Der "Endspurt" auf den Bikes

    Ansichtssache14. Jänner 2013, 15:19
    1 Posting

    Gegen Ende der Weltreise ging noch einmal ziemlich alles schief, was schief gehen kann. Die zwei Blogger sind aber gut in Österreich angekommen

    Aufgrund einer defekten Kupplung in Bolivien, der Abreise aus Buenos Aires, statt wie vorgesehen aus São Paulo - den Transport der Bikes in Brasilien zu organisieren dauert eine halbe Ewigkeit - und eines zum falschen Zeitpunkt abgefahrenen Reifens, kamen Martin und Sebastian am Ende ihrer Reise noch gehörig unter Zeitdruck.

    "Bitte entschuldigt in diesem Beitrag die bescheiden Qualität einiger Fotos. Leider ging unsere kleine Digitalkamera in Bolivien verloren und die
    Spiegelreflex wollten wir dann doch nicht nach São Paulo und Rio mitnehmen - es mussten also unsere Handies herhalten... Wir danken für euer Verständnis!"

    Bild 1 von 29
    foto: sebastian gypser/martin lion

    Wir verlassen Bolivien und überqueren die Grenze zu Paraguay. Ab jetzt ist Gas geben angesagt, da wir verlorene Zeit wieder aufholen müssen. Deshalb kommen wir an diesem Tag nach spannender aber auch unglaublich anstrengender Fahrt nicht vor zwei Uhr morgens in Mariscal José Félix Estigarribia (die Stadt heißt tatsächlich so) an.

    weiter ›
    Share if you care.