Kreml: Assad wird nicht gehen

30. Dezember 2012, 18:05

Moskauer Verhandlungen über Konfliktlösung in Syrien

Moskau - Ein politischer Ausweg im Syrien-Konflikt sei möglich, meint Russlands Außenminister Sergej Lawrow. Noch sei eine Verhandlungslösung zu erreichen, auch wenn sich die Chancen dar auf durch die andauernde Gewalt verschlechterten, sagte der Chefdiplomat bei Gesprächen mit dem UN-Sonderbeauftragten Lakhdar Brahimi am Wochenende in Moskau. Brahimi warnte vor einem zweiten Somalia, wenn der Konflikt nicht schnell beendet werde. Möglich seien nur "die Hölle oder eine politische Lösung", sagte er und forderte die Bildung einer Übergangsregierung.

Lawrow rief die internationale Gemeinschaft auf, mehr Druck auf beide Seiten auszuüben, um sie zum Verhandlungstisch zu zwingen. "Die Genfer Vereinbarungen eröffnen, wenn auch keine hundertprozentige Möglichkeit, so doch eine gute Chance, das Schlachten zu beenden", sagte er. Zugleich setzte sich Lawrow für eine Rückkehr der UN-Beobachter in das Konfliktgebiet und eine Aufstockung des Blauhelm-Kontingents ein, um die Waffenruhe überwachen zu können.

Opposition verweigert Dialog

Unklar bleibt, woraus Lawrow seinen Optimismus speist: So empfing er vor Brahimi zwar auch noch Syriens Vize-Außenminister Faisal Makdad zu Verhandlungen, Ergebnisse gab es aber nicht. Zudem schlug die syrische Opposition die Einladung nach Moskau aus. Gespräche mit russischen Vertretern seien allenfalls in einem arabischen Land möglich - unter der Bedingung, dass sich der Kreml für seine Unterstützung des Assad-Regimes entschuldige, erklärte der Anführer des Oppositionsdachverbands Nationale Koalition, Moaz al-Khatib.

Für Verhandlungen mit der Regierung fordert die Opposition zudem vorab den Rücktritt von Präsident Bashar al-Assad. Beides sei nicht zu erwarten, machte Lawrow deutlich. Moskau klammere sich nicht an den syrischen Präsidenten, habe aber selbst keinen Einfluss auf dessen Entscheidungen, räumte Lawrow ein. Assad sei zum Rücktritt nicht bereit. "Es gibt keine Chance, diese Haltung zu ändern", sagte der russische Außenminister.

In Syrien ist unterdessen kein Ende des Blutvergießens in Sicht. Laut Opposition setzten die Regierungstruppen ihre Luftangriffe auf Rebellen im Großraum Damaskus am Wochenende fort. In den Provinzen Homs, Daraa und Idlib dauerten die Kämpfe weiter an. Allein am Samstag hat der Konflikt den Angaben nach mindestens 190 Menschen das Leben gekostet. (ab/DER STANDARD, 31.12.2012)

Share if you care
Posting 126 bis 175 von 185
1 2 3 4 5

ist wohl komplexer als "westliches komplott" da die geldgeber ja in saudi-arabien,quatar, vae-dubai?, etc. sitzen und die türkei logistische strukturen zulässt/fördert

das genfer abkommen besagt: verhandlungen werden aufgenommen, wenn sich beide seiten an eine waffenpause halten können. leider können sich nicht alle rebellengruppen an so eine waffenruhe halten.

"ohne waffen werden die sofort platt gemacht"

Was genau meinst du mit "platt gemacht" ? Sind die die 40.000 Toten und 100.000 teils schwer verletzte nicht genug ? Meinst du das mit "platt machen" ?

Die syrische Arme und Spezialmilizen werden das Land von Jihadis und FSA Soldaten "säubern" (versuchen). Ohne Nachschub an die Aufständlischen und Terroristen wird das wahrscheinlich recht zügig gehen.

Würde Assad keine Unterstützung von aussen bekommen, wäre der Aufstand vielleicht schon am Ziel.
Assad bekommt mehr Unterstützung von aussen als die Rebellen.

Die Kriegstreiber, die Waffenlieferer sind schuld. Sie sind die Agressoren die die Schuldumkehr behaupten: der Verteidiger ist schuld am Krieg

Sobald die Rebellen keine Unterstuetzung mehr bekommen tritt Friden ein. Denn dann werden sie bald an den Verhandlungstisch kommen wo die Regierung gerne verhandelt.

Das Saudi Arabien wollen aber die moderaten Alawiten durch strenge Salafisten ersetzen. Desewgen haben sie auch 100 Mio versprochen.

"Sobald die Rebellen keine Unterstuetzung mehr bekommen tritt Friden ein"

Das ist der Kernsatz ihrer Analyse zur Situation in Syrien ? Ich bin mir sicher, sie werden von den einfach gestrickten Geistern für dieses absolut genialen Lösungsansatz auch gleich mit grünen Stricherln überhäuft.

Einfach gestrickte Geister erzählen auch das diese "Rebellen" Freiheitskämpfer sind und Demokratie bringen.
Das eigentliche Ziel Ihrer "Rebellen"
http://jordantimes.com/syria-jih... lamic-rule

das ist der erste schritt ohne den wird es nicht gehn!

manche situationen scheinen zu überfordern, doch die lösung ist einfach. gib den terroristen keine waffen, oder genug waffen. ich glaub auch der letzte fsaler hat begriffen, dass er in den letzten 20 monaten nicht nur von einer seite gelinkt worden ist.

die haben nicht genug waffen u geld bekommen um zu gewinnen, aber genug um nicht zu verlieren. sollte den pro rebellen postern zu denken geben...

Das Massaker von Deir-B'albe : Warum ausgerechnet jetzt?

Am letzten Samstag gelang es der Assad-Armee, den Stadtteil von Homs "Deir-Baalbe" nach 8 tägigem Beschuss und mehrmonaltiger Belagerung, zu erobern. Die FSA-Kämpfer hatten sich "aus taktischen Gründen" zurückgezogen. Übrig blieben nur arme Familien, die es nicht flüchten konnten, weil ihnen die Mittel fehlten. Nach der Eroberung des Stadtteils durch Panzer der Assad-Armee, griffen begleitende Shabbiha-Milizen die verbiebenen Familien an, metzelten und verbrannten zahlreiche Menschen nieder (Die genaue Zahl konnten die Aktisten nicht angeben, aber es ist von 220 die Rede, ein grosser Teil Kinder und Frauen). Man fragt sich: Warum erfolgte dieses Massaker kurz nach Ibrahimis Besuch? Welches Zeichen wollte die Assad-Diktatur damit setzen?

Welches Zeichen wollte die Assad-Diktatur damit setzen?

Welche Zeichen wollen sie mit ihren unbestätigten Lügenberichten setzen.
Eines ist jedenfalls sicher, mit ihren völlig aus der Luft gegriffenen Ergüssen erreichen sie genau das Gegenteil ihrer Anstrengungen.

Was machen Sie noch hier

ab mit Ihnen nach Syrien, an die vorderste Front.

Wieder ein Schreibtischtäter weniger, ein Gutes Werk.

Ab an die Front.
An welche Front möchtens denn?
Wollens nach Afghanistan, Pakistan, und ein paar Muslime bekehren, sie aufklären über die Jungfrauen im Paradies?

"ab mit Ihnen nach Syrien, an die vorderste Front"

Nach diesem Grundsatz müsstest du quasi permanent zwischen Nordkorea, Iran und dem Präsidentenpalast in Damaskus hin und her pendeln.

Und SIe pendeln dann zwischen Afgahnistan , Pakistan, Libyen und Syrien?
Ihre "Freunde " sind ja dort gut vertreten.
Aber passens auf, das Ihnen die Einreise nach Österreich verwehrt wird bzw. Sie von der CIA weitergereicht werden.
Werden Ihre Jihad Aktivisten jetzt nach Jemen oder nach Katar zum Verhör überstellt?
Wissen SIe da schon mehr?

Assad hat keinen Grund auzuhoeren: seine Armee hat die Oberhand

Die gute Nachricht ist dass mindstens 11 Terroristenfuehrer eliminiert worden sind. Die regulkaere Armee macht Riesenfortschritte. Ob das die Rebellen aushalten?

Statt die eroberten Gebiete zu unterstützen und die Menschen zu fuettern lassen sie die Menschen alleine und hungrig - und raeumen nicht einmal den Müll weg.

Hier ist die große Litanei der Erfolge, weshalb Assad nicht gehen will/muß.

http://sana-syria.com/eng/337/2... 459402.htm

2008 ließ moskau gaddafi schulden in höhe von 3,6 milliarden$ nach im tausch gegen Handelsprivilegien

2011 stimmte moskau im un-sicherheitsrat einer flugverbotszone in lybien zu

statt dessen führte der "westen" eine militärintervention durch
http://www.profil.at/articles/... verbuendet

2012: BP confirmed it will drill 17 new wells as part of its exploration program in Libya.

in syrien sollte russland das (oder etwas ähnliches) nicht "passieren"

Der Inhalt des Artikels hat mit der Überschrift nichts zu tun. Wieso verfälscht der Standard Aussagen?

Dieses mal könnt ihr euch nicht auf die APA ausreden - ihr spielt das SELBE Propagandaspielchen mit.

Die einschlägigen NATO-Kriegshetzer in diesem Forum hätten viel mehr Gegenargumente ,
würde nicht die Zensur ,wie ich meine ,
diesen Postern den Vorrang geben .

Präsident Dr. Bashar al-Assad hat nicht nur einmal darauf hingeweisen und betont, daß eine Resignation unter Umständen wie diesen, die das syrische Volk plagen, einer Fahnenflucht gleichkäme. Der zweideutige Palawer Außenminister Lavrovs gibt jenen in Damaskus recht, die meinen, daß Moskau für Syrien leider kein verlässlicher Verbündeter ist.

Also wenn sogar unser Wüstendoktor resigniert, kann es ja wohl nicht mehr lang dauern.
Russen sind professionelle Schachspieler und wissen, wann man eine Partie aufgibt. Von denen könnte auch ein "Dr. Zhdanov" etwas lernen.

na von schach weißt du nicht viel...

nur einen brief gibt man auf...aber keine partie bevor nicht der könig fällt. das ist ein geflügeltes wort in der schach-szene...btw...hast schon die bücher gelesen die ich über schach geschrieben hab??

;-)

Die vielen Bauern kann man eh opfern - die wachsen ja nach.

Diese Darstellung fand ihren Weg in die Blogs und Internetseiten der deutschen Verschwörungsszene, nachdem ein russischer Aktivist einen eigenen Bericht geschrieben hatte.

http://planet-dissi.de/?cat=6320

Traurige Situation für die syrische Zivilbevölkerung

Solange beide Seiten auf ihren Maximalforderungen verharren und es keine Aussicht auf einen dritten Weg der Konfliktlösung gibt, solange wird die Zivilbevölkerung grausam leiden und das sind wie bei jedem (Bürger)Krieg in erster Linie die Schwachen, also ganz vorne die Kinder.

Die Führung der Opposition sitzt samt Familien im sicheren Ausland und Assad hat kaum noch etwas zu verlieren, dies ist eine bitterböse Konstellation für einen raschen Frieden im gebeutelten Land.

Nur eine Seite hat eine Maximalforderung.

Die Regierung hat keine Maximalforderung. Sie sind bereit mit allen zu sprechen.

Die Opposition beharrt auf eine Entschuldigung oder auf einem Ruecktritt. Diese haben eine Maximalforderung.

"Die Opposition beharrt auf eine Entschuldigung"

... in etwa so:

Lieber Ehefrauen & Ehemänner, liebe Väter, Mütter, Töchter & Söhne der 40.000 Toten - es tut mir schrecklich leid und ab jetzt ist alles wieder paletti, Hand d'rauf ! Gezeichnet: euer euch alle über alles liebendes Landesväterchen Assad.

Das Westbündnis muss endlich seine Waffenlieferungen einstellen.

Die Vollen Regale,
der Überfluss in unseren Supermärkten der hat einen sehr sehr hohen Preis, unsere Glaubwürdigkeit ist verspielt, Europa muss sich wieder auf seine moralischen Werte und Wurzeln besinnen.

Raus aus der NATO, Europa benötigt ein neues Friedensbündnis, und wieder die Bereitschaft zur eigenen Produktion und Leistung, die Bereitschaft der Öl Spirale durch neue innovative Produkte zu entrinnen.

Und nächste Woche leitete Lawrow die Verhandlungen zw. einer spanischen Fliege und einem iberischen Sch.ein, dass Real gg. Barca Unentschieden spielt und am Ende Messi und Ronaldo einen Bruderkuss vollziehen.

@ KillerBunny

Was machen Sie hier,
ab in das Libyen Forum.

auch Sie sollten sich den aktuellen Zustand von Libyen zur Gemüte führen.

Sie haben doch dort ebenfalls Friede und Wohlstand versprochen, Libyen liegt in Trümmmern.
Es gilt dort Reisewarnung.

Falschen Propheten wie ihnen ...... soll man nicht folgen, schon gar nicht wenn ihre Spur offensichtlich Leiden und Verderben und ein Trümmerfeld ist.

Libyen liegt weniger in einem Trümmerfeld als Syrien - ist Ihnen solch ein Zustand lieber? Und warum ist das so? Weil zwei Diktatoren einfach nicht zurücktreten wollten, als es die Zeit noch zugelassen hätte. So ist das.David Bachmann schreibt eigentlich weniger von einem Chaos (zumindest in Tripolis) aber er ist ja nur vor Ort und Sie haben Phantasie.

allein für ihr deutsch ("vor ort") gehörten sie an ort und stelle ihren freunden überlassen..

Du meine Güte! Ich dachte, wenn jemand so oberlehrerhaft wie Sie daherkommt, dann muss es sich um Deutsch-Koryphäe handeln. Aber siehe da, es ist wie immer: langweiliges Mittelmaß. Ehrlich gesagt, gibt es da einige im Forum, von denen ich mich zurechtweisen lassen würde - weil sie es besser können. Sie zählen aber sicher nicht dazu. Was soll denn Ihr Telegrammstil darstellen? Und Ihr Computer Schriftbild ist ja nicht gerade harmonisch. Im Krone Forum wären's gut aufgehoben. Dort zählen Sie sicher zum B-Zug - B wie besser.

"Er hat "vor Ort" geschrieben - steinigt ihn." Werfen Sie den ersten Stein? Dann müsste ich eventuell in einem Vorort vor Ort sein, damit sie auch ein Ziel haben. Welchen Vorort würden denn Sie vorschlagen?

sie kennen den Blog von David Bachmann nur zu gut

warum verbreiten Sie hier beschwichtigende Lügen.

Zitat Resewarnung unseres Außenministeriums

Es kommt in allen Landesteilen, auch im ruhigeren Großraum Tripolis, häufig zu bewaffneten Auseinandersetzungen, Schusswechseln und auch Explosionen von Granaten. Die staatlichen Sicherheitsorgane können aktuell keinen ausreichenden, zuverlässigen Schutz bieten; bewaffnete Milizen und Kriminelle sind für Auswärtige oftmals nicht unterscheidbar. Es ist ein Ansteigen der Kriminalität festzustellen. Nachts sollte das Verlassen der Wohnung bzw. des Hotels vermieden werden.

Es wird dringend geraten, Menschenansammlungen und Demonstrationen zu meiden, da diese rasch in Gewalt ausarten.
/Zitat

470,460

eine aktualisierung der offiziellen, registrierten fluechtlingszahlen

http://data.unhcr.org/syrianref... gional.php

oddr und Konsorten sollten sich folgendes Video zu Herzen nehmen

http://www.youtube.com/watch?v=0KVHrORJgUg

eleeetrra.........propaganda wird durch gegenpropaganda ersetzt?? das ist die loesung? genau!

propaganda und gegenpropaganda jaja....

http://planet-dissi.de/?cat=6320

natuerlich.....habens auch noch was von foxnews?? auf der stufe bewegen sie sich naemlich gerade.....

Instrumentalisierte Flüchtlinge

Ausflüchte des Westens die Lawine ist nicht von selbst losgetreten.

stimmt...assad hat seine elite einheiten gegen die eltern der graffitisprueher losgeschickt....

lawrow interview 24.12. auf rt

http://rt.com/politics/... syria-628/

"And it is very disheartening that our Western colleagues in the Security Council started to refuse condemning terrorist attacks in Syria"

9.6.2012

Er gab sowohl dem Regime in Damaskus als auch der radikalen Opposition die Schuld an der andauernden Gewalt. Syrien stehe am Rande eines "kompletten Bürgerkrieges" mit weitreichenden Folgen für die gesamte Region. "Wir sind ernsthaft besorgt über die zunehmende Aktivität internationaler terroristischer und extremistischer Elemente", sagte Lawrow. Moskau hat auch die Einbeziehung des Iran in die internationalen Bemühungen zur Lösung des Syrien-Konflikts gefordert.

http://derstandard.at/plink/133... id26449150

siehe auch diesbzgl. artikel.

russland und die usa schaffen es nicht BEIDE kriegsparteien offiziell zu verurteilen!
zivilisten, rebellen, aktivisten, soldaten.....duerfen in syrien weiterhin sterben....

ich kenne Sie doch aus dem Libyen Forum

Sie sollten dort nach den Scherben sehen, es sind auch Ihre.

29. Dezember 2012 Reisewarnung für Libyen durch das Österreichische Außenministerium:

http://www.bmeia.gv.at/aussenmin... en-de.html

So macht man Urlaub in Gaddafis Reich

http://www.welt.de/reise/art... Reich.html

"ich kenne sie doch"....was fuer eine untertreibung....

Wieso Untertreibung?

Du hast immer schon Gewalt propagiert.

Posting 126 bis 175 von 185
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.