"Ubuntu-Touch" wird am Donnerstag vorgestellt

  • Artikelbild
    foto: webstandard

Linux-Distribution soll Smartphones und Tablets erobern

Ubuntu will neue Ufer betreten. Nach Weihnachten gab Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth die zukünftige Stoßrichtung der Linux-Distribution vor: 2013 werde sich alles um mobile Plattformen drehen, im konkreten Fall also um die Portierung von Ubuntu und dessen Desktop Unity auf Smartphones und Tablets.

"So close, you can almost touch it"

Wohin die Reise genau geht, wird am morgigen Donnerstag verraten. Auf der Homepage des Projektes wird der Schleier allerdings bereits ein wenig gelüftet. Neben dem Countdown bis zur Vorstellung, findet sich dort der Satz "So close, you can almost touch it" - Offensichtlich wird man eine Ubuntu-Version für Geräte mit Touch-Bedienung vorstellen. (red, 01.01.2013)

Link

Ubuntu

Share if you care