habe... Die MSX würd mich stylingmäßig nach vorne schießen - aber, ehrlichgesagt - die Innova macht fast soviel Spaß wie die meine GS...

der einzige grund warum es 125 nun ab 16 gibt ist das geld und um die jungen zu ködern greift man halt ein bisschen in den schminkkoffer

Im Vergleich zur alten Monkey ...

... oder zu einer Dax oder zur RV50 leider unfassbar häßlich.
Da ich was Schönes wollte und keine Lust mehr hatte, das alte Glump (Vespa, Bajaj, Velosolex, Enfield) dauernd zu reparieren, ist es eine VanVan geworden. Die zieht zwar keine Extrawurst vom Semmerl, aber dafür muss man sich nicht genieren.

genau meine überlegungen. bei mir ist's eine yamaha TW gworden.

Gerüchte besagen, dass in grauer Urzeit

eine Maturaklasse des Lycée Francais ein Rennen mit Monkeys ausgetragen haben soll -

auf dem Gang im 2. Stock!

Die schwarzen Streifen am Linoleum sollen sich noch eine ganze Weile gehalten haben

;-)

good old times

Ich habe einmal mein Di Blasi R7 Faltmoped in die Schule mitgenommen. Bin dann zur Vokabel-Prüfung mit dem Moped zur Tafel gefahren...Unser Latein-Professor nahms mit Humor :-)

preislich wahrscheinlich eher etwas für die gstopftensprösslinge.

bzw. für dann, wenn dem großbauern beim traktorkaufen wieder einmal ein paar tausender aus dem hosensack fallen und der junior zum zsammkehren da ist.

Steht doch oben: "(...)aber ein bisserl mehr als drei Tausender", in dem Rahmen bewegen sich alle 125er.

Inwiefern soll das nun für "Gstopftensprösslinge" oder "Großbauernjuniors" sein? So viel Geld kann sich jeder Jugendliche locker zusammensparen, wenn er net grad jedes Wochenende saufen geht...

für

die kleine Kraxn sind mehr als 3000 zuviel, stimmts?

Na ja, die Suzuki VanVan kostet z.B. auch 3.500€ lt. Liste. Auch andere, vergleichbare, Bikes bewegen sich in dem Rahmen.

Ob man mit einer 125er ausreichend motorisiert ist oder nicht (ich sage ganz klar nein.) muss jeder für sich selbst entscheiden, aber preislich gibt's an der Honda hier nichts auszusetzen. Sie ist kein Schnäppchen aber auch nicht wirklich teuer...

zum scherhaufen bügeln

reichen mir die 12 ps der vanvan

die wir gekauft haben, weil meine süße nur den alten autoführerschein hat (und damit bis vor kurzem halt nur 125er fahren durfte) und halt eher kurze haxen

auf der straße ist es natürlich schon ein wenig öd, wenn sie mit 12 ps vorausschnurrt und ich mit 120 hinterherboller. deswegen liebäugel ich ja nun doch mit einer sportster oder sonst was halbwegs niedrigem mit bis zu 48 ps (die sie ja seit anfang dieses jahres fahren darf), und der kleine gatschhupfer wär das drittmoped

Herrlicher Bericht, vielen Dank!

MfG

Mit 16 geht jetzt immer noch eine KTM...

nämlich die 125er Duke. Die hat gleich mal 15 PS auf 114(?) Kilo. Wenn ich 16 wär und meine Oma würd mir die Honda statt der KTM aufs Aug drücken wär ich angfressen :)

Honda Monkey, daß weckt Erinnerungen bei mir.

Ein Freund von mir hatte eine Money. Die haben wir mit dem 63ccm Motor aus meiner seligen SS-50Z getunt. Was ich nicht wußte: Die Monkey gehörte seiner Mutter.
Die Mama hat sich auf die Monkey gesetzt, fest Gas gegeben und den ersten Gang (der getunte Motor hatte ein 5-Gang Getriebe anstatt der 3-Gang Automatik) rein gedrückt. Der kurze Radstand und die Beleibtheit der Mutter resultierten in einer ungünstigen Schwerpunktlage. Das Vorderrad stieg in die Höhe und die Mutter fiel auf den Rücken. Ohne das sich die Mutter einen Meter nach vorne bewegt hätte, fuhr ihr die Monkey unter dem Hintern raus.
Die Mama hat, zu meinem Leidwesen, den sofortigen Rückbau eingefordert.

schöner

Beitrag, hab herzlich gelacht.

des eisen is eh liab

aber meine süße hat schon eine van van, und manchmal darf ich auch damit über die stoppelfelder hoppeln (wozu haben ihre ballonreifen denn auch welche? stoppeln, mein ich)

Endlich wieder ein Beitrag in beste GLU-Qualität!

An die Monkey kann ich mich nicht gut erinnern. Ich habe mich immer gewundert, wie ein Mensch mit mehr als 160 cm Körpergröße so ein Minifahrzeug fahren hat können...

"Wenn die Oma das Enkerl wirklich liebt", dann wird sie ihm wohl die MSX125 ersparen :-)

mich

wunderts auch, dass i mit meiner RV90 bei 192cm so viel Spass hab, ist aber so;-)

Bravo

Die Reibn ist wirklich gewöhnungsbedürftig, aber der Bericht von Glu ist toll. Bravo und Reschpeckt!

"Sei froh, Burli, dass ma nix vun dein Toschngöld wulln" - sog, kummst du aus föllldboch durt bei da busholltestöll , der mitn kernöüüllflaschl?

Guido Gluschitsch
01
15.1.2013, 07:58

Feldbach ist schon nicht schlecht, aber Sie müssen ins echte Kernölland fahren um meine Wurzeln zu finden. Dorthin, wo die Weinstraßen auf den Bergen liegen.

glu

Posting 1 bis 25 von 75
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.