Audiogalaxy wird eingestellt

28. Dezember 2012, 13:55
2 Postings

Musik-Service wird mit Ende Jänner eingestellt - P2P-Tauschplattform uletzt als Streaming-Angebot für den Fernzugriff

Neben Napster etablierten sich Ende der Neunziger Jahre noch eine ganze Reihe von anderen Tauschplattformen im Internet. Eine der populärsten Peer-to-Peer (P2P) Lösungen war dabei fraglos Audiogalaxy, das mit seinem "Satellite" einen eigenen Client aufweisen konnte.

Geschichte

Diese Zeiten sind allerdings lange vorbei: Nach erbitterten Auseinandersetzungen mit der Musikindustrie wurde Audiogalaxy bereits 2002 in eine Art alternatives Frontend für den Bezahlservice Rhapsody verwandelt. Mitte 2010 kam dann ein weiterer Neustartversuch, dieses Mal als Angebot, das es ermöglicht die eigene Musiksammlung aus der Ferne - und auf unterschiedlichen Endgeräten - wiederzugeben.

Dropbox

Vor wenigen Wochen folgte dann die vorläufig letzte Volte in der Audiogalaxy-Geschichte: Die Übernahme durch den Online-Speicheranbieter Dropbox. Nun stellt dieser klar, dass er keinerlei Pläne hegt, Audiogalaxy in eigenständiger Form weiterzuführen, sondern nur die Technologie dahinter nutzen will.

Zukunft

Wie es in einem knappen Eintrag auf Facebook heißt, wird Audiogalaxy mit dem 31. Jänner 2013 eingestellt. Unterdessen ist noch unklar, in welcher Form Dropbox Audiogalaxy intergrieren will, hier werden wohl erst die kommenden Monate Klarheit bringen. Parallel zu Audiogalaxy hatte Dropbox auch den Fotoservice Snapjoy übernommen. (red, derStandard.at, 28.12.12)

  • Artikelbild
    grafik: audiogalaxy
Share if you care.