Wenn Papa nicht schlafen will

Rezension11. Jänner 2013, 17:57
3 Postings

"Sohnemann, kann ich bei dir schlafen?" Ein neues Kinderbuch erklärt die Welt verkehrt herum. Das ist vergnüglich

Es wäre alles eigentlich so einfach: Pyjama anziehen, Zähne putzen, ins Bett springen und schlafen. Gefühlte Dauer dafür: fünf bis zehn Minuten.  Im "echten" Leben dauert schon das Anziehen des Pyjamas so lange. Dann kommt selbstverständlich noch das Buchvorlesen dazu, dann das eingeforderte Kuscheln, Wasser holen, Bett richten und so weiter.

Und als Elternteil weiß man, in der Früh steht wohl ein müder Morgenmuffel da - und strapaziert die Geduld. Coralie Saudo und Kris Di Giacomo drehen in ihrem Bilderbuch den Spieß einmal um. "Mein Papa, der ist groß und stark, aber..." handelt nämlich davon, dass ein Vater sich weigert, schlafen zu gehen.

Papa schreit und bettelt um Geschichten

"Lieber kleiner Papa ... Es ist schon spät, du musst jetzt schlafen, damit du morgen fit bist", sagt der Sohn, der sich redlich bemüht, den Vater ins Bett zu bringen. Der macht genau das, was Kinder so gerne tun: Er turnt, schreit und bettelt um noch eine weitere Geschichte, die vorgelesen werden soll. Und er steht natürlich fünf Minuten nach dem Niederlegen wieder da und sagt: "Sohnemann? Kann ich bei dir schlafen?"

Es ist sehr vergnüglich, einmal die Welt verkehrt herum zu sehen. Ob sich die eigenen Kinder davon beeindrucken lassen und ab da flott ins Bett gehen, wurde noch nicht getestet. Ein Versuch ist es jedenfalls wert. (Peter Mayr, DER STANDARD; Album, 12.1.2013)

Coralie Saudo, Kris Di Giacomo:
Mein Papa, der ist groß und stark, aber...

Carlsen-Verlag 2012
32 Seiten; € 17,40

  • In diesem Buch weigert sich der Vater, schlafen zu gehen.
    foto: carlson verlag

    In diesem Buch weigert sich der Vater, schlafen zu gehen.

Share if you care.