Als es noch Rohrpost gab

Ansichtssache6. Jänner 2013, 17:19
19 Postings

Ein Hotel mit Elektrizität und fließendem Wasser - das Adlon am Pariser Platz in Berlin, eröffnet Anfang des letzten Jahrhunderts, war ob seiner Modernität eine Sensation sondergleichen.

foto: orf/zdf/stephanie kulbach

Regisseur Uli Edel hat das Luxushotel nun als Drehort für einen TV-Dreiteiler auserkoren und lässt die unvermeidliche Schauspielerriege (Wotan Wilke Möhring, Marie Bäumer, Jürgen Vogel und so weiter) in flotte historische Outfits schlüpfen. Heino Ferch musste sich gar einen unvorteilhaften Schnauzer wachsen lassen.

1
foto: orf/zdf/stephanie kulbach

Schon die hochgelobte britische Kostümdramaserie Downton Abbey, die unlängst in ZDF neo und ATV 2 zu sehen war, hat ja gezeigt: Der zivilisationsmüde Fernsehzuschauer blickt gern zurück. Und lächelt, geplagt von Datenschutzregeln und kaputten Mobiltelefonen, wehmütig über die Vorfahren, denen ein klingelnder Fernsprechapparat noch erschien wie der Teufel persönlich.

2
foto: orf/zdf/stephanie kulbach

In Edels Hotel Adlon fürchtet man sich vor dem Aufzug. Kaiser Wilhelm II. besteigt den Kasten erst nach kurzem Zögern und nicht, ohne den Liftboy zu warnen, er halte nun "das Schicksal des deutschen Reiches" in seinen Händen.

3
foto: orf/zdf/stephanie kulbach

Dieses Schicksal erzählt der Dreiteiler (Teil zwei am Montag) quasi im Vorübergehen, denn praktischerweise war das Adlon, gleich neben dem Brandenburger Tor positioniert, immer vorne dabei: Kaiserreich, Erster Weltkrieg, Hitler, Zweiter Weltkrieg.

4
foto: orf/zdf/stephanie kulbach

Damit das Ganze nicht so unpersönlich wirkt, gibt es dazu eine " Familiensaga" rund um die fiktive Figur der Sonja Schadt. Geboren einige Jahre vor Eröffnung des Adlon, darf sie dem staunenden Zuschauer erzählen, wie das damals war: als die Bestellung noch mit der Rohrpost in die Küche kam. (Andrea Heinz, DER STANDARD, 7.1.2013)

Zum Thema: "Fernsehen ist das bessere Kino"- Die wechselvolle Geschichte der Berliner Luxusbleibe inszeniert Uli Edel im opulenten Dreiteiler "Hotel Adlon" ab Sonntag, 20.15 Uhr, ORF 2. Edel über die Lust an logistischen Großaufgaben und mutlose Öffentlich-Rechtliche

5
Share if you care.