Alles Retina: Neue Macbooks sollen im Juni kommen

30. Dezember 2012, 13:17

Sämtliche Modelle künftig mit hochauflösendem Display - Update auf Intels "Haswell" CPUs

Im gewohnten Wechsel der Produktgenerationen darf davon ausgegangen werden, dass Apple auch kommendes Jahr wieder neue MacBooks vorstellen wird, so weit also kein große Überraschung. Ein aktueller Bericht von Digitimes will nun aber erste Details in Erfahrung gebracht haben.

Update

In Berufung auf taiwanesische Apple-Zulieferer heißt es darin, dass sowohl das MacBook Pro als auch das MacBook Air Lineup bereits im Juni 2013 vollständig überarbeitet werden sollen. Das äußere Erscheinungsbild soll dabei weitgehend unverändert bleiben, dafür werden all die neuen Modell bereits mit der kommenden x86-Prozessorgeneration "Haswell" von Intel ausgestattet sein, so der Bericht.

Speed

Haswell wird die gewohnten, iterativen Performance-Verbesserungen bei der CPU mit sich bringen. Wirklich signifikant soll hingegen der Geschwindigkeitszuwachs bei der integrierten Grafikeinheit sein, die eine Verdopplung der Performance verspricht.

Retina

Und dieses Update soll auch gleich zum Einsatz gebracht werden: Die neuen Macbooks sollen ohne Ausnahme mit einem hochauflösenden "Retina"-Display ausgestattet sein, wodurch auch die Anforderungen an die GPU steigen. Bisher ist dieser Bildschirmtyp nur einem Teil der MacBook Pros vorbehalten. (red, derStandard.at, 30.12.12)

Share if you care
Posting 176 bis 225 von 228
1 2 3 4 5 6

Bei einem MBP aus dem Jahr 2006 können Sie ohne Probleme so ziemlich alles austauschen.

2006 oder 2008? bei meinem 2007er muss ich überspitzt gesagt zehntausend Schrauben entfernen und die halbe base-unit entfernen um an die Festplatte kommen zu können...

ja, beim 2007er ist es noch ein Gefrickel...;)

Tipp: iFixit-Anleitung ausdrucken und die Schrauben mit Tixo auf dem zugehörigen Blatt fixieren, dann geht keine verloren.

Viel Spaß im neuen Jahr!

Beim Medion-Laptop würd' ich mir glaub' ich nach zwei Tagen schon wünschen, dass er endlich kaputt wird, damit ich mit dem billigen Plastik-Bomber nicht mehr "arbeiten" muss und mir ein MBP kaufen kann...

hahaha. .... der war gut ;-)

ich verallgemeinere einfach einmal, dass die durchschnittliche „meine mutter“ keine hohen ansprüche hat und einen laptop nicht großartig viel nutzt ;)

mein netbook (!!!) läuft seit über 4 jahren im schnitt 14 stunden am tag. zwar ist es einem mcp in rechenleistung unterlegen, aber für die kernkundschaft der apple menschen zum surfen und skypen reicht es bei weitem.

> aber für die kernkundschaft der apple menschen zum surfen und skypen

Was kommt bei Windowsern denn noch dazu? Facebook? Norton?

sorry, aber sogar mein billig-gericom hat 6 jahre problemlos mit xp funktioniert ...

glaube ich nicht ganz

meines war nach 1,5 Jahren verschrottet

Meines hat fünf Jahre gehalten, dann hat sich die Grafikkarte verabschiedet. Waren eigentlich nie so schlecht wie ihr Ruf.

mein vaio 2006 haelt perfekt.
einzig der akku haelt ohne kabel keine 3min^^

aber auch die macbooks ham wirklich ne riesen langlebigkeit!

mein vaio 2006 haelt perfekt.
einzig der akku haelt ohne kabel keine 3min^^

aber auch die macbooks ham wirklich ne riesen langlebigkeit!

ich bräuchte eine Retina!

Wenn Apple das schafft, werde ich sogar zum Apferl-Jünger! ;-) In der Tat fand und finde ich den Terminus "Retina" für ein Display reichlich ungeeignet. Die Netzhaut ist doch ein (photochemischer) EMPFÄNGER von (elektromagnetischen) Lichtwellen; ein Display ist doch genau des Gegenteil - es SENDET Lichtwellen aus. Lustig ist auch, dass die Apferlfirma mittlerweile mit der x86 Technologie wirbt, wo sie doch erst verheimlicht hat, überhaupt die Architektur gewechselt zu haben .... Naja.

Nomen est omen: schweig er!

sehr geistreiches Posting ...

Außerdem wenn schon lateinisch zitiert wird, dann gibt's einen besseren Spruch der auf 'Schweiger' passt. :-) Langsam wird es im Standard Forum offenbar zum guten Ton, wenn man persönliche Beschimpfungen auf einen sachlichen Beitrag erntet. Eigentlich hielt ich das Niveau hier für höher ...

Haben Sie gerade versucht einen Marketingbegriff wissenschaftlich zu erklären?

:-) Ja, wenn man es wissenschaftlich auffassen will.

Marketingbegriffe sollten ja dennoch einen sachlichen Bezug haben. Aber es stimmt natürlich, man hätte das Display auch Buchsdehude-Täfelchen nennen können, dafür gäbe es dann auch keine wissenschaftl. Erklärung :-)

"Retina" - Geldmache

Also im ernst. "retina" displays sind kaum zu unterscheiden mit anderen.

Klar bauen sie überall retina ein. das hebt den preis gleich um 10-20%.

Und dann noch schön alle bauteile verschewissen das man ja nicht selber was austauschen kann gell?

Das vergessen die ganzen applefanboys gell? und das der unibody schwer umweltbeschädigend ist vergessen auch alle gell? aber apple ist super!

Die Herstellung des Aluminum-Unibody ist ein sehr energiehungriger Aufwand- aber ansonsten ist Aluminum wunderbar wiederverwertbar; und ja bzgl. "Retina" - ich kenne es nur vom iPhone bzw. iPad und glauben Sie mir, verzichten möchte ich darauf nie wieder!
Ich bezweifle aber, dass Apple in die aktuellen Macbooks (beginnend bei € 1.199) Retina-Displays verbauen wird- wenn dann schon eher vl. beim Macbook Air! Aber die Behauptung, dass ab Juni 2013 jeder mobile Rechner von Apple mit einem Retina-Display ausgestattet wird kommt vom STANDARD; auf 9to5mac ist da von nichts zu lesen!

Die Aluminiumgewinnung und die unfassbaren Energiemengen die bei der Produktion aufgewandt werden macht Aluminium mit Abstand zum umweltzerstörischsten Werkstoff in der PC-Produktion.

Falsch, Aluminium benötigt nur viel Strom um es aus Bauxit zu gewinnen. Per se ist das mal nichts Schlechtes. Deshalb hat zB. Österreich eine lange Tradition in der Aluminiumherstellung weil entsprechende Werke einfach neben Flüssen mit angeschlossenen Wasserkraftwerken gebaut wurden. Als stinknormales Metall ist es auch super recyclebar.
Plastik in all seinen Variationen (PC, PS, PE, PVC, etc.) ist dagegen wirklich umweltschädlich.

Ja, Apple Produkte sind super!

Plastik vs. Alu

.. also nochmal, was ist jetzt Umweltbewusster?

Aluminium. Erkundig dich mal wer der grösste Stromverschwender der Industrie ist und für wenn es daher sogar Ausnahmen bei Energieabgaben geben musste. Und da reden wir erst gar nicht von den desaströsen Zuständen bei der Aluminiumgewinnung.

Schlechter für die Umwelt als Aluminium geht bei besten Willen nicht.

und jetzt bitte einen link über PVC

.. und Afrika, wo das europäische Plastik der Unterhaltungstechnik landet.

.. meckern, aber mit Augenklappen durch die Welt gehen?!

deswegen hätte ich ja beides nicht (umweltbewust) geschrieben

aber nur eines als Bsp. genannt. Typisch!

Welches Material sollte Ihrer Meinung nach in der IT in Verwendung kommen?
Fakt ist, Alu ist nach wie vor ein edles und umweltverträglicheres Material - Plastik kann nur verbrannt oder nach Afrika geschifft werden.

Aluminium ist umweltverträglich .... du bist doch der nutzloseste Mensch auf diesem Planeten

Habe halt angenommen

dass sie eher für Aluminium sind und da ein negatives Bsp. gebracht.

Schwieriges Publikum
;-)

passt schon ;)

Wie bitte?

Ich empfehle den Augenarzt aufzusuchen. Zwischen Retina und nonRetina liegen Welten.

Dann kaufen Sie halt weiterhin ihre Notebooks mit Spitzenauflösungen im Bereich 1280x800 auf 15 Zoll oder ähnlichen Meilensteinen...jeder, der einmal auf einem Retina-Macbook war, mag danach nix anderes mehr haben, ich hab neulich mal eine SD-Karte mit einigen meiner Fotos in ein Demogerät gesteckt und war schon sehr begeistert.

Aber wie gesagt, viel Spaß weiterhin mit den niedrigen Auflösungen der Billignotebooks.

Haters gonna hate...

Der kauft sich ja sowieso sein Klumpert weiter, um das geht es ihm doch garnicht...

Er will halt einfach nur ein bisserl dumm bashen, sparen sie sich Ihre Energie, ist sinnlos bei den Typen :)

aha, dann müssen die armen Menschen als mitFfull Hd beim 11" Asus-Ultrabook mit matten display und IUPs panel leben lernen :) .

Und die haben wirklich was davon, weil damit der Arbeitsbereich grösser wird. Bei Retina ändert sich ja nichts an der Grösse des Arbeitsbereichs. Es ist nur ein Werkzeug für Profis und hat für normale Nutzer keinen einzigen Vorteil.

die haben gar nix davon weil sie bei FullHD auf 11" nämlich nix mehr erkennen! Sei doch nicht so blöd!

"Und die haben wirklich was davon, weil damit der Arbeitsbereich grösser wird." - ja, so groß, dass deshalb die Icons etc. so winzig werden dass man sie nicht mehr erkennen kann.
Schau dir mal ein MBP Retina in live an, du willst nachher nichts anderes mehr! Und übrigens kannst du dich da ganz einfach zwischen Auflösung und (sinnvollem) Arbeitsbereich entscheiden.

Ahso, kleine icons sind also ein Problem, weil sie nicht mehr erkennbar sind. Aber wenn du eine sogar noch höhere Auflösung verwendest, aber bei derselben Arbeitsplatzgrösse bleibst ... dann ist das toll sichtbar und bringt was ;) .

Und ich hab das Retina schon gesehen. Bringt in der Praxis überhaupt nichts. Reines posing spec zum Angeben. Apple soll sich lieber darum kümmern legale Macs auf den Markt zu bringen.

Pezi, du weisst schon, dass du die "virtuelle" Auflösung skalieren kannst, das ganze dann immer noch besser aussieht auf einem Panel mit entsprechender nativer Auflösung und man trotzdem Bilder und andere Mediendateien im Retina-Modus anzeigen lassen kann?

Nein? Wundert mich nicht.

Danke!

Eine dedektivische Meistereistung...

...wie die herausgefunden haben, dass Apple langsam alles auf Retina umstellt.

Das konträre, aber auch äußerst brisante, Gerücht besagt allerdings, dass Apple bei allen Geräten, inklusive der Macbook Air Reihe, eher wieder auf Röhrenmonitore mit schlechteren Auflösungen setzen wird.

Apple könnte wirklich mal das Design der MacBook Pros ändern. Das wurde immerhin im Herbst 2008 eingeführt...

Innovation: Fehlanzeige

Ich bin froh, dass Apple es als einer der wenigen Hersteller schafft, die Tastatur und das Trackpad bei Notebooks annähernd ergonomisch zum Bildschirm auszurichten.

Troll.

Und falls du davon überzeugt bist, kein Troll zu sein: Schau mal im Lexikon nach, was "Innovation" bedeutet.

Aber das Design der MacBook Pros wurde doch erst heuer geändert .....

http://www.apple.com/at/macboo... gn-retina/

der mac pro schaut seit 2005 gleich aus. so what? immer noch einer der schönsten tower, den es gibt.

apple ist klasse. nicht mode.

ein gutes Design

muss man nicht jedes Jahr ändern, der Wiedererkennungswert nicht zu vergessen.

Kauf dir ein Vaio und lass den Leuten die Freude!

Ich hatte ein 2008er Alu-MacBook und habe nun ein 13" MacBook Pro

Ich finde nur, dass das Design mal wieder überholt werden könnte...

"Never change a running system"

Das ist ein Vorkriegsspruch. Optimieren, Optimieren, Optimieren.

Willkommen in der Zukunft

Posting 176 bis 225 von 228
1 2 3 4 5 6

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.