Stronach vergleicht Niederösterreich mit Diktatur

31. Dezember 2012, 22:47

Wahlkampfauftakt: Milliardär hofft, Landeshauptmann Pröll die absolute Mehrheit abzunehmen

St. Pölten - Im Vorfeld der niederasterreichischen Landtagswahl am 3. März hat Frank Stronach in der Tageszeitung "Österreich" am Sonntag harte Töne angeschlagen und Niederösterreich mit einer Diktatur verglichen. Er hoffe, Erwin Pröll (ÖVP) die absolute Mehrheit zu kosten. Der Landeshauptmann sah das Antreten des kanadischen Milliardärs gelassen, stellte aber fest: "Vertrauen kann man sich nicht erkaufen. Mit Geld kann er seine Kandidaten einsammeln, aber keine Wählerstimmen."

Eine Diktatur sei immer schlecht für ein Land, so Stronach: "Denn derzeit kann man in NÖ nur vorwärtskommen, wenn man ein schwarzes Parteibuch besitzt. Er kritisierte weiters, dass Niederösterreich das Land mit dem größten Schuldenberg sei, was nicht so weitergehen könne. Er sei bereit, mit guten Lösungsvorschlägen mitzuhelfen.

Stronach kündigte in der Zeitung einen intensiven Wahlkampf des Team Stronach an. Da Niederösterreich ein sehr wichtiges Bundesland sei, werde er selbst auf der Liste stehen und sich persönlich engagieren.

"Mitbewerber wie jeder andere"

Für Pröll ist Stronach "ein Mitbewerber wie jeder andere". Einen Verlust der absoluten Mehrheit durch Stronach fürchte er nicht: "Wer mich kennt, der weiß, dass Angst keine Kategorie für mich ist." Bisher sei einzig klar, dass Stronach nicht in den Landtag einziehen wolle. "Fünf Jahre lang hat ihn und seine Söldner-Truppe sowie andere politische Gruppierungen, die jetzt antreten wollen, niemand im Land oder bei der Arbeit für Niederösterreich gesehen. Auch das werden die Wähler zu werten wissen", hielt der Landeshauptmann in "Österreich" fest.

Bei der Heeres-Befragung am 20. Jänner rechnet Pröll mit einer klaren Entscheidung für die Wehrpflicht. Für das Wahljahr 2013 sei er optimistisch: "Die Zeichen für die Bundes-ÖVP stehen gut." Es gebe eine positive Grundstimmung. (APA, 30.12.2012)

Share if you care
Posting 576 bis 625 von 919

Definieren Sie bitte Diktatur!

Der jeweilige Volksentscheid der Landtagswahlen ist demokratisch erfolgt.

Kann es bloß sein, dass Ihnen als Demokrat nur der Volksentscheid nicht gefällt?

Auweia, das gibt einen Rothagel ;-)

1. satz bei wiki

"Die Diktatur (von lateinisch dictatura) ist eine Herrschaftsform, die sich durch eine einzelne regierende Person [..] mit unbeschränkter politischer Macht auszeichnet."

ist realpolitisch in nö und wien der fall!

Sie haben den entscheidenden Satz vergessen ...

... und die nicht demokratisch legitimiert sind!

Diese Kleinigkeit scheint Ihnen in Ihrem Bashingwahn entgangen zu sein ....

Ich sagte Ihnen doch Sie verlieren, dank Ihnen wurde der schöne Mittelfinger entfernt.

Jaja, und beide sind demokratisch nicht legitimiert ... das wäre übrigens das einzige Nicht - Argument ....

Beide sind demokratisch legitimiert entsprechend der österreichischen Verfassung ...

nicht, wenn nur ca. 55% der wahlberechtigten auch tatsächlich hingehen. dann sind diese eben nicht demokratisch legitimiert

So leid es mir tut, aber demokratische Wahlen und die daraus resultierenden Ergebnisse, haben leider nichts mit der Wahlbeteiligung zu tun.

Es wäre schön, wenn es so wäre ...

Glaube ich nicht ...

dazu ist die Argumentation zu schwach.

...zu belanglos für Bewertung.

Zu einfältig es zu verstehen? Machen Sie sich nichts draus, Sie werden nicht der einzige sein ;-)

puha...

mit dieser messerscharfen analyse hat er mich echt überrascht. respekt, frankyboy

Frank Stronach hat....recht? Hätt mir auch nicht gedacht, dass ich das mal sagen würde (werd ich wahrscheinlich auch nie wieder)

manchmal hat er auch recht der franky!

er als diktator in seinem bereich kann das ja auch klar erkennen!

Wenn das, was ich hier lese in Niederösterreich so ist, dann frage ich mich schon

warum wählt man diesen Mann samt seiner Partei nicht endlich ab? Warum will man sich auf ein neues Abenteuer mit Stronach einlassen? Warum gibt man nicht den Parteien die im NÖ-Landtag vertreten sind genügend Stimmen zu einer pol. Umkehr im Lande. Wollen die Niederösterreicher nicht sehen was Stronach im Fußball, selbst in NÖ, angerichtet hat. Haben die Leute überhaupt kein Bewusstsein, was es bedeutet jemanden zu wählen, von dem man weiß wie sprunghaft er mit all seinen - vor allem auch personellen - Resourcen umgeht. Genügt es nicht zu sehen, wie er sich Politiker aller Parteien eingekauft hat, um von ihrem Insiderwissen zu erfahren, wie man am besten alles mögliche "herausholen" kann.
Viele Wähler sind halt nicht reif für die Demokratie.

da haben sie teilweise recht...

wie blöd müssen die nö wähler, ganz besonders die hackler sein, dass die övp in nö in rep 2 ununterbrochen
die absolute hat?
besteht nö aus lauter bauern, wirtschaftsverbrechern und bankern und beamten?
oder wird die vp am end gar ned gewählt?
so nach dem motte g.w. bushs, es ist mir egal was die leute wählen, hauptsache, ich werde präsident...
vielleicht sollte das nö volk einmal lückenlose wahlkontrolle durch die uno fordern?
wer weiß, was da für ergebnisse herauskämen?

Denn derzeit kann man in NÖ nur vorwärtskommen, wenn man ein schwarzes Parteibuch besitzt.

genau das ist es! zumindest die absolute der schwarzen ist gebrochen! die absolute von rot-schwarz bundesweit ist ebenso gebrochen! das ist fix. es kommt etwas wind in die österreichische politik.

wirds halt a schmutzküblerei

vielleicht kommt was raus, Konsequenzen und so nachdem evtl. vielleicht genauer nachgebohrt wird... ach, Träumerei ;-)

Newsflash:
Xi Jinping nennt Putin Diktator

zumindest scheinen Medien und Behörden gleichgeschaltet

Der Umgang mit der 3. Piste ist symptomatisch dafür. Einsprüche prinzipiell nur im Sommer, unfaire Verfahrensführung und offensichtlich zensurierte Berichte in den Nön machen das deutlich. Dazu kommt auch noch ein auf Wunsch des LH beschlossenes Enteignungsgesetz für die Flughafenausbauten.

Alles richtige Entscheidungen.

Yep, so ists ists in Niederösterreicher

Da werden zB Gutachter gleich mit den Worten "Wollen Sie jemals wieder Aufträge in Niederösterreich kriegen?" auf das richtige Ergebnis eingeschworen.

Diktator Stronach gegen Diktator Pröll - das ist Brutalität!

Immerhin traut sich einmal auch jemand die Wahrheit zu sagen

Sagt der Ex-Austria Präsident

der den Verein ärger als jeder Diktator geführt hat, sagt der Unternehmer Stronach der in seinem Unternehmen nicht einmal einen Betriebsrat duldet? Im Vergleich zu Stronach ist Pröll relativ gesehen ein Vorzeigedemokrat!

yep

da hat er mal ausnahmsweise recht der franky !

Pröll-Heute: Wechselt nach dem Josef auch der Erwin zu Raffeisen?

Der Doppelakademiker und Gelbstiefler läuft doch tatsächlich Gefahr, etwas von seiner Macht abgeben zu nüssen? In Pröll Heute will man das noch nicht wahrhaben. Dass ausgerechnet der skurille Stronach, nebenbei bemerkt ein Steuerflüchtling, dem Erwin die Absolute kostet, ist nur in einer Demokratie möglich. Weder in Niederösterreich noch in Salzburg kann sich die Österreichische Verhinderungs Partei sicher sein, den Landeshauptmann stellen zu können.

Raffeisen g'foit ma guat

das ist auch der richtige ausdruck#!

wo er recht hat, hat er recht !!!

eine diktatur mit monarchischen zügen und einer bevölkerung mit ausgeprägtem untertanengeist!

Diktatur ist das keine. Er wurde ja gewählt. Aber eine aufgrund einer demokratischen Wahl SEHR ungünstigen Situation. Die Absolute gehört mal weg und die ÖVP stark geschwächt. Stronach ist halt bestenfalls ein Mittel zum Zweck. Aber auch schon nicht mehr. Wobei man auch andere Parteien wählen kann...

Die gestrige Szene bei der Siegerehrung mit Fenninger zeigt was für ein menschlicher Sack der derzeitige LH ist. An Selbstherrlichkeit nicht zu überbieten. Der hat jeden Bodenkontakt verloren.

Ist die Piste eigentlich zur Gänze in NÖ - oder gar teilweise in der Steiermark?

Nachdem letzten ZIB Interview hat sich für mich gezeigt, nur Stronach ist ein Garant für ordentliche Sach-Politik!

Nach seiner beispiellosen Erfolgs-Politik in Kanada können wir Österreicher uns nur glücklich schätzen, einen dermaßen redegewandten und herzwarmen Menschen für unsere Politik gewonnen zu haben.

Fairness und Transparenz scheinen beim Team Stronach genauso wichtig zu sein wie Loyalität und Vernunft!

Auch kann man durchaus bereits erkennen dass es den Experten im Team Stronach nicht um Geld oder um Politische Posten geht, sehr wohl aber um eine ehrliche Fachpolitik mit Liebe zum Land und zur Bevölkerung.

?????

Welche verblendeten schwarzen Lemuren geben diesem warmherzigen, ehrlichen Text rote Stricherln ?????

also ich halte den pröll für den größeren sympathiträger

also ich

halte beide für die allergrößten sympathieträger und natürlich auch den michl aus wien - die sind alle drei so sympathisch, so gscheit so ehrlich und auch so fesch mir wird ganz warm ums herz

wie gott .... ich kann es gar nicht besser umschreiben

'pröll' und 'sympathieträger'

in einem satz - doch eher nicht

österreicher und ironie.

hopfen und malz.

ahahaaaaa

was für ein himmlischer Stuss!

kann doch nur satirisch gemeint sein.

Aber selbst der Wähler scheint sich schon im
Vorwahlkampf zu befinden.
Da wird dann schon mal verbittert Rot markiert;-)

PR-leute und parteijünger werdens nie schaffen

einen authentischen ton in einem forum zu treffen...

Nein nein, Sie verstehen mich völlig falsch,

Ich wollte in meinem Kommentar nur meiner Begeisterung fürs Team Stronach Ausdruck verleihen.

Man muss schon beide Augen fest verschließen um nicht zu erkennen dass der Weg vom Hrn. Stronach der richtige für Österreich ist.
Nur Ihm ist es möglich eine frische, transparente aber auch ehrliche Politik nach Österreich zu bringen und nur Ihm würde es gelingen das Vertrauen der Bürger in die Politik wieder aufzubauen!

o.k.

Dann halt nicht satirisch sondern zynisch;-)

Made my day

und noch einmal weils so schön ist diktator pröll in aktion

http://www.youtube.com/watch?v=X2MLSZeEoUM

Dass es ein Land gibt - NÖ - in dem man nach einer derartigen Entgleisung polititsch nicht tot ist, ist wohl weltweit einzigartig. Spricht nicht gerade für dieses, sein Land.

Diese Entgleisungen die eigentlich keine sind weil er ja grundsätzlich so ist, finden nur vor einer beschränkten Öffentlichkeit statt. Die Videos kennen die wenigsten.

Wir hatten mal das Vergügen Ihn vor einigen Jahren auf einer Silvesterfeier beobachten zu können. Er musste sich vor den Augen seiner Frau an jede Frau ranmachen. Wenn das jemand Normaler so m macht, kriegt er ein Problem wegen sexueller Belästigung

Jetzt ist er schon ein wenig zahmer ohne an Arroganz verloren zu haben

http://atv.at/contentse... ts/1700051

Superintelligenzler

Sind all jene die Pröll die Absolute vorwerfen....meist sind das ja eh nur sozigesteuerte Handlanger..

Was aber jeder vergisst ist die Tatsache dass die Bevölkerung ihm das Vertrauen ausgesprochen hat, und dass nur weil Pröll eben durch Leistung überzeugt.

Da kann man dagegen hetzten wie man will, das Volk hat die Macht.....

Mal sehen ob sich die Absolute wieder ausgeht, weil schlecht sind wir nicht Gefahren damit....

wenn das "nicht schlecht" ist, was ist dann gut oder sehr gut?
sie haben davon profitiert, das mag sein. ich als niederösterreicher nicht wirklich, ich darf für seinen spaß den kopf hinhalten.

genau!

Also, restliches Österreich:
Her mit dem Zaster!

Posting 576 bis 625 von 919

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.