Russland schickt erneut Kriegsschiffe nach Syrien

30. Dezember 2012, 20:32
33 Postings

Moskau spricht von möglicher Rettung von Landsleuten

Damaskus/Moskau - Russland hat erneut mehrere Kriegsschiffe nach Syrien geschickt. Das Landungsschiff "Nowotscherkassk" mit mehreren Soldaten sowie militärischem Material an Bord habe den Hafen im Schwarzen Meer in Richtung des syrischen Hafens Tartus verlassen, berichteten russische Nachrichtenagenturen am Sonntag. Es soll den Hafen demnach in der ersten Jännerhälfte erreichen. Auch die Landungsschiffe "Asow" und "Nikolai Filtschenkow" seien auf den Weg gebracht worden.

Wie es in den Berichten hieß, wurden die Schiffe für eine mögliche Rettung russischer Landsleute in Syrien angesichts des dort tobenden blutigen Konflikts entsandt. Tartus ist seit Sowjetzeiten ein Stützpunkt der russischen Marine. Der Hafen hat als einzige russische Basis im Mittelmeer eine große strategische Bedeutung für Moskau. Russland wurde in der Vergangenheit immer wieder vorgeworfen, den Stützpunkt zu nutzen, um Syriens Führung zusätzlich zu den offiziellen Waffenlieferungen heimlich mit weiterem Kriegsgerät zu versorgen. (APA)

Share if you care.