"Do not disturb"-Bug: Apple hat wieder Neujahrsprobleme

2. Jänner 2013, 09:34
140 Postings

Auch der Wechsel von 2012 auf 2013 bereitet iOS Probleme

Wie schon im vergangenen Jahr hat Apples mobiles Betriebssystem iOS 6 wieder ein Problem mit der Umstellung auf das neue Kalenderjahr. Mehrere Benutzer von iPhone, iPad und iPod Touch berichten, dass die "Nicht stören"-Funktion (bzw. "Do not disturb") in bestimmten Fällen nicht automatisch ausgeschaltet wurde.

Planmäßige Aktivierung

Die Funktion lässt sich aktivieren, wenn Nutzer Nachrichten und Telefonate zwar prinzipiell empfangen möchten, aber nicht lautstark darauf hingewiesen werden wollen. Die "Nicht stören"-Zeiten lassen sich auch planmäßig festlegen. Zum langen Ausschlafen am Neujahrstag eine wohl von mehreren Personen genutzte Möglichkeit.

"Sound of Silence"

In den Foren von MacRumors berichten Nutzer allerdings davon, dass die Funktion trotz definierten Zeitraums am 1. Jänner nicht wieder in den normalen Modus mit den üblichen Benachrichtigungen über Anrufe und Nachrichten umgeschaltet hat. Aktuell ist nicht nachvollziehbar, wann der Fehler auftritt. Abhilfe schafft derzeit nur, die Funktion manuell auszuschalten.

Wie schon im letzten Jahr, erntet Apple für den Fehler einigen Spott. Engadget-LeserInnen haben auch schon einen passenden Namen für die Misere gefunden: "Sound of Silence". (red, derStandard.at, 2.1.2013)

  • iOS hat wieder ein Problem mit der Kalenderumstellung.
    foto: derstandard.at

    iOS hat wieder ein Problem mit der Kalenderumstellung.

  • Die "Do not disturb"-Funktion bleibt über den definierten Zeitraum hinaus aktiviert, wie in einem Screenshot von Engadget zu sehen ist.
    screenshot: engadget

    Die "Do not disturb"-Funktion bleibt über den definierten Zeitraum hinaus aktiviert, wie in einem Screenshot von Engadget zu sehen ist.

Share if you care.