Meister Miami unterlag in Milwaukee

Oklahoma City Thunder fegt über die Houston Rockets hinweg

Miami - Titelverteidiger Miami Heat hat in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Bei den Milwaukee Bucks unterlag das Team trotz der Rückkehr von Superstar Dwyane Wade mit 85:104 und verlor das zweite Spiel nacheinander. Mit 20 Siegen und acht Niederlagen bleibt das Team aus Florida aber die Nummer eins im Osten, dicht gefolgt von den New York Knicks (21:9).

Wade, der im letzten Spiel (99:109 bei den Detroit Pistons) wegen einer Sperre nach einer Tätlichkeit hatte aussetzen müssen, kam auf 24 Punkte und erzielte damit zwei Zähler weniger als Topscorer LeBron James. Bei den Bucks, mit 16 Siegen und zwölf Niederlagen Vierter im Osten, steuerte Brandon Jennings 25 Punkte bei.

Besser machte es Finalist Oklahoma City Thunder mit dem klaren 124:94 bei den Houston Rockets. Wieder einmal waren Russell Westbrook (28) und Kevin Durant (26) die Sieggaranten von Thunder.

Dass neue Besen durchaus gut kehren können, zeigte sich bei den Brooklyn Nets. Nach der Entlassung von Chefcoach Avery Johnson führte Interimstrainer PJ Carlesimo die New Yorker gleich zu zwei Siegen. Nach dem Erfolg in Charlotte gewannen die Nets auch gegen die Cleveland Cavaliers mit 103:100. (sid/APA/red, 30.12.2012)

NBA-Ergebnisse vom Samstag: Atlanta Hawks - Indiana Pacers 109:100, Orlando Magic - Toronto Raptors 88:123, Charlotte Bobcats - New Orleans Hornets 95:98, Brooklyn Nets - Cleveland Cavaliers 103:100, Memphis Grizzlies - Denver Nuggets 81:72, Chicago Bulls - Washington Wizards 87:77, Houston Rockets - Oklahoma City Thunder 94:124, Minnesota Timberwolves - Phoenix Suns 111:107, Milwaukee Bucks - Miami Heat 104:85, Portland Trail Blazers - Philadelphia 76ers 89:85, Golden State Warriors - Boston Celtics 101:83

Share if you care