Die größten Videospiel-Hoffnungen 2013

Zsolt Wilhelm
1. Jänner 2013, 13:50
  • Auf welches Spiel freuen Sie sich 2013 am meisten?
    foto: hersteller

    Auf welches Spiel freuen Sie sich 2013 am meisten?

Es steht ein wahres Blockbuster-Jahr bevor. "GTA 5", "The Last of Us"- worauf freuen Sie sich am meisten?

Das neue Jahr startet mit einer regelrechten Videospieloffensive. Februar und März sind gespickt mit Fortsetzungen und Titeln, die den geplanten Veröffentlichungstermin 2012 verpasst haben.

Auffallend ist zum Ende der aktuellen Konsolengeneration vor allem eines: Für die zweite Hälfte des Jahres wurde bislang noch kein einziger Blockbuster angekündigt. Das deutet darauf hin, dass die Hersteller die Ankündigung der nächsten Spielkonsolen von Sony und Microsoft abwarten, um ihre Marktstarts abstimmen zu können. Im Folgenden finden Sie eine Aufstellung der größten Hoffnungsträger mit fixem Veröffentlichungstermin und auch jener Werke, die vielleicht noch 2013 erscheinen könnten.

DMC: Devil May Cry (PC, PS3, Xbox 360; 15. Jänner)

Dante ist zurück. Mit Hangover in Limbo City erwacht, findet sich der Dämonen-Jäger in einer Parallelwelt wieder. Der Haarschnitt ist neu und die Jeans trendy, doch Ninja Theory sorgt nicht nur optisch, sondern auch spielerisch für frischen Wind. Die Geister der Finsternis werden nun im Wechsel zwischen Angel- und Devil-Modus mit massiven Combos zurückgeschlagen. Bei aller morbider Fantasie wurde auf eine große Portion Selbstironie nicht vergessen. "Devil May Cry" ist auch 2013 "over the top".

Dead Space 3 (PC, PS3, Xbox 360; 8. Februar)

Nach der Bruchlandung auf einem feindseligen Planeten namens Tau Volantis findet Isaac Clarke heraus, dass dieser Planet der Schlüssel sein könnte, die Nekromorph-Plage ein für alle Mal zu beenden. Auf seiner waghalsigen Suche nach Antworten muss Isaac tödlichen Bedingungen trotzen und gegen hochentwickelte Gegner wie Nekromorphs, gigantische Kreaturen und fehlgeleitete Fanatiker kämpfen. Dabei haben die Spieler die Wahl, sich mithilfe des komplett integrierten Drop-in-/Drop-out-Coop-Features jederzeit mit einem Freund zu verbünden. Entscheiden die Spieler sich, dem Terror gemeinsam entgegenzutreten, erleben sie als Coop-Charakter Earthgov Sergeant John Carver zusätzliche Story-Inhalte und Gameplay-Mechaniken. Die Umgebungen im Spiel werden von den Weiten des Alls über enge Innenbereiche bis hin zu einem unwirtlichen neuen Planeten mit erforschbaren Regionen reichen.

Aliens: Colonial Marines (PC, PS3, Xbox 360, Wii U; 12. Februar)

Gearbox Software wagt sich an eine weitere Spielumsetzung des Sci-Fi-Klassikers heran. In der Rolle von gut ausgebildeten Colonial Marines erforscht man ein scheinbar verlassenes Raumschiff, die U.S.S. Sulaco, die im Orbit um LV-426 treibt. Um der Wahrheit auf den Grund gehen zu können und zu überleben, wird man sich dem Grauen aus dem All stellen müssen. Aufgedeckt wird auch eine Intrige, die die ganze Galaxis umfasst und die Menschheit der tödlichsten Spezies des Universums ausgeliefert hat. Mit atmosphärischen Sounds und stimmiger Grafik soll bei neuen und bekannten Schauplätzen des Kultfilms für den typischen "Aliens"-Nervenkitzel gesorgt werden. Neben einer Einzelspielerkampagne bescheren ein Koop-Modus und ein Mehrspielermodus Adrenalinkicks. Der Mehrspielermodus zeichnet sich durch seine asymmetrische Wettbewerbscharakteristik aus: Hier kann man in der First-Person-Perspektive Kämpfe als "Marine" bestreiten oder sich in der Third-Person-Perspektive als "tödlichste Killer des Universums", als Xenomorphs, in die Schlacht stürzen.

Crysis 3 (PC, PS3, Xbox 360; 22. Februar)

Im dritten Teil der Serie übernimmt man die Rolle Prophets, der bei seiner Rückkehr nach New York feststellt, dass der Big Apple unter einem von der korrupten CELL-Corporation errichteten Nanodom liegt. Im Inneren dieses Liberty Dome befinden sich sieben gefährliche Areale, die als die Sieben Wunder bekannt geworden sind. Dieser tückischen, riskanten neuen Welt begegnet man erwartungsgemäß mit modernen Waffen und einem Gespür für Taktik. Prophet verfügt über einen Kompositbogen, einen verbesserten Nanosuit und wird nicht zuletzt dank der Alien-Technologie zum tödlichen Jäger. Nach dem stärker geskripteten zweiten Teil soll "Crysis 3" zum Abschluss der Trilogie wieder auf ein offenes Sandbox-Gameplay bauen. Daneben wurde mehr Wert auf eine glaubhafte Geschichte gelegt.

Tomb Raider (PC, PS3, Xbox 360; 5. März)

Zu den Anfängen zurückgekehrt erlebt man in der Neuauflage der Serie Lara Croft als unerfahrene Schatzjägerin und Schiffsbrüchige. Festsitzend auf einer fiktiven japanischen Insel ist sie ebenso den Gefahren der Wildnis als auch erbarmungslosen Banditen ausgesetzt. Man lernt eine neue Seite der Ikone kennen, die - befreit von den überzeichneten Wunschvorstellungen ihrer einstigen Schöpfer - zur angeschlagenen, sogar ängstlichen Überlebenskämpferin wird. Spielerisch darf man sich auf ein weit offeneres Abenteuer gefasst machen, bei dem Croft zur Jägerin und Gejagten wird. Überdies, so die Gerüchteküche, planen die Entwickler einen Mehrspielermodus.

SimCity (PC; 8. März)

Nach langer Wartezeit ist die Mutter aller Städtebausimulationen wieder zurück. Der Multiplayer-Modus ist dieses Mal ein fester Bestandteil des Spiels: Man bekommt es nicht nur mit den Angelegenheiten in der eigenen Stadt zu tun. Auch Probleme in den Nachbarstädten, wie etwa die Verbrechensrate, die Energieversorgung, Wasserknappheit etc. haben einen direkten Einfluss auf die eigene Stadt - denn alles ist voneinander abhängig. Die neue Simulationsengine GlassBox soll es möglich machen, dass alle Entscheidungen des Spielers die Bevölkerung der eigenen Stadt und der ganzen Region betreffen. Jeder kann sich entscheiden, ob er alleine spielt, mit anderen Spielern zusammenarbeitet, um große Gebäude zu errichten oder Ressourcen zu teilen oder, ob er gegen andere Spieler arbeitet. Überdies versprechen die Entwickler generell mehr Auswahl und Einstellungsmöglichkeiten beim Städtebau (kurvige Straßen!) und bringen abermals Gefahren durch Umweltkatastrophen ein.

StarCraft II: Heart of the Swarm (PC, 12. März)

Die zweite Kampagne von "StarCraft 2" schildert die Geschichte um Sarah Kerrigan, Königin der Klingen und zeigt, wie sie die Überbleibsel des Zerg-Schwarms vereint und ihre Rache an Arcturus Mengsk, dem sinistren Diktator des Koprulu-Sektors, plant. Die fortsetzung führt außerdem mehrere neue Mehrspielereinheiten und Funktionen ein. Im Laufe von 20 Kampagnenmissionen folgt man Kerrigan auf ihrem Weg durch die Galaxie während sie verschiedenste Zerg-Gattungen zu ihrer Brut hinzufügt und an Stärke gewinnt. Im Mehrspielermodus feiert neues Kriegsgerät sein Debüt, inklusive der terranischen Kampfhellions, der Schwarmwirte der Zerg und den Tempests der Protoss, während bestehende Einheiten aus "Wings of Liberty" aktualisiert, und mit neuen Fähigkeiten ausgestattet werden. Dazu gehören unter anderem ein Gruppierungs- und Clan-System, ungewertete Gegnerzuweisungen, Global Play und Verbesserungen an der Physik-Engine, für opulenter aussehende Schlachten.

God of War: Ascension (PS3; 13. März)

Nach dem Ende der epischen Trilogie kehrt die Saga zu den Anfängen des Protagonisten Kratos zurück. Wie schon das 2010 erschienene "God of War 3" wird das Prequel von Sonys Santa Monica Studio entwickelt. Gezeichnet wird der frühe Kampf um Freiheit des Halbgottes und dessen Familie gegen die griechischen Gottheiten. Fans dürfen sich abermals auf ebenso beeindruckende wie gewaltvolle Bilder gefasst machen. In wesentlicher Teil der Aufmerksamkeit wurde auf die Umsetzung eines Mehrspielermodus gelegt, der es Spieler erstmals erlaubt, gegeneinander die Kettensäbel zu schwingen.

 

BioShock Infinite (PC, PS3, Xbox 360; 26. März)

Oftmals verschoben versetzt das dritte Kapitel der Sci-Fi-Serie Spieler in luftigen Höhen im Jahr 1912 in die Schuhe des Privatdetektivs Booker DeWitt. In den Wolken, der auf Heißluftballonen gebetteten Stadt Columbia soll eine Dame namens Elizabeth befreit werden. Ein schneller Besuch dürfte es aber nicht werden. Nach einer "unschönen Verkettung von Ereignissen" ist Columbia vom fliegenden Wunder zur bewaffneten Festung geworden. Die Einwohner werden alles daran setzen die mysteriöse Schönheit zu behalten. Verrückte Kulisse gehen mit übermenschlichen Fähigkeiten einher. So darf DeWitt bei seiner bleihaltigen Befreiungsaktion nicht nur auf ein breit gestreutes Arsenal an Waffen zurückgreifen, sondern kann Gegner und Gegenstände auch mit seinen Gedanken manipulieren. Um die vielen Spezialeffekte umsetzen zu können, haben die Entwickler gleich eine neue Grafikengine geschrieben.

Metro: Last Light (PC, PS3, Xbox 360; März)

Es ist das Jahr 2034.Unter den Ruinen des post-apokalyptischen Moskaus, in den Tunneln der Metro, leben die Überreste der Menschheit. Bestialische Mutanten bedrohen sowohl unterirdisch in den Katakomben als auch oberirdisch unter dem giftigen Himmel die Überlebenden. Statt aber zusammenzustehen, tragen die Stationen der Metro untereinander einen brutalen Machtkampf aus. Im Kern geht es um die Kontrolle über eine Weltuntergangsmaschine in den militärischen Bunkern von D6. Ein Bürgerkrieg entwickelt sich, der die gesamte Menschheit für immer von der Erde fegen könnte. In der Rolle von Artyom gilt es das Überleben aller zu sichern.

Gears of War: Judgement (Xbox 360; 19. März)

Ähnlich wie bei "God of War: Ascension" ist "Judgement" als Fortsetzung nach dem Ende einer Trilogie als Fan-Service zu verstehen. Doch obgleich sich Spieler keinen revolutionären Neuanfang erwarten dürfen, bringt der vierte Teil neue Einblicke in die Anfänge des Krieges gegen die Locust. Der Mehrspielermodus erfährt mit zwei neuen Modi und einem beschleunigten Gameplay ebenfalls Neuerungen. Erstmals darf man auch in die Haut der außerirdischen Widersacher schlüpfen.

The Last of Us (PS3; 7. Mai)

Naughty Dog betritt nach "Uncharted" neue Pfade und macht die Apokalypse zum Thema. Im Action-Adventure versetzen sie die Spieler in die Rolle von Joel und dessen junger Gefährtin Ellie, zwei von wenigen Überlebenden nach einem mysteriösen Virusausbruch. Zwischen furchteinflößenden Zombies und erbarmungslosen Banden versucht das ungleiche Paar einen Ausweg aus der Katastrophe zu finden. Für Nervenkitzel sorgt die besondere Härte, mit der sich das Drama ereignet. Die Auseinandersetzungen mit Banditen oder Mutanten werden als traumatische Erlebnisse inszeniert. Das zeigt sich an brachialen, aber realistisch anmutenden Kämpfen. Schusswaffen sind Mangelware, jeder Gegenstand wird zur Waffe. Eingebettet ist die cineastisch inszenierte Handlung in eine teils offene, lebendige Welt, in der nur man selbst sich am nächsten ist. Wie sich das im Mehrspielermodus entfaltet, bleibt abzuwarten.

Grand Theft Auto 5 (PS3, Xbox 360; Frühjahr 2013)

Es vielleicht das Videospielereignis des Jahres. Rockstars Rückkehr ins karikierte Kalifornien führt die Geschichten dreier unterschiedlicher Bankräuber in einer gigantischen Spielwelt zusammen. Außerhalb der Missionen darf man jederzeit zwischen den drei Protagonisten wechseln und im Auto, im Flugzeug oder dem Speedboot dem digitalen Tourismus frönen. Ein neuartiger Mehrspielermodus soll ermöglichen, dass man gemeinsam durch Los Santos streifen kann.

Pikmin 3 (Wii U; Frühjahr 2013)

Ursprünglich als Starttitel der Wii U erwartet, wird das Strategiespiel nun im Frühjahr die Fans besänftigen. Per Tablet gesteuert gilt es mit Hilfe kleiner Gefährten im Mikrokosmos der Natur verschiedenste Aufgaben zu lösen, seine Figuren sicher über Bäche und Hindernisse zu leiten und Widersacher in Schach zu halten. Der Tablet-Controller dient dazu, durch die Karten zu navigieren und Strategien auszuführen.

***

Voraussichtlich noch 2013

Soweit nach Plan. Dann gibt es Titel, von denen bislang nur ein ungefährer Erscheinungszeitraum bekannt ist und jene, die mit gefühlter Sicherheit zum Weihnachtsgeschäft antanzen werden. Sie können davon ausgehen, dass Ende 2013 ein weiterer Ableger von "Assassin's Creed" und "Call of Duty" am Tableau stehen werden. "Command & Conquer: Generals 2" hat sich als Free2Play-Spiel ebenfalls für 2013 angekündigt.

Beyond: Two Souls (PS3; 2013)

Besonders im Auge behalten sollte man beispielsweise Quantic Dreams nächstes Adventure. Der Thriller erzählt die Geschichte der jungen Jodie Holmes, gespielt von Schauspielerin Ellen Page. Auf der Flucht vor der Polizei wird sie von einem mysteriösen Geist begleitet, der sie gleichermaßen beschützt und gefährlich für ihre Umwelt macht. Als Spieler schlüpft man in die Rolle beider Seelen und versucht, die Hintergünde aufzuklären. Mit hohem technischen Aufwand wurde die Performance der Schauspieler digitalisiert, um die Leitfiguren zum Leben erwecken. Wie schon bei "Heavy Rain" tragen die persönlichen Entscheidungen sowie Erfolge und Fehltritte zum Verlauf der Geschichte bei. Thriller-Fans - ob Spieler oder Zuseher - dürfen sich jetzt schon freuen.

Watch Dogs (PC, PS3, Xbox 360; 2013)

Ein weiterer ambitionierter Hoffnungsträger ist der Hacker-Thriller "Watch Dogs". Darin betreten Spieler die Welt von Aiden Pearce. Eine Welt, in der alle Geräte und Menschen miteinander vernetzt sind und private Unternehmen die Gesellschaft kontrollieren. Protagonist Pearce mächtige Fähigkeit ist es, sich in jedes vernetzte System hacken zu können. Zur Ergreifung eines Kriminellen kann er sich genauso in die Telefongespräche einklinken, Personendaten sammeln, sowie Ampelschaltungen manipulieren und Überwachungskameras zur Beschaffung persönlicher Informationen über beliebige Personen zu nutzen. Seit zwei Jahren in Entwicklung, glänzt die düstere Welt des Spiels mit bisher nicht gesehener Grafikqualität. Ziel ist es, so eine realistische, lebendige und offene Welt zu schaffen, in der die Spieler alle ihnen zur Verfügung stehenden Mittel nutzen müssen, um ein korruptes System zu Fall zu bringen. Ubisoft kündigte "Watch Dogs" zwar auch für PS3 und Xbox 360 an, die bislang auf einem Highend-PC präsentierte Version könnte in dieser Form allerdings keines Falls für aktuelle Konsolen erscheinen.

The Elder Scrolls Online (PC; 2013)

Die Macher der populären Rollenspielserie "The Elder Scrolls" wollen es wissen: Seit fünf Jahren werken die kreativen Köpfe bei Zenimax Online und Bethesda an der Online-Umsetzung ihres Franchises. "The Elder Scrolls Online" wird sowohl eine Story-getriebene Kampagne, als auch separate Herausforderungen etwa für Player-vs-Player-Konfrontationen (PvP) bieten. In der Provinz Cyrodiil schlüpfen die Spieler in die Rolle eines tragischen Helden, der seine gestohlene Seele zurückerobern möchte und dafür die Welt retten muss. Das Land ist in drei Fraktionen und zahlreiche Spezien zersplittert, hinzu kommt die Bedrohung durch die Armee der Untoten. Die Geschichte spielt 1.000 Jahre vor "Skyrim" und wirft einen in ein buntes Universum von schneebedeckten Bergen, weitläufigen Küsten und düsteren Dungeons, in denen Trolle, Drachen und jede Menge anderer Unwesen hausen. Die Schlachten und Rätsel können dabei sowohl alleine als auch gemeinsam in Angriff genommen werden.

***

Vermutlich nicht mehr 2013

Zu guter Letzt sollen noch einige besondere Spieleperlen nicht unerwähnt bleiben, bei denen die Redaktion allerdings nicht davon ausgeht, dass sie es noch in den heurigen Release-Zyklus schaffen. Dazu gehört das düstere Action-Adventure "Star Wars 1313", genauso wie das bereits mehrfach angeteaserte Agentenepos "Metal Gear Solid 5" (oder wie auch immer es heißen wird... "Ground Zeroes", "The Phantom Pain"). Und was Sie erst wieder glauben sollten, wenn wir es alle zu Gesicht bekommen ist das bitterschöne Abenteuer "The Last Guardian". Seufz, man wird doch noch träumen dürfen. (Zsolt Wilhlem, derStandard.at, 01.01.2013)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 192
1 2 3 4 5

Unfassbar dass Total War: Rome II hier keinerlei Erwähnung findet.

@metro:

ist das quasi hellgate: moskau?
klingt alles in allem doch verdammt wie hellgate:london (das ja gar nicht mal so übel war) - oder hat wer von euch schon mehr infos?

Der Trailer zu "The Phantom Pain"

erinnerte mich extrem stark an das Spiel "Sanitarium" von 1998.
Geniales Spiel uebrigens.
http://www.youtube.com/watch?v=fg9Lhro4W5M

DAY Z

Day Z aus autonomer Titel!

Bis auf "Heart of the Swarm"

Ist eigentlich keines der Spiele ein echtes "Highlight" für mich. Sieht mir nach einem eher laschen Jahr aus.
GTA-Serie hatte für mich nie einen Reiz, genau so wenig sämtliche Shooter oder das ganze "Spankgarglweewee"-Genre ;) .
Wobei ich auf "The Elder Scrolls Online" sehr gespannt bin!

Warum steht da links daneben eigentlich der Börsenkurs von Apple, was haben die mit Spiele zu tun. Nintendo wäre da passender...

Da kommen einige tolle Titel auf uns zu, ich hoff nur GTA 5 wird dann auch bald auf PC portiert!

Ansonsten freu ich mich schon auf Metro: Last Light und BioShock Infinite.
Bei Watch Dogs bin ich noch skeptisch, is einfach noch zu wenig Info da um sich ein Bild davon zu machen.

hier das ganze in videoform

dieses jahres http://www.youtube.com/watch?fea... EUQ883UCSc

Big Apple leitet weiter unter Apple

Werbung?

The Phantom Pain

sieht geil aus!

GTA V und simcity --- pflicht!

yo, so seh ichs auch.

Weiß jemand was aus Last Guardian geworden ist?

Wichtige Entwickler

haben sich vom Studio verabschiedet, und die Japan Studios sind leider auch nicht gerade die Größten die Sony besitzen.

Wird wohl eher PS4-Titel werden.

die ellen page hat es den entwicklern angetan! :-)

alles in allem doch eher mau.. vielleicht gibt es ja überraschungshits.
2012 war doch großteils sehr schwach. die angekündigten top titel wie diablo3, maxpayne3, hitman etc. allesamt enttäuschend.

mein überraschungshits waren da doch eher torchlight2 und xcom enemy unknown.

Wozu die ganzen Spiele .. Minecraft gibts ja schon, mehr braucht man nicht!

es gibt auch erwachsene unter den gamern-- und klözchengebaut hab ich als baby

dark souls 2 wäre noch zu erwähnen!
danke das "the last guardian" im letzen absatz, im letzten satz noch erwähnt wurde. :)

Rome 2 Total War?

bäng, bumm, krach ... kill, headshot!

und schon wieder mal der gleiche mist! spiele mit hirn sind nicht mehr gefragt :( seit gothic I, II, (und mit hilfe von www.worldofgothic.de) auch gothic III kein gutes rollenspiel mehr.

nichts was sich mit ANNO oder "die siedler" messen kann. kein AOE oder civilitation oder der eine gute sim ... langsam werden pc und konsolenspiele zum spiegel der gesellschaft!

kurze frage

wo ist bitte bei gothic "hirn" drin? und gekillt wird auch in den von ihnen erwähnten spielen. mit krach und bumm ;)

Bei Gothic...

...war sehr wohl Hirn gefragt. Und es war seiner Zeit um ein paar Jahre voraus.

... was man daran erkennt, dass ...

heute noch (!) sehr gute mods für g1 erstellt werden. und natürlich auch für die anderen 2 teile ... spielen sie mal g1 "die welt der verurteilten" oder "diccuric".

risen ist auch nicht so zwieder ...

was halten sie davon und dem 2ten teil?

ich klinke mich mal ein:
risen 1: 2 kapitel super, 3tes grad noch so ok, 4tes uppsss... ideen weg - versemmelt!

risen2: nie so ganz am risen 1 niveau (der ersten beiden kapitel!), aber dafür bis zum ende hin nie nervig, das rundere (aber insgesamt nicht bessere) spiel.

und ja, gothic war ein spielt mit "hirn", das wollen viele nur nicht kapieren die heute den casual-einheitsbrei spielen. morrowind war auch auf dem niveau (oblivion war dann nur noch die simpelvariante, skyrim ist irgendwo dazwischen aber näher an oblivion), die beiden witcher gehören auch dazu - zwar sehr linear, aber dafür eine unglaublich ausgearbeitete, glaubhafte welt (vor allem teil 1).

Posting 1 bis 25 von 192
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.