Stronach vergleicht Niederösterreich mit Diktatur

Wahlkampfauftakt: Milliardär hofft, Landeshauptmann Pröll die absolute Mehrheit abzunehmen

St. Pölten - Im Vorfeld der niederasterreichischen Landtagswahl am 3. März hat Frank Stronach in der Tageszeitung "Österreich" am Sonntag harte Töne angeschlagen und Niederösterreich mit einer Diktatur verglichen. Er hoffe, Erwin Pröll (ÖVP) die absolute Mehrheit zu kosten. Der Landeshauptmann sah das Antreten des kanadischen Milliardärs gelassen, stellte aber fest: "Vertrauen kann man sich nicht erkaufen. Mit Geld kann er seine Kandidaten einsammeln, aber keine Wählerstimmen."

Eine Diktatur sei immer schlecht für ein Land, so Stronach: "Denn derzeit kann man in NÖ nur vorwärtskommen, wenn man ein schwarzes Parteibuch besitzt. Er kritisierte weiters, dass Niederösterreich das Land mit dem größten Schuldenberg sei, was nicht so weitergehen könne. Er sei bereit, mit guten Lösungsvorschlägen mitzuhelfen.

Stronach kündigte in der Zeitung einen intensiven Wahlkampf des Team Stronach an. Da Niederösterreich ein sehr wichtiges Bundesland sei, werde er selbst auf der Liste stehen und sich persönlich engagieren.

"Mitbewerber wie jeder andere"

Für Pröll ist Stronach "ein Mitbewerber wie jeder andere". Einen Verlust der absoluten Mehrheit durch Stronach fürchte er nicht: "Wer mich kennt, der weiß, dass Angst keine Kategorie für mich ist." Bisher sei einzig klar, dass Stronach nicht in den Landtag einziehen wolle. "Fünf Jahre lang hat ihn und seine Söldner-Truppe sowie andere politische Gruppierungen, die jetzt antreten wollen, niemand im Land oder bei der Arbeit für Niederösterreich gesehen. Auch das werden die Wähler zu werten wissen", hielt der Landeshauptmann in "Österreich" fest.

Bei der Heeres-Befragung am 20. Jänner rechnet Pröll mit einer klaren Entscheidung für die Wehrpflicht. Für das Wahljahr 2013 sei er optimistisch: "Die Zeichen für die Bundes-ÖVP stehen gut." Es gebe eine positive Grundstimmung. (APA, 30.12.2012)

Share if you care
Posting 226 bis 275 von 919
jetzt, wo Sie es sagen ...

Lauda?

Du meinst wirklich DEN Lauda.

Also den Kerl, der sich ernsthaft davor fürchtet, dass sich seine Kinder per Fernsehen mit Homosexualität anstecken, wenn sie in Dancing Stars zwei tanzende Männer sehen.

Und den Kerl, der nix zu verschenken hat, also zu 100% an sich und zu 0% an alle anderen denkt.

Von dem willst du ernsthaft regiert werden?
Soll der die Rolle des "gemäßigten Diktators" einnehmen, wie ihn der Dosenkracherlmann vorgeschlagen hat?

Rotstricherlwappler

Welche Wappler geben diesen wohlgesetzten und wohltuenden Worten der Wahrheit vom Hosenträger rote Stricherl??

Seit's scho in Öl??

ich und hier ist ein rotes achterl für das posting

immer wieder lustig wenn menschen betriebe mit volkswirtschaften vergleichen. was man nicht ausgibt erspart man sich....wtf. (den baumgartner schmarren einmal ganz unkommentiert)

Er hat ja auch unternehmerisch nicht gerade geglänzt:

Die US-Autoinsustrie wollte die Gewerkschaften schwächen und hat daher Teikle der Produktion an die Zulieferer ausgelagert.

Eine ähnliche Entwicklung hat uns viele "erfolgreiche" Gebäudereinigungsunternehmer beschert, als die Firmen begannen, ihre Putzfrauen auszulagern: Die habenh dann für diem gleiche Tätigkeit die Hälfte der Zeit gehabt und ein Viertel ihres früheren Lohnes bekommen.

Statler and Waldorf

habens bei ihrem dream-team vergessen...

Ja, der Lauda! der Spezialist für eh Alles! Der Mann der zeigt wie man Fluglinien ruiniert! Strohnach, Lauda und
Dogudan! Ein Dreamteam!

you made my day

selten so herzlich gelacht..

Bitte, gerne...

War mir ein Vergnügen!

ich hoffe die Muppets...

kommen auch noch zu ihm an Board

die zwei alten deppen in der loge...?

die hamma ja eh schon...

Für die neue Serie Schweine in der Politik?

Für die neue Serie Schweine in der Politik?

Ich darf daran erinnern, dass Ihre banker und manager die welt (nicht nur) in die letzte krise gestürzt haben!

Frank Stronach hat die Welt in die Krise gestützt?

Frank Stronach ist Bankier????

Also ich find den alten Herren auch skuril, und eigentlich peinlich für eine Diktatur, aber den Kontext zwischen Finanzkrise und Magna (? ist das gemeint?) kann ich nicht ganz nachvollziehen?

Er paßt in die neoliberale Politik des Lohndumpings:

Sein unternehmerischer "Erfolg" gründet sich im Bestreben der US-Autoindustrie, durch Auslagerung die Lohnkosten zu senken.

Die Verschwendungssucht der Sozialdemokratien hat die Welt in die Krise gestürzt.

Die Banker und Manager haben verzweifelt versucht zu retten, was zu retten war und haben unter enormen finanziellen und persönlichen Einfluss das Ruder gerade nocheinmal herumreißen können. Dafür gebührt ihnen unser aller Dankbarkeit.

:) genau

statt dessen werden sie von den undankbaren verspottet. das haben die sich echt nicht verdient.

/Ironie off. Jetzt passts

31 habens nicht verstanden - und das in einem Akademokerblatt!

Sinnerfassendes lesen ist selten in diesem ihrem Lande.

Kabarettistische Einlagen sehen anders aus.

haha...ok. jetzt wirds aber schon zu auffällig!

Nicht gar so offensichtlich! Ein guter Trollversuch müsste subtiler sein.

allerdings, das ausgangstrollposting war wesentlich besser. zumindest bis kurz vor schluss..

Ich weiß...

Irgendwo hab ich die feine Grenze zwischen Trolling und Ironie überschritten. Aber wenn man derartig am Limit unterwegs ist, wird's auch schwer.
Aber mein Vorsatz für das neue Jahr ist, es endlich mal auf den Posting-Friedhof zu schaffen. Dazu muss man teils echt gewaltigen Müll absondern.

Aber vielleicht wird Trolling ja mal olympisch. Dann macht sich das wunderbare Training hier bezahlt und Österreich holt eine Goldene.

habe ich mir auch gedacht

so gut begonnen und dann schwer nachgelassen.

Die sozialdemokraten in den usa? Hä? Silvester begiesst man erst am abend und fasching ist auch später

wieso, die sozen in ö...

sind das pendant zu den demokraten in der usa.
nur, die sozem haben keinen obama.
der so vortrefflich lügen kann.

Was bitte ist eine gemässigte diktatur und wo bitte hat sich diese bewiesen??? Eines stimmt: lauda würde zu stronach passen...

Felix Baumgartner hat das in einem Interview gesagt...

Ja nachdem er mit dem kopf auf dem boden aufgeschlagen ist, vermutlich bei der geburt das erste mal

herrliche satire!!

;)

Der selbsternannte "Messias" von Ebreichsdorf verzeiht Pröll noch immer nicht, dass er mit seiner "Weltkugel" in NÖ abgeblitzt ist!

Wenn Stronach an die Macht käme ...

DANN hätte wir eine Diktatur.

Mag sein,

allerdings ist in NÖ schon seit Jahrzehnten ein Machtmensch am Ruder, wüde mit dem Stronach daher wohl kaum schlimmer werden.

Nicht, dass ich dan Stronach befürworte, aber die Wahrheit sollte für die anscheinend jetzt zum ersten(!) Mal ängstlichen Raiffaisenlobbyisten in NÖ schon zumutbar sein.
;-)

Aber aber.

Der Stronach ist doch kein Diktator.
Nur ein Hüter der Werte.

warum darf stronach bei uns kandidieren

wenn er steuern in der schweiz zahlt und daher seinen lebensmittelpunkt wohl dort haben muss

Weil er das windige Wahlgesetz das die ÖVP-NÖ für ihre eigenes Demokrativerständnis maßschneiderte ausnützt?

soweit ich weiss kandidiert er ja nicht!

er gibt ja nur die "werte" vor! ;)

"... und daher seinen lebensmittelpunkt wohl dort haben muss"

Wer sagt das?

selten so gelacht

Das österreichische EStG soll etwas über die Steuerpflicht in der Schweiz sagen?

nicht aufgepasst.

es sagt aus, dass stronach seinen lebensmittelpunkt nicht in österreich hat oder zumindest nicht haben kann!
bitte lesens vorher den § 1 EStG durch.
es hätte ihnen erspart, sich so zu blamieren! ;)

Ich habe nicht aufgepasst?

Das Ausgangsposting war:

"wenn er steuern in der schweiz zahlt und daher seinen lebensmittelpunkt wohl dort haben muss"

Und ich fragte, wer das sagt.

Warum muss jemand seinen Lebensmittelpunkt in der Schweiz haben, wenn er in der Schweiz steuern zahlt?

Und ich weiss immer noch nicht, was das öst. EStG damit zu tun hat.

Man kann zu Stronach stehen wie man will

aber jeder muss anerkennen dass er der einzige ist der in den letzten Jahren imstande war etablierte Mächte - wie die große Koalition auf Bundesebene oder die VP in NÖ - ernsthaft herauszufordern...

Bis jetzt hat er gar nichts getan, noch nicht einmal jemanden herausgefordert.

doch hat er

offenbsichtlich schon. denn wenn er gummibananenbär pröll so verächtlich über die partei stronachs spricht und denkt - "Söldnertruppe" - dann ist schon einiges passiert. Pröll ist gleichzusetzen mit den Bush Charakteren der USA. Nur leider kleinlicher und biederer. Einfach widerlich wie der immer wieder pröllt.

Posting 226 bis 275 von 919

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.