Neun Kandidaten bewerben sich um die Nachfolge von Vaclav Klaus

Ansichtssache8. Jänner 2013, 10:11
10 Postings
Bild 1 von 11
foto: epa/adi weda

Der tschechische Staatspräsident Vaclav Klaus verlässt demnächst nach zehn Jahren die Prager Burg. Am Freitag und Samstag, dem 11. und 12. Jänner 2014 wird ein neuer Präsident gewählt. Und zwar erstmals vom Volk. Was Klaus als "tragischen Fehler" und "populistischen Unsinn" bezeichnet. Nicht die Bürger, sondern die Medien würden tatsächlich das Staatsoberhaupt wählen, argumentiert er. Und was die konkrete Person seines Nachfolgers angeht, habe er "bis auf einige Mini-Ausnahmen Angst". 

weiter ›
Share if you care.