Die Clippers sind Nummer 1

28. Dezember 2012, 10:04
7 Postings

Das bessere L.A. panierte die Boston Celtics im Kollektiv 106:77 - Oklahomas Kevin Durant schenkte Dallas bei 111:105-Sieg 40 Punkte ein

Los Angeles - Die Los Angeles Clippers haben ihre Siegesserie in der NBA weiter ausgebaut. Am Donnerstag gewann das Team aus Kalifornien diskussionslos 106:77 gegen die Boston Celtics und bereits zum 15. Mal in Folge. Die Clippers behaupteten sich in der Basketball-Eliteliga somit als die Nummer 1 im Ranking, nachdem auch Verfolger Oklahoma City Thunder mit einem 111:105 n.V. gegen die Dallas Mavericks erfolgreich blieb.

Der Heimerfolg der Clippers beruhte auf einer starken Teamleistung, alle elf eingesetzten Akteure trugen sich im Staples Center in die Scorerliste ein. Für Boston war es die deutlichste Schlappe der gesamten Saison. In Oklahoma City war Thunder-Star Kevin Durant mit 40 Zählern der überragende Spieler. Für Ex-Meister Dallas wird es nach der 17. Niederlage im 29. Spiel für das Play-off bereits eng. Dirk Nowitzki kam in seinem zweiten Einsatz nach seinem Comeback auf gerade einmal neun Punkte.

Abseits des sportlichen Geschehens fasste Dwyane Wade von Meister Miami eine Sperre für ein Spiel aus. Der Heat-Guard hatte im Spiel gegen Charlotte am Mittwoch seinen Gegenspieler Ramon Sessions gekickt.

Struggling

Dirk Nowitzki läuft bei seinem Comeback bei den Dallas Mavericks nach zweimonatiger Verletzungspause weiter einem Erfolgserlebnis hinterher. Beim seinem zweiten Einsatz nach einer Knieoperation mussten sich die Texaner bei Vorjahresfinalist Oklahoma City Thunder mit 105:111 nach Verlängerung geschlagen geben und zittern nach der siebten Pleite in den vergangenen acht Spielen in der Western Conference auf dem zwölften und viertletzten Platz mit einer Bilanz von nur zwölf Erfolgen aus 29 Begegnungen um die Play-off-Teilnahme.

Nowitzki, der vor Heiligabend beim 91:129-Debakel seiner Mavericks bei den San Antonio Spurs erstmals wieder auf dem Parkett gestanden hatte, war die lange Zwangspause weiterhin anzumerken und wurde in der Schlussphase der Verlängerung von Trainer Rick Carlisle vom Feld genommen. "The Big D" kam auf lediglich neun Punkte, während sein früherer Nationalmannschafts-Kollege Chris Kaman auf 14 Zähler kam. Erfolgreichster Spieler der Mavericks, die in der Verlängerung eine 104:101-Führung aus den Händen gaben, war Darren Collison mit 32 Punkten. (APA, sid, 28.12.2012)

NBA-Ergebnisse vom Donnerstag: Los Angeles Clippers - Boston Celtics 106:77, Oklahoma City Thunder - Dallas Mavericks 111:105 n.V.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Blake Griffin (r.) ist der Panzer, seine Gegenspieler Pappfiguren.

Share if you care.