Fernsehen 2013 kommt mit Blut, Schweiß und Tränen

27. Dezember 2012, 17:39
37 Postings

Das Programmjahr verspricht eher sanfte Innovation: ORF und Puls 4 steigern ihr Infoangebot, der "Tatort" hofft auf Til Schweiger. Und endlich im deutschsprachigen Fernsehen: "Homeland"

Wien - Das Jahr beginnt mit einem Prachtstück: Die wechselvolle Geschichte des Hotel Adlon setzt Uli Edel am 6., 7. und 9. Jänner im ZDF-ORF-Dreiteiler üppig in Szene. Anhand der fiktiven Figur der Sonja Schadt (Josefine Preuß) verweben sich Dynastie und Historie. Heino Ferch, Marie Bäumer, Anja Kling, Nora von Waldstetten, Ken Duken, Sunnyi Melles und Jürgen Vogel bildet ein Starensemble.

Fernsehen 2013 verspricht ein Jahr mit moderatem Innovationsschub zu werden. Nach wirtschaftsbedingter Entschleunigung setzt das Fernsehen einen Schritt in Richtung schlanker Prosperität.

Mehr ZiB 20, neuer Talk

431,5 Millionen stehen ORF-Fernsehchefin Kathrin Zechner 2013 zur Verfügung. Ein Teil davon geht für täglich sieben Minuten mehr ZiB 20 ab dem ersten Quartal auf. Barbara Stöckl dürfte ab Frühjahr zum deklariert gesellschaftspolitischen Talk am Donnerstag laden. Peter Resetarits und Claudia Reiterer besprechen am 8. Jänner im Bürgerforum die Wehrpflicht-Volksbefragung. Ab 9. Jänner steht der ORF-Mittwoch im Zeichen des Auslands - mit Weltjournal und Doku. Ab 11. Jänner unterhält UniversumHistory. Der Schauplatz wechselt zum Donnerstag, erstmals am 17. Jänner.

Mäßige Bilanz

Zechners Bilanz 2012 fällt mit Flops wie Keine Chance, Einser Team und Mein Leben mäßig aus. Beobachter sind auch für 2013 verhalten optimistisch: Undercover Boss beginnt am 16. Jänner und kollidiert mit der Ski-WM ab 4. Februar. Unkonventionelle Bilder der Nähe bieten ab 9. Jänner Reiseckers Reisen und eine Schladming-Dokusoap. In Serie gehen Harald Krassnitzer in Paul Kemp und Claudia Kottal in Cop Stories.

Puls 4 will im Frühjahr mit der täglichen, einstündigen Infoshow Guten Abend Österreich um 18.45 Uhr den ORF-Vorabend herausfordern.

"Tatort" mit Schweiger

Rasante Zuwächse verspricht der Tatort: Voraussichtlich am 10. März gehen Til Schweiger und Yalcin Gümer erstmals auf Tour. Vier weitere neue Kommissare im Laufe des Jahres ergibt unterm Strich 21 Teams.

Darüber hinaus wartet die übliche Mischung: Im März schwingen Rudi Roubinek, Rainer Schönfelder, Doris Schretzmayer und Angelika Ahrens das Tanzbein zur achten Staffel Dancing Stars. Ab 11. Jänner schlucken zum siebenten Mal Promis im RTL-Dschungel Maden. Deutschland sucht ab 5. Jänner bereits den zehnten Superstar. Oliver Pocher debütiert ebendort mit Alle auf den Kleinen am 4. Jänner. Nicht fehlen darf Mittelalteraction: Kate Mosses Das verlorene Labyrinth bürgt für Blut, Schweiß und Tränen ab 12. Jänner.

Jahr der Abschiede

2013 ist aber auch das Jahr der Abschiede. ATV stellt Life ein, Claus Theo Gärtner löst den letzten Fall für zwei, Iris Berben trennt sich von Rosa Roth, Siegfried Rauch verlässt Das Traumschiff. Forsthaus Falkenau, Der Landarzt, und Kommissar Stolberg ereilt der Serientod.

Homeland, Elementary

Bleiben erfreuliche Serienpremieren: Sat.1 zeigt ab 3. Februar die erste Staffel des großartigen Homeland, im ORF intrigiert noch einmal Larry Hagman in Dallas, Sherlock Holmes tüftelt mit Lucy Liu als flotter "Mrs. Watson" in Elementary ab 10. Jänner auf Sat.1. (Doris Priesching, DER STANDARD, 28.12.2012)

  • Wieder schick: Mittelalteraction mit John Lynch (li.) und Tom Felton in "Das verlorene Labyrinth" ab 11. Jänner im ORF.
    foto: orf

    Wieder schick: Mittelalteraction mit John Lynch (li.) und Tom Felton in "Das verlorene Labyrinth" ab 11. Jänner im ORF.

  • Claire Danes endlich auch im deutschsprachigen Fernsehen: "Homeland" auf Sat.1.
    foto: tnt

    Claire Danes endlich auch im deutschsprachigen Fernsehen: "Homeland" auf Sat.1.

  • ORF verlängert im ersten Quartal "ZiB 20" mit Roman Rafreider um sieben Minuten.
    foto: orf/leitner

    ORF verlängert im ersten Quartal "ZiB 20" mit Roman Rafreider um sieben Minuten.

Share if you care.