IllumiRoom: Das immersive Wohnzimmer als Zukunft der Xbox

11. Jänner 2013, 14:29
84 Postings

Kinect-basierte Technologie erstmals auf der CES präsentiert

Das Wohnzimmer ist für viele der Ort des Spielegeschehens. Nicht selten stehen dort die Konsole, gepaart mit einem schönen, großen Fernseher. Doch selbst das Eintauchen in Spiele auf einem 60 Zoll-TV fällt schwer, denn immer wieder rückt das Rundherum in das Sichtfeld.

Regale, Kästen, Topfpflanzen oder ganz einfach die leere Wand erinnern daran, dass man sich gerade auf einem Sofa und nicht in den Weiten fremder Planeten in "Halo" befindet. Mit dem Projekt "IllumiRoom", welches auf der CES in Las Vegas präsentiert wurde, werkt Microsoft an einer Lösung.

Mit Kinect und Projektor

Zum Einsatz dafür kommt eine "Kinect for Windows"-Tiefenkamera und ein Projektor. Erstere dient dazu, die Ausformung jener Oberfläche sowie die Position des Spielers zu erkennen, Zweiterer um auf diese Oberfläche angepasste Bilder in Echtzeit auszugeben, welche die Spiele über die Grenzen der Mattscheibe hinaus erweitern sollen.

Spiele sollen den Raum erobern

Auf diese Weise wird der Raum zu einem Bildschirm, auf den etwa das Sichtfeld in einem Egoshooter ausgeweitet oder das Geschehen am Schirm mit zusätzlichen Effekten angereichert werden kann. Scheinbar aus dem Bildschirm fliegende Schüsse, Wettereffekte auf der Wohnzimmerwand und viele andere denkbare Verwendungszwecke sollen ein neues Gefühl von Immersion schaffen.

IllumiRoom als Killerfeature der Xbox 720?

Die Entwicklung von IllumiRoom dürfte bereits weit fortgeschritten sein. Die Forscher erklären, dass die in zwei Videos präsentierten Szenen aus Liveaufzeichnungen stammen und unbearbeitet sind. Wenig überraschend, dass im Web bereits erwartungsvoll spekuliert wird, dass die Technologie Bestandteil der Xbox 720 werden könnte. Das Potenzial zum Killerfeature wäre vermutlich gegeben.

Microsoft Research will mehr zu IllumiRoom auf der kommenden ACM SIGCHI-Konferenz zeigen, die im April in Paris über die Bühne gehen wird. (gpi, derStandard.at, 11.01.2013)

(Demonstriert wird die Technologie im Video unter anderem mit zwei Open Source-Games, namentlich "Red Eclipse" und "Super Tux Kart").

  • IllumiRoom soll Spiele vom Monitor auf das Wohnzimmer erweitern.
    foto: microsoft research

    IllumiRoom soll Spiele vom Monitor auf das Wohnzimmer erweitern.

Share if you care.