Kasachstan verbietet Oppositionszeitung

25. Dezember 2012, 14:48
1 Posting

"Respublika" als "extremistisch" eingestuft

Astana - Mit Verboten geht die Justiz in der autoritären Ex-Sowjetrepublik Kasachstan weiter scharf gegen Regierungsgegner vor. Ein Gericht in der Stadt Almaty stufte die Oppositionszeitung "Respublika", deren Internetausgabe und weitere acht Publikationen des Verlags als "extremistisch" ein. Die Zeitung kündigte am Dienstag auf ihrer Facebook-Seite Einspruch an.

Kritiker werfen der Führung um Präsident Nursultan Nasarbajew Menschenrechtsverletzungen vor. (APA, 25.12.2012)

Share if you care.