Urheberin des bekannten "Tatort"-Vorspanns ist tot

10. Jänner 2013, 12:48
4 Postings

Kristina Böttrich-Merdjanowa starb bereits am 19. Dezember im Alter von 79 Jahren

München - Der "Tatort"-Vorspann ist wohl einer der bekanntesten Kurzfilme der deutschen Fernsehgeschichte - nun ist die Schöpferin des Mini-Krimis, Kristina Böttrich-Merdjanowa, gestorben. Wie die Tochter des ebenfalls kürzlich verstorbenen Ehemanns Böttrich-Merdjanowas einen Bericht der "Süddeutschen Zeitung" bestätigte, starb die Grafikerin bereits am 19. Dezember im Alter von 79 Jahren.

Ihr mehr als 40 Jahre alter Vorspann ist längst legendär: Zwei Augen in Nahaufnahme, rennende Beine auf nassem Asphalt. Den 30-sekündigen Vorspann kennt fast jeder. Böttrich-Merdjanowa und ihr Mann sollen am 17. Jänner in Grünwald bei München beigesetzt werden. Im Jahr 2009 klagte Böttrich-Merdjanowa wegen des Vorspanns, um mehr Geld zu erhalten und als Urheberin genannt zu werden. Die Klage scheiterte. (APA, 10.1.2013)

  • Mittlerweile legendär: der "Tatort"-Vorspann.
    foto: wdr

    Mittlerweile legendär: der "Tatort"-Vorspann.

Share if you care.