Zynga schließt japanische Niederlassung

27. Dezember 2012, 10:57
posten

"Farmville"-Hersteller spricht von "mehreren Gründen" ohne auf konkrete Probleme einzugehen.

Der in der Krise befindliche "Farmville"-Hersteller Zynga setzt seinen Sparkurs fort. Mit 31. Jänner soll der Firmensitz in Tokio geschlossen werden. In einer sehr vagen Stellungnahme spricht Zynga Japan-Chef Kenji Matsubara von "einer Reihe von Gründen", berichtet Gameindustry.

Nicht umsonst gesammelt

Im gleichen Atemzug versprach Matsubara, dass das in Japan veröffentlichte digitale Sammelkartenspiel "Yin Ayakashi" weiterhin unterstützt werde. (red, derStandard.at, 27.12.2012)

  • Zynga zieht sich aus Japan zurück.
    foto: zynga

    Zynga zieht sich aus Japan zurück.

Share if you care.