Schriftstellerin Marusa Krese gestorben

8. Jänner 2013, 13:06
1 Posting

Slowenische Literatin war auch Stadtschreiberin in Graz und wurde für ihr humanitäres Engagement ausgezeichnet

Graz/Ljubljana - Die slowenische Schriftstellerin Marusa Krese ist am Montag im Alter von 65 Jahren gestorben, teilten die Kulturvermittlung Steiermark und der Drava-Verlag am Dienstag mit. Die Autorin, die neben Features, Hörspielen und Essays auch Lyrik verfasste, war 2005/2006 Stadtschreiberin in Graz.

Marusa Krese wurde am 13. April 1947 in Ljubljana (Slowenien) geboren, wo sie auch Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte studierte. Bei Studienaufenthalten in den USA und in Holland beschäftigte sie sich mit Psychodrama und Gestalt-Therapie und arbeitete anschließend als Gruppentherapeutin. Seit 1990 war sie in Berlin als freie Journalistin und Schriftstellerin tätig. Ihr humanes und kulturelles Engagement während des Krieges in Bosnien und Herzegowina wurde mit dem deutschen Bundesverdienstkreuz gewürdigt.

Der Prosaband "Vsi moji bozi" (2006) war ihre erste selbstständige Veröffentlichung in Slowenien (zuvor als "Alle meine Weihnachten" auf Deutsch erschienen), dafür wurde Marusa Krese mit dem Fabula-Preis 2008 für die beste slowenische Kurzprosa ausgezeichnet. Im Dezember 2012 ist als letzte Arbeit ihr Roman "Da me je strah?" ("Ob ich mich fürchte?") herausgekommen. Zwischen 1989 und 2003 verfasste sie außerdem sieben Lyrikbände. (APA, 8.1.2013)

  • Schriftstellerin Marusa Krese auf einem Archivfoto von 2001.
    foto: regine hendrich

    Schriftstellerin Marusa Krese auf einem Archivfoto von 2001.

Share if you care.