GameStick: Eine Spielkonsole so klein wie ein USB-Stick

2. Jänner 2013, 17:12
50 Postings

Winzige Spielkonsole mit Android soll nur 79 Dollar kosten und überall hin mitnehmbar sein.

Der Smart-TV-Spezialist PlayJam wagt sich auf den Games-Markt vor. Über Kickstarter sucht der Hersteller derzeit Unterstützer für den GameStick, eine Spielkonsole, die nicht viel größer als ein USB-Stick ist und sich per HDMI-Schnittstelle direkt an jeden Fernseher stöpseln lassen soll.

Android

Der GameStick soll so klein sein, um überall hin mitgenommen werden zu können. Dem Konzept nach arbeiten im Inneren ein Amlogic 8726-MX-Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB Flash-Speicher. Zur Internetanbindung und für kabellose Eingabegeräte wurden WiFi (802.11 b/g/n) und Bluetooth 4.0 integriert. Als Betriebssystem kommt Android 4.1 Jelly Bean zum Einsatz, wodurch Spielern der Zugriff auf sämtliche Apps und Spiele im Google Play Store ermöglicht werden soll.

Zur Steuerung werden unterschiedlichste Controller über Bluetooth unterstützt.

Für Einsteiger

PlayJam will mindestens 100.000 Dollar sammeln und die Entwicklung in den kommenden 12 Monaten abschließen. Unterstützer können sich die Konsole ab 69 Dollar sichern, zum Erscheinungstag soll sie nicht mehr als 79 Dollar kosten. Das Unternehmen arbeitet bereits seit einem Jahr an dem Projekt, ein Prototyp sei bereits lauffähig.

Mit Android als Plattform liegt der GameStick voll im Trend. Im März erscheint die Spielkonsole Ouya. (zw, derStandard.at, 2.1.2013)

(Video: PlayJam präsentiert den GameStick)

Links

GameStick (Kickstarter)

  • Konzept zum GameStick: So könnte die Konsole einmal aussehen.
    foto: screenshot

    Konzept zum GameStick: So könnte die Konsole einmal aussehen.

Share if you care.