Aufgegeben wird nur ein Brief

26. Dezember 2012, 19:21
75 Postings

Manchester United schlug Newcastle nach dreimaligen Rückstand 4:3 - Nächste Schlappe für Aston Villa - Meister Manchester City verliert in Sunderland 0:1

Manchester - Manchester United war am "Boxing Day" der große Sieger in der englischen Fußball-Premier-League. ManUnited rang Newcastle United am Mittwoch in einem spektakulären Schlagabtausch daheim nach dreimaligem Rückstand 4:3 nieder. Weil der Stadtrivale und Meister Manchester City auswärts gegen Sunderland 0:1 verlor, baute United den Vorsprung in der Tabelle auf komfortable sieben Punkte aus.

Newcastle war auf dem besten Weg, den ersten Sieg im Old-Trafford-Stadion seit fast 41 Jahren zu feiern. Die Gäste führten bei strömendem Regen durch James Perch (4.), Jonathan Evans (29./Eigentor) und Papiss Cisse (68.) 1:0, 2:1 und 3:2, United glich jedoch durch Evans (25.), Patrice Evra (58.), und Robin van Persie (71./13. Saisontreffer) jeweils aus. Den Siegestreffer markierte dann in letzter Minute Javier Hernandez (90.).

ManUnited bleibt damit am zweiten Weihnachtsfeiertag fast unschlagbar, die Truppe von Langzeitcoach Sir Alex Fergurson hat den 10. Erfolg en suite und den 16. Sieg in den jüngsten 19 Partien am "Boxing Day" eingefahren.

Rooney fällt 2 bis 3 Wochen aus

Auf Starstürmer Wayne Rooney muss ManUnited zwei bis drei Wochen verzichten, Rooney verfolgte die Partie aus der VIP-Lounge. Der englische Teamangreifer zog sich am Dienstag im Training eine Knieverletzung zu.

Den Tag für United perfekt machte die gleichzeitige City-Niederlage, die erste in der Fremde in der laufenden Meisterschaft. Der amtierende Meister kassierte in Sunderland durch ein Tor von Adam Johnson (53.) eine 0:1-Schlappe.

City-Trainer Roberto Mancini war nach der Pleite  erbost, vor allem über die Leistung von Schiedsrichter Kevin Friend. "Vielleicht hat er zu Weihnachten zu viel gegessen", meinte Mancini. Der Italiener ärgerte sich, weil vor dem entscheidenden Treffer ein angebliches Foul an Pablo Zabaleta nicht geahndet wurde.

Weiter im Mittelfeld der Tabelle steckt Liverpool fest, die "Reds" verloren auswärts gegen Stoke City 1:3 und sind Zehnter. Der bereits entthronte Champions-League-Sieger Chelsea festigte mit einem 1:0-Auswärtserfolg gegen Norwich City Rang drei, den Treffer markierte Juan Mata (38.).

Nächste Schlappe für Villa

Drei Tage nach dem 0:8-Debakel auswärts gegen Chelsea lief Aston Villa derweil in die nächste hohe Niederlage. Der Club aus Birmingham musste sich daheim vor 37.000 Zuschauern Tottenham Hotspur 0:4 geschlagen geben.

Trainer Paul Lambert nahm nach dem 0:8 gegen Chelsea zahlreiche Änderungen vor, ÖFB-Teamstürmer Weimann stand laut Club-Angaben verletzungsbedingt nicht im Kader. Details über die Verletzung des Wieners gab es vorerst nicht. Mann des Spiels war Gareth Bale mit einem lupenreinen Hattrick (61.,73., 84.). Davor hatte Jermain Defoe (58.) das 1:0 erzielt. (APA/Reuters, 26.12.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Matchwinner "Chicharito" erhielt viel Zuneigung.

Share if you care.