Kritischer Blick auf Skizirkus: Auftakt für neue Doku-Schiene im BR

4. Jänner 2013, 13:42
posten

"Schnee" von August Pflugfelder zeigt u.a. jodelnde österreichische Touristiker am italienischen Badestrand

München - Der Bayerische Rundfunk (BR) startet seinen neuen Sendeplatz für anspruchsvolle Dokumentarfilme, ab 8. Jänner immer dienstags um 22.45 Uhr, mit einem kritischen Blick auf den internationalen Skizirkus. "Schnee" nennt sich der Film von August Pflugfelder, der die fragile Verzahnung von Tourismus, Wetter und Wohlstand unter anderem am Beispiel des Tiroler Pitztals erläutert.

Der volkstümelnde Hüttenzauber kommt dabei ebenso nicht zu kurz wie die aufgrund der Klimaerwärmung grünen Pisten, die mit Schneekanonen mühsam weiß übertüncht werden. Dabei hat der Regisseur auch ein Auge für die absurden Momente des Rummels, etwa wenn die schwerfälligen Pistenraupen in der Silvesternacht für die johlenden Touristen Walzer tanzen oder wenn österreichische Tourismusexperten in Italien Gäste anlocken wollen - mitten im Sommer mit Jodelmusik am Badestrand.

"Dem BR liegt der Dokumentarfilm sehr am Herzen", erklärte die Leiterin des Bereichs Spiel-Film-Serie, Bettina Ricklefs. Gezeigt würden am neuen Sendeplatz künftig Auftrags- und Eigenproduktionen ebenso wie deutsche und internationale Koproduktionen. Am 15. Jänner steht der Oscar-nominierte Film "Banksy - Exit Through the Gift Shop" über den Street-Art-Künstler Banksy im Programm. Weitere Dokus widmen sich dem Maler und Bildhauer Georg Baselitz (22. Jänner) oder dem Fotografen Andreas Gursky (29. Jänner). (APA, 4.1.2013)

  • "Schnee" von August Pflugfelder am 8. Jänner um 22.45 Uhr.
    foto: br

    "Schnee" von August Pflugfelder am 8. Jänner um 22.45 Uhr.

Share if you care.