"Elite: Dangerous": Spieler finanzieren Raumschiffsimulation

3. Jänner 2013, 14:09
10 Postings

Nachfolger des Klassikers von 1984 wird umgesetzt.

Die Kickstarter-Kampagne zu "Elite: Dangerous" ist erfolgreich verlaufen. Zwei Tage vor dem Ende der Finanzierungsrunde wurde das Mindestziel von 1,25 Millionen Pfund erreicht. Sollten bis zum Schluss gar noch 1,4 Millionen Pfund eingespielt werden, wird es rund drei Monate nach dem Start der Windows-Version im März 2014 auch noch eine Umsetzung für Mac geben.

Zurück im Weltraum

Die Fortsetzung der 1984 erschienen Raumschiffsimulation verspricht laut Entwickler David Braben ein umfangreiches Abenteuer. Die Beschränkung auf ein relativ geringes Startbudget sei möglich, da man die Entwicklung prozedural auslegt, also Inhalte und Technologien auch nach dem Erscheinen noch hinzugefügt werden, wenn das Spiel bereits Einnahmen generiert.

Konkurrenz erhält "Elite: Dangerous" unterdessen von einer anderen Weltraumsimulation. "Wing Commander"-Erfinder Chris Roberts will mit "Star Citizen" ebenfalls neue Sphären erschließen. (zw, derStandard.at, 3.1.2013)

Share if you care.