Mazda CX-5: Einlochen im Kompakt-SUV

Ansichtssache | Michael Völker
6. Jänner 2013, 17:19

Stimmige Proportionen und ein niedriger Verbrauch sind eine Kampfansage in der Nische

Bild 1 von 10»
foto: der standard/völker

Unser Testwagen hatte Kampfbeschriftung aufgelegt: "Hole in one", stand an seiner Flanke, damit die Leute auch wissen, um welches neues Auto es sich handelt "Mazda CX-5" und schließlich noch "Zoom". Insgesamt ein Schriftenrätsel.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 73
1 2
Kulissenschaltung

fesch

du meinst....

das Hartplastikteil mit den Schlitzen drinnen? ;-)

Na da ist mir aber ein Auto lieber, bei welchem ich nicht von den Leuten angesprochen werden.

nimm dir einen tiguan!

wär jetzt das optimale Fahrzeug für den Roland Linz :)

Tiefergelegt..?

Kann es sein, dass es Mazda wieder mal geschafft hat, ein Auto tieferzulegen?

Normalerweise haben SUVs ja recht großzügige Bodenfreiheit. Der CX-5 aber scheint mir recht niedrig am Bordstein gebaut zu sein...?

(.. und dies im wahrsten Sinne des Wortes: Bei der Probefahrt dachte ich schon, dass der Händler das Auto beim Überqueren eines Bordsteins VOR der Probefahrt schrottet.
Unser RAV4 stellt sich da nicht so an..)

das dürften ungefähr 18-20 cm sein oder knapp darunter

und dürfte dann im bereich des tiguan, yeti oder auch des rav4 liegen.
sieht vielleicht wegen des im vergleich zu den anderen eher langgezogen wirkenden autos etwas anders aus.

Schon witzig

Nach den Specs sind das bei CX-5 mindestens 21cm und damit um 4cm mehr als beim Tiguan.
Eigentlich ist das egal, aber wie Ihre "Stricherlliste" zeigt, sind solche Kontakte zur Realität nicht gerade akzeptabel für jene, die keine Argumente haben...

Äh, ein "günstiges Auto" ab 26.990 EUR?

Ab einem Einkommen von 3.000 EUR netto im Monat kann man bei 27.000 EUR für ein Auto vermutlich von "günstig" sprechen.

Aber um diesen Preis kaufe ich mir auch keinen CX-5...

sondern einen gebrauchten Q5 ?

Einen OCTAVIA Combi mit "Kurzzulassung" :-)

Sobald es den Neuen halt gibt...

5l genau!

http://www.spritmonitor.de/de/uebers... owerunit=2

nur 2 von 28 die unter 6 liter blieben
schnitt 7,1l

Ein Meilenstein im Vergleich zum VW Tiguan, der bei Einschränkung auf 2WD einen Schnitt von 6,67l/100km vorlegt.

inwiefern sind 0,5l...

...mehrverbrauch ein meilenstein? :-)

den Meilenstein finder nur die VW Hasser .... =)

Der Motor ist zwar erstklassig aber der Rest spricht doch für andere Modelle. Da lob ich mir den Sportage und den ix35. Wobei der Kia auch weit schöner ist.

KIA - sehr stylisch aber unübersichtlich

.. die Aussicht aus den Schiessscharten ist nahezu skandalös. Wir würden uns da eher für den Hyundai entscheiden. Etwas konservativer in der Linienführung aber durchaus überschaubar.

Aber nichts gegen unseren RAV4 mit dem ich sogar ohne die nervenden;) Sensoren einparken könnte.

Aber Design hat halt immer seinen Preis.

wollte gerade dasselbe schreiben, gerade der KIA Sportage ist ein schönes, gutes und entsprechend gut ausgestattetes Fahrzeug

wenige Kia Fans dabei - aber überzeugt euch, sind wirklich gute Autos mit langer Garantie! :)

"Er ist behäbig ..."

... und beschleunigt durch unter 10 sec auf 100 km/h.

Irgendwann

kommen die meisten aus der Pubertät heraus und erkennen, daß tolle Beschleunigung nichts bringt.
Die, die es nicht schaffen, schreiben hier Kolumnen und diskutieren über die Wert von Beschleunigungswerten aus dem Autoquartett.
Oder fahren Sie Beschleunigungsrennen im Stadtverkehr im täglichen Leben?

Sie sagen es!

Natürlich "fährt man hin und wieder ein Beschleunigungsrennen im Stadtverkehr"! Sonst könnte man sich - gerade im Stadtverkehr - ja eh mit einem SMART oder einem Mopedauto begnügen :-)

Einen Traktor tätert man halt schon gerne ab und zu sicher überholen wollen...

:)

Da brauchens Elastizitätswerte und nicht 0-100 km/h.

Das schon

Aber wenn der Wagen nicht schneller als die 60km/h (Traktor plus 20 km/h Geschwindigkeitsdifferenz zum Überholen) geht, die dazu notwendig sind, dann muß der Fahrer halt damit leben.
Dafür ist der Wagen dann eben umweltverträglich...
Im Regelfall sind die Überholer ja nur deshalb auf die entsprechende Beschleunigungsleistung angewiesen, weil sie ihre Aggressionen ausleben müssen.

Posting 1 bis 25 von 73
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.