iPhone 6 und iOS 7 tauchen in Entwickler-Logs auf

Apple-Entwickler dürften die neuen Versionen von Smartphone und Betriebssystem mit populären Apps testen

Apples neueste Entwicklungen hinterlassen erste Spuren. Entwickler haben in Nutzungsstatistiken Hinweise auf die nächste Version von iPhone und iOS entdeckt. In den Logs eines App-Programmierers tauchen laut The Next Web die Bezeichnungen "iOS 7" und "iPhone6,1" auf.

IP-Adresse von Apple-Campus

Das iPhone 5 wird in diesen Statistiken mit "iPhone5,1" oder "iPhone5,2" ausgewiesen, je nachdem um welche LTE-Version es sich dabei handelt. "iPhone6,1" bezieht sich demnach auf die nächste iPhone-Version. Laut Bericht ist die IP-Adresse, von der aus das Gerät auf die App des Entwicklers zugreift, auf Apples Campus in Cupertino zurückzuführen.

iOS 7 auf WWDC

Apples Entwickler-Team dürfte mit dem neuen Smartphone und der nächsten Version von iOS nun die Kompatibilität zu vielgenutzten Apps im App Store testen. Technische Details und Funktionen zu iPhone 6 und iOS 7 sind noch nicht bekannt. Die Entwickler-Version von iOS 7 wird im Juni auf der jährlichen WWDC erwartet. (red, derStandard.at, 2.1.2013)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 53
1 2
na endlich

war schon ganz verzweifelt nicht mehr zu wissen was ich mit meinem geld tun soll. das wird wieder eine designrevoulution werden

Die größte Innovation Apple's ist die stetig ansteigende Nummer, die sich immer wieder als Cash-Cow entpuppt.

daran kann man den IQ von Apple Usern abschätzen .

na und?

es ist schwierig sich auch nur ansatzweise vorzustellen welcher Riesenaufwand hinter der Entwicklung eines Smartphones steckt wenn man nie bei SerienElektronik-Entwicklung dabei war. Die Telefone werden nicht am Stück sondern aus der Weiterentwicklung vieler Komponenten entwickelt. Es wird garantiert auch schon weit über das iphone6 hinaus entwickelt (übrigens wird zuerstmal 5s kommen). Einzelne Komponenten eines Smartphones haben min 3-4 Jahre Vorlaufzeit. Das iphone5s ist sicherlich schon komplett fertig, die Serienfertigungseinführung dauert ja auch Monate. iphone6 ist vermutlich auch praktisch abgeschlossen, es wäre ein viel zu großes Risiko für Apple jetzt noch Grundlagen zu entwickeln. Am iphone6 wird nur mehr gefeilt

Rationale Argumentation in einem Apple-Artikel?

:o

und... weiter??

Traue keinem User Agent String, den du nicht selbst gefälscht hast.

danke, jetzt find ich mein 5er nicht mehr cool!

Kann man den Artikel zusammenfassen?

Apple entwickelt ein neues iPhone. Sensationell!

...und die Nummer ändert sich von 5 auf 6! Amazing!

Unglaublich!

Wenn das so weitergeht, schreiben wir in fünf, sechs Jahren eine zweistellige Zahl.
Wo soll das nur hinführen!

Ha...auf das musst erst mal kommen ;)

und das ding kostet um $ 200 mehr

Egal wie das Ding heissen wird, wäre wünschenswert wenn da was Neues kommt. Irgendwie langweilt das ganze langsam. Speziell diese syncherei mit iTunes nervt und macht Apple unattraktiv gegenüber andere.
Auch Apple TV ist schwach und braucht dringend eine komplett neue Generation...

Das wird leider nicht passieren. Steve Jobs ist tot.

Apple wird niemals iTunes abschaffen! Dieses Diktatursystem sichert denen das Überleben im 10% Bereich!

Geh bitte, was musst Du denn überhaupt noch mit iTunes synchronisieren?

* Mail, Kontakte, Kalender, Erinnerungen, Bookmarks, Notizen gehen alle über iCloud
* Fotos über Fotostreams
* Musik über iTunes Match, damit man gleich Zugriff auf die gesamte Musiksammlung hat
* Dokumente über Dropbox, iCloud, etc.
* Apps, Podcasts direkt am Gerät

Bleiben meiner Ansicht nach nur noch Filme und TV-Sendungen übrig, die man über iTunes synchronisieren "muss".

Match?

ist aber ein ziemlicher Schmarrn, wenn ich da mal meine ganzen 40GB Musik rüberlasse. V.a. kommt mir vor, dass das sowieso nur bei Stücken aus dem iTunes Store funktioniert, ich hab mir aber aber schon auch einige alte CDs draufgespielt.
Die Cloud und v.a. die Dokumente in der Cloud empfinde ich mittlerweile als absolut super, war anfangs ja mehr als skeptisch. Kontakte, Termine Notizen, Aufgaben u syncen ist absolut super und geht besser als über Kabelverbindung.

Ob Lieder korrekt erkannt werden oder nicht ändert nichts daran, dass danach alle Lieder über das Internet gestreamt werden können.

Genau das ist aber der Punkt. Die Musiksammlung auf dem Computer daheim kann bis zu 25.000 Lieder beinhalten (und zusätzlich die bei iTunes gekauften Lieder). Das ist in den meisten Fällen mehr, als auf iPhone/iPad/iPod passt. Mit iTunes Match kann ich aber trotzdem auf diese Sammlung zugreifen, ohne das Handy unnötig mit Musikdateien vollzustopfen.

itunes ist ein hammerprogramm. alle probleme, die ich mit files in verschieden ordner u. festplatten hatte, sind dadurch gelöst worden.

Nur weil iTunes Files in ein Apple-gewünschtes Format umwandeln muss, ist es lange nicht gut. Ganz im Gegenteil!

So wie...MP3?

Das war nicht einmal bei iTunes 1 der Fall.

Der hat echt null Schimmer... ;-)

Seit wann muss man für iTunes die Files umwandeln?

Posting 1 bis 25 von 53
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.