Vernetzte Klangfarben

11. Jänner 2013, 17:30
2 Postings

Die Independent-Musik-Plattform "klingt.org", initiiert vom Wiener Turntablisten und Soundelektroniker Dieter Kovacic alias Dieb 13, feiert am Samstag einen unrunden Geburtstag

Mit dabei unter anderem das Trio Radian und Trompeter Franz Hautzinger.

Turntablism ist für Dieter Kovacic nicht nur instrumentale Methode, sondern Philosophie: Der Drehtellermeister und Soundelektroniker ist Verfechter des "Open Source"-Gedankens. Diesen praktiziert er, der die Alias-Namen Dieb 13 und Takeshi Fumimoto (entlehnt von Thomas Pynchon) verwendet, zum einen als Software-Entwickler, der auf seiner Website schon vor Jahren Soundbearbeitungsprogramme zum Download bereitstellte, vor allem aber als Musiker, als der er sich gerne fremder Klänge bedient und die eigenen zur Verarbeitung freigibt.

Dass Kovacic dabei nicht mit Plattenfirmen in Konflikt kommt, hat damit zu tun, dass er seine Quellen im experimentellen, oft auch befreundeten Umfeld findet. Und zudem längst auch eigene Sounds einsetzt, etwa indem er aus seinen Performancemitschnitten wiederum Schallplatten schneidet, um sich so fortwährend selbst zu recyceln. "Dahinter steht der Gedanke, dass Musik immer auf anderer Musik beruht", so Kovacic. "Ich glaube nicht an den Geniekult, der impliziert, dass man Musik aus dem Nichts erschaffen kann. Ich würde mein Musikmachen eher als 'aktives Filtern' bezeichnen."

Der Computer dient indessen nicht nur als Werkzeug zum Musikmachen: Seit 2000 frönt Kovacic seiner Vision der schrankenlosen Vernetzung auch, indem er die nichtkommerzielle Onlineplattform "klingt.org" betreibt. Rund 300 internationale Kreative mit Schwerpunkten Elektronik und Improvisation finden sich dort zu einer virtuellen Community zusammen.

Der 13. Geburtstag von klingt.org wird nun begangen: Kovacic selbst tritt als Dieb 13 an, das Trio Radian gibt sich ebenfalls die Ehre. Weiters werden u. a. der wesentliche jüngere, rein weiblich besetzte Dreier Möström alias Elise Mory, Susanna Gartmayer und Tamara Wilhelm, Sinuston-Ästhet Klaus Filip (mit Billy Roisz), das Trio Geissler/Pabst/Janka sowie Vierteltontrompeter Franz Hautzinger das Künstlerhaus beschallen.  (Andreas Felber, DER STANDARD, 12./13.1.2013)

12. 1., brut, Künstlerhaus, 1., Karlsplatz, 20. 00

  • Trompeter Franz Hautzinger ist Teil des Festes, das "klingt.org" gilt.
    foto: monolakej

    Trompeter Franz Hautzinger ist Teil des Festes, das "klingt.org" gilt.

Share if you care.