Muslimbrüder in Emiraten wegen Umsturzplänen verhaftet

Organisation im Land verboten

Dubai - Mehr als zehn Mitglieder der ägyptischen Muslimbruderschaft sind in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) wegen angeblicher Umsturzpläne verhaftet worden. Das berichtete die Zeitung "Al-Khaleej" am Dienstag. Ihren Informationen zufolge wird den Ägyptern vorgeworfen, sie hätten versucht, Landsleute, die in den VAE leben, für ihre Organisation zu gewinnen. Außerdem sollen sie in Kooperation mit einheimischen Islamisten Pläne für einen Umsturz in den Emiraten geschmiedet haben.

In den VAE waren im Juli vergangenen Jahres 60 Einheimische verhaftet worden. Ihnen wurde vorgeworfen, sie wollten in der Öl-Monarchie ein System errichten, das auf der Ideologie der in Ägypten regierenden Muslimbrüder fußt. Die Muslimbruderschaft ist in den Emiraten verboten, ebenso wie andere politische Parteien und Bewegungen. Die Herrscher von Saudi-Arabien, Kuwait und den VAE betrachten die Muslimbruderschaft, die durch den "Arabische Frühling" Auftrieb bekommen hat, als Bedrohung für das Fortbestehen ihrer Dynastien. (APA, 1.1.2013)

 

Share if you care.
Posting 1 bis 25 von 35
1 2
Zauberlehrlinge

"...Bedrohung für das Fortbestehen ihrer Dynastien..."
Die Geister, die ich rief...

aha, hier jetzt wieder böse ...

da muss ja das erbserl zwischen den ohren div. forumsfascherln und von der fünften nato-kolonne ja hin und her sausen ...

wie wärs mit einem spickzettel ?

irak - sehr böse

ägypten - sehr gut, nachdem der us-diktator gestürzt war (also glaubwürdiges grinsen), nun ok

syrien - die herzensguten

vereinigte marmelade - sehr böse

usw. usf.

mfg

Oje, jetzt kämpfen schon die Muslimbrüder gegen die Salafisten ... so wird das nix mit der geplanten Weltherrschaft.

Wobei die Herrscher der VAE keine Salafisten sind. Aber sie werden protegiert.

Nicht gewusst, dass die sich absolut nicht riechen können? Es wird geflüstert, dass die Saudis Millionen für die Salafiya nach Ägypten pumpt, um die Muslimbrüder zu schwächen ... sicher mit Zustimmung des großen ungläubigen Bruders jenseits des Teichs!

Ach, diesmal sinds keine "Rebellen"?

Gut so, ihnen gehört Einheit geboten

Diese "Gottesstaatler" rauben den Menschen die Freiheit. Sie wollen nur Macht ausüben.
http://www.hopeland.at

Btw, einen krassen Link haben Sie da.

Die Herrscherfamilien sind leider auch nicht besser.

Da blickt man ja jetzt nicht mehr durch. Sind die jetzt gut oder schlecht. ist doch eine Opposition, und die war ja in den anderen Ländern drumherum immer die Guten..

wie beckenbauer schon sagte: "schau`n wer a mal"

von Ihnen kann man wenigstens nicht sagen,

dass Sie nicht mehr durchblicken - das würde ja implizieren, dass Sie jemals den Durchblick hatten...

Sie liegen ja prinzipiell so daneben, wie hier mit dem Beckenbauer-Zitat:
"Schau`n mer mal" wäre richtig gewesen.

ich liege zugegebenermassen im Detail daneben beim Zitat, aber in der Hauptsasche wohl eher richtig.

Sie liegen auch in der Hauptsache daneben -

deshalb können Sie Ihre Behauptung auch nicht mit 2-3 Links belegen

Im Gegenteil - er hat völlig Recht.

Sind die Muslimbrüder nun die Guten oder sind das die Bösen? Das ist die Frage.

Das du dich auf ein argumentum ad hominem einlassen musst ist traurig, zeigt aber das dir die Argumente ausgehen.

Die Moslem-Brüder haben sich gut gegeben,

bevor sie bei den Wahlen in Ägypten die Mehrheit erhalten haben. Jetzt wollen sie die Scharia einführen mit Prügelstrafen, Steinigungen und den Frauen wollen sie wieder das bißchen Freiheit nehmen, das sie jetzt errungen haben.
Nicht gut!!!

wer hat denn je behauptet, dass die Muslimbrüder gut seien?
Auch wenn das häufig in den Raum gestellt wird, es stimmt einfach nicht.

Und manche Propaganda-Poster kann ich einfach nicht ernst nehmen, tut mir leid.

Den Saudis sind die Muslimbrüder jedenfalls nicht radikal genug.
Außerdem, wer gibt schon freiwillig die Macht über die Einnahmen durch die Ölquellen ab.

Es sind nicht die Saudis die Mekka beherrschen.

Es sind die Wahabiten! Ihnen ist der Isam zu wenig radikal. Sie sind auch die Väter der Taliban, der Moslembrüder und der Salafisten. Alles Unheil geht von ihnen aus.
Der Großmufti von Mekka befürwortet die Kinderehe und die Prügeleien von Frauen. Gutes geht nicht von ihm aus und die Saudis lassen ihn gewähren!

Die Muslimbruderschaft ist in Saudi Arabien gut geduldet.

Sie Salafisen sind die Guten (NATO Freunde)
die Muslembrüder sind die Bösen (weil unabhängig)

Wie sieht es mit der Legalität der Muslimbruderschaft in Österreich aus ?

die ist legal, aber das lässt sich mit dem Wirken der Bruderschaft in der islamischen Welt wohl nicht vergleichen - ein Umsturz ist in Österreich nicht geplant

(und bitte jetzt drei Antwortpostings mit "noch nicht!!!", weil: das ist unheimlich originell und witzig, und ganz bestimmt wahr)

Dann hoffen wir mal, Sie haben Recht.
Denn wenn die Statistik Austria Recht hat, werden 2051 bereits 1,6 Mio Muslime in Österreich leben.

Für eine demokratische Mehrheit reichen auch 1.6 Millionen nicht.

Bei radikalen Umsturzgedanken ist in westlichen Demokratien auch schnell Schluss mit lustig...

Posting 1 bis 25 von 35
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.