Relaunch: "Seitenblicke Magazin" künftig 14-tägig

10. Jänner 2013, 12:35
13 Postings

Preise leicht erhöht - Heft wird umfangreicher und soll qualitativ aufgewertet werden

Wien - Relaunch für das "Seitenblicke Magazin": Ab Donnerstag erscheint die Leute-Zeitschrift aus dem Haus Red Bull wieder zweiwöchentlich, sie ist umfangreicher, teurer und hat einen neuen Look. Ausgeweitet wurden die Bereiche Fashion und Beauty, außerdem wurden Service-Themen wie Fitness, gesunde Ernährung und Living als Bestandteile ins Heft integriert, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung.

"Durch den Relaunch wurde das 'Seitenblicke Magazin' auf eine neue Qualitätsstufe gehoben, die sowohl die Leserinnen als auch die Anzeigenkunden beeindrucken wird", so Herausgeber Karl Abentheuer. Der Preis für das Society-Heft liegt künftig bei 2,80 - statt bisher 2,50 - Euro, im Pocket-Format kostet es 2,30 - statt 2,20 - Euro.

Auch der Onlineauftritt wird überarbeitet

Das Klatsch-und-Tratsch-Magazin ist im Februar 2005 als 14-tägiges Heft gestartet, zwei Jahre später wurde die Erscheinungsweise auf den Wochenrhythmus umgestellt. Dass man jetzt wieder auf den Zwei-Wochen-Rhythmus wechselt, erklärt man beim Verlag damit, dass sich die jüngere Zielgruppe, auf die das Heft hauptsächlich abziele, vornehmlich im Netz bewegt. Daher wolle man den Onlineauftritt ebenfalls überarbeiten und hier vor allem auf Aktualität setzen, während das Printprodukt mehr Hintergrundberichterstattung bieten soll. In der jüngsten Auflagenkontrolle wies das "Seitenblicke Magazin" eine Verkaufsauflage von 36.792 Stück aus. (APA, 10.1.2013)

  • Das Cover der aktuellen "Seitenblicke".
    cover: seitenblicke.at

    Das Cover der aktuellen "Seitenblicke".

Share if you care.